Abenteuer Patagonien

  • Zwischen dem harten Pampasgras wachsen zarte Gräser und Kräuter. Sie sind die Hauptnahrung der Rinder. Vergrößern
    Zwischen dem harten Pampasgras wachsen zarte Gräser und Kräuter. Sie sind die Hauptnahrung der Rinder.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Diana Friz züchtet in der argentinischen Pampa Hereford- und Angusrinder. Vergrößern
    Diana Friz züchtet in der argentinischen Pampa Hereford- und Angusrinder.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Die immergrünen Araukarien oder Andentannen zählen zu den ältesten Baumarten der Welt. Sie gehören zur natürlichen Vegetation im Vorland des Vulkans Lanin. Vergrößern
    Die immergrünen Araukarien oder Andentannen zählen zu den ältesten Baumarten der Welt. Sie gehören zur natürlichen Vegetation im Vorland des Vulkans Lanin.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Wie Fähnchen im Wind wirken viele Bäume im sturmumtosten Feuerland. Im kühl-gemäßigten Klima der Küsten gedeihen verschiedene Arten von Südbuchen. Vergrößern
    Wie Fähnchen im Wind wirken viele Bäume im sturmumtosten Feuerland. Im kühl-gemäßigten Klima der Küsten gedeihen verschiedene Arten von Südbuchen.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Der Nationalpark Torres del Paine ist einer der bekanntesten Nationalparks Chiles. Seine schroffen Bergkulissen, die wie Türme in den blauen Himmel ragen, gaben ihm seinen Namen. Vergrößern
    Der Nationalpark Torres del Paine ist einer der bekanntesten Nationalparks Chiles. Seine schroffen Bergkulissen, die wie Türme in den blauen Himmel ragen, gaben ihm seinen Namen.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Arbeiten unter extremen Bedingungen: mit modernster Technik erforschen Wissenschaftler den Grey Gletscher. Vergrößern
    Arbeiten unter extremen Bedingungen: mit modernster Technik erforschen Wissenschaftler den Grey Gletscher.
    Fotoquelle: ZDF/Christoper Gerisch
  • Das Paläontologen-Team bei der Arbeit. Manfred Vogt (l.), Eberhard Frey (M.) und Wolfgang Stinnesbeck (r.) graben nach Dinosaurierknochen im Süden der chilenischen Anden. Vergrößern
    Das Paläontologen-Team bei der Arbeit. Manfred Vogt (l.), Eberhard Frey (M.) und Wolfgang Stinnesbeck (r.) graben nach Dinosaurierknochen im Süden der chilenischen Anden.
    Fotoquelle: ZDF/Anja Kindler
  • Guanakos gehören zur Familie der Kamele. Sie leben in Familienverbänden von circa 15 Tieren und sind in offenen Grasländern bis zu 4000 Meter Höhe zuhause. Vergrößern
    Guanakos gehören zur Familie der Kamele. Sie leben in Familienverbänden von circa 15 Tieren und sind in offenen Grasländern bis zu 4000 Meter Höhe zuhause.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Bertil Hoepke ist gelernter Forstwirt und lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie in Patagonien im Schatten des Vulkans Lanin. Vergrößern
    Bertil Hoepke ist gelernter Forstwirt und lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie in Patagonien im Schatten des Vulkans Lanin.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Eberhard Frey ist als Paläontologe und Dinosaurierexperte seit vielen Jahren in Patagonien unterwegs. Vergrößern
    Eberhard Frey ist als Paläontologe und Dinosaurierexperte seit vielen Jahren in Patagonien unterwegs.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
  • Forstwirt Bertil Hoepke ist meistens mit dem Pferd unterwegs. Mit dem Pflanzen von Kiefernwäldern will er der Bodenerosion entgegenwirken. Vergrößern
    Forstwirt Bertil Hoepke ist meistens mit dem Pferd unterwegs. Mit dem Pflanzen von Kiefernwäldern will er der Bodenerosion entgegenwirken.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Abenteuer Patagonien

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
ZDFneo
Di., 16.10.
05:25 - 06:05


Patagonien, eine Region an der Spitze Südamerikas, bietet eine große Vielfalt unterschiedlichster Landschaften: von Gletschern bis zu Grassteppen, von Regenwäldern bis zu sturmumtosten Küsten. Das wilde Land zu erkunden, lockt seit Jahrhunderten Entdecker und Abenteurer. "Abenteuer Patagonien" verknüpft historische Geschichten mit dem spannenden Alltag deutscher Protagonisten von heute. Forscher und Landwirte eröffnen den Zuschauern ihren Blick auf Patagonien. Ein Team von Glaziologen und Geografen erforscht das patagonische Inlandeis. Mit unterschiedlichen Methoden analysieren sie den Zustand des Grey Gletschers. Da Gletscher Zeitzeugen des Weltklimas sind, wollen die Forscher deren Dynamik beobachten und damit einen Beitrag zur Beurteilung des globalen Klimawandels leisten. Jenseits der Anden in der patagonischen Pampa lebt und arbeitet seit vielen Jahren eine deutsche Rinderzüchterin. Gauchos treiben die 7500 Tiere einmal im Jahr zusammen, um sie zu begutachten und zu impfen. Ansonsten leben die Rinder unbeaufsichtigt in der weiten Steppe. Mit urzeitlichen Bewohnern Patagoniens beschäftigen sich Paläontologen. Ihnen gelingen weit im Süden Patagoniens sensationelle Knochenfunde von Titanosauriern. Im Schatten des Vulkans Lanin baut ein engagierter Forstwirt Wälder an und nimmt damit den Kampf gegen die drohende Bodenerosion auf. Die nordamerikanischen Ponderosa-Kiefern haben sich als extrem anpassungsfähig an Hitze, Kälte und Wind erwiesen und liefern zudem wertvolles Nutzholz. Sie alle leben und arbeiten in einer Region, die ihresgleichen sucht: unter extremen Klimabedingungen, aber in einer grandiosen Natur. Der Blick in die Vergangenheit zu den Pionieren wie dem portugiesischen Seefahrer Ferdinand Magellan oder dem deutschen Entdecker Gunther Plüschow runden das Bild Patagoniens ab.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Heute reist Dieter Moor nach Afrika und erzählt von dem vielseitigen und faszinierenden Naturerbe dieses Kontinents.

Naturerbe Afrika

Natur+Reisen | 19.10.2018 | 13:20 - 14:05 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Kammchamäleon sind Waldbewohner - und im Grün des Kongo-Dschungels kaum zu entdecken.

Mythos Kongo - Fluss der Extreme

Natur+Reisen | 19.10.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
3/503
Lesermeinung
HR Blick auf Toledo; rechts im Hintergrund der Alcázar, eine auf Felsen errichtete Festung in der Oberstadt Toledos, links im Hintergrund die Kathedrale.

Spaniens spannende Mitte - Madrid, Toledo und die iberische Serengeti

Natur+Reisen | 19.10.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Shirin (Mona Pirzad) und Robert (Felix Klare) müssen als Team zusammenarbeiten.

Die romantische Komödie der ARD wurde an Originalschauplätzen im Iran gedreht und stellt somit ein N…  Mehr

Benni Hornberg (Antoine Monot Jr.) ermittelt diesmal im Frankfurter Bahnhofsmilieu.

Der erste Fall der fünften Staffel führt das Duo Hornberg/Oswald in die Frankfurter Hochfinanz – und…  Mehr

Vor 120 Jahren war das idyllische Örtchen Dawson im kanadischen Yukon erster Anlaufpunkt für den Gold Rush. Auch heute wird noch nach dem wertvollen Rohstoff geschürft.

Zwölf-Kandidaten gehen am Yukon in eine Art Goldgräber-Casting. Als Gewinn winkt ihnen ein Claim, de…  Mehr

Noch immer unvergessen: Der "Fast & Furious"-Star Paul Walker verstarb im November 2013. Er wurde 40 Jahre alt.

In der Dokumentation "Ich war Paul Walker", die bei RTL Nitro zu sehen sein wird, zeigen sich engste…  Mehr

"Mach dir das Leben nicht komplizierter als nötig", heißt die Devise von Beatrice Egli. Doch die Sängerin kennt Schlafstörungen aus eigener Erfahrung: "Manchmal liege ich mitten in der Nacht im Bett und bin plötzlich total kreativ und beschäftige mich mit meiner Musik, mit den Arrangements der Songs und solchen Dingen."

Schlager-Star Beatrice Egli wirkt immer fröhlich und aufgeweckt, doch auch sie hat mit Schlafproblem…  Mehr