Abenteuer Patagonien

  • Bertil Hoepke ist gelernter Forstwirt und lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie in Patagonien im Schatten des Vulkans Lanín. Vergrößern
    Bertil Hoepke ist gelernter Forstwirt und lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie in Patagonien im Schatten des Vulkans Lanín.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Der Perito-Moreno-Gletscher gehört mit seiner gigantischen Kalbungsfront zu den größten Touristenattraktionen Argentiniens. Vergrößern
    Der Perito-Moreno-Gletscher gehört mit seiner gigantischen Kalbungsfront zu den größten Touristenattraktionen Argentiniens.
    Fotoquelle: ZDF/Anja Kindler
  • Die immergrünen Araukarien oder Andentannen zählen zu den ältesten Baumarten der Welt. Sie gehören zur natürlichen Vegetation im Vorland des Vulkans Lanín. Vergrößern
    Die immergrünen Araukarien oder Andentannen zählen zu den ältesten Baumarten der Welt. Sie gehören zur natürlichen Vegetation im Vorland des Vulkans Lanín.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Zwischen dem harten Pampasgras wachsen zarte Gräser und Kräuter. Sie sind die Hauptnahrung der Rinder. Vergrößern
    Zwischen dem harten Pampasgras wachsen zarte Gräser und Kräuter. Sie sind die Hauptnahrung der Rinder.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Guanakos gehören zur Familie der Kamele. Sie leben in Familienverbänden von zirka 15 Tieren und sind in offenen Grasländern bis zu 4000 Meter Höhe zu Hause. Vergrößern
    Guanakos gehören zur Familie der Kamele. Sie leben in Familienverbänden von zirka 15 Tieren und sind in offenen Grasländern bis zu 4000 Meter Höhe zu Hause.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Wie Fähnchen im Wind wirken viele Bäume im sturmumtosten Feuerland. Im kühl-gemäßigten Klima der Küsten gedeihen verschiedene Arten von Südbuchen. Vergrößern
    Wie Fähnchen im Wind wirken viele Bäume im sturmumtosten Feuerland. Im kühl-gemäßigten Klima der Küsten gedeihen verschiedene Arten von Südbuchen.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Der Nationalpark Torres del Paine ist einer der bekanntesten Nationalparks Chiles. Seine schroffen Bergkulissen, die wie Türme in den blauen Himmel ragen, gaben ihm seinen Namen. Vergrößern
    Der Nationalpark Torres del Paine ist einer der bekanntesten Nationalparks Chiles. Seine schroffen Bergkulissen, die wie Türme in den blauen Himmel ragen, gaben ihm seinen Namen.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Arbeiten unter extremen Bedingungen: Mit modernster Technik erforschen Wissenschaftler den Grey Gletscher. Vergrößern
    Arbeiten unter extremen Bedingungen: Mit modernster Technik erforschen Wissenschaftler den Grey Gletscher.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Forstwirt Bertil Hoepke ist meistens mit dem Pferd unterwegs. Mit dem Pflanzen von Kiefernwäldern will er der Bodenerosion entgegenwirken. Vergrößern
    Forstwirt Bertil Hoepke ist meistens mit dem Pferd unterwegs. Mit dem Pflanzen von Kiefernwäldern will er der Bodenerosion entgegenwirken.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Spartanische Unterkunft: Das Zeltlager der Dinoforscher am Fuß der chilenischen Anden ist nur mit dem Pferd erreichbar. Vergrößern
    Spartanische Unterkunft: Das Zeltlager der Dinoforscher am Fuß der chilenischen Anden ist nur mit dem Pferd erreichbar.
    Fotoquelle: ZDF/Anja Kindler
  • Diana Friz züchtet in der argentinischen Pampa Hereford- und Angusrinder. Vergrößern
    Diana Friz züchtet in der argentinischen Pampa Hereford- und Angusrinder.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Die Pampa gehört zu den charakteristischen Landschaften Patagoniens. Sie erstreckt sich im argentinischen Teil östlich der Anden. Vergrößern
    Die Pampa gehört zu den charakteristischen Landschaften Patagoniens. Sie erstreckt sich im argentinischen Teil östlich der Anden.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Der Meeresbiologe Jürgen Laudin (2.v.r.) erforscht mit seinem Team Kaltwasserkorallen im Comau-Fjord an der Westküste Patagoniens. Vergrößern
    Der Meeresbiologe Jürgen Laudin (2.v.r.) erforscht mit seinem Team Kaltwasserkorallen im Comau-Fjord an der Westküste Patagoniens.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Die Dreharbeiten auf dem patagonischen Inlandeis stellten an das Team extreme Anforderungen. Vergrößern
    Die Dreharbeiten auf dem patagonischen Inlandeis stellten an das Team extreme Anforderungen.
    Fotoquelle: ZDF/Christopher Gerisch, Spi
  • Das Paläontologen-Team bei der Arbeit. Manfred Vogt, Eberhard Frey und Wolfgang Stinnesbeck (v.l.n.r.) graben nach Dinosaurierknochen im Süden der chilenischen Anden. Vergrößern
    Das Paläontologen-Team bei der Arbeit. Manfred Vogt, Eberhard Frey und Wolfgang Stinnesbeck (v.l.n.r.) graben nach Dinosaurierknochen im Süden der chilenischen Anden.
    Fotoquelle: ZDF/Anja Kindler
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Abenteuer Patagonien

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
3sat
Mi., 26.12.
10:10 - 10:55


Patagonien, eine Region an der Spitze Südamerikas, bietet eine große Vielfalt unterschiedlichster Landschaften: von Gletschern bis zu Grassteppen, von Regenwäldern bis zu sturmumtosten Küsten. Das wilde Land zu erkunden, lockt seit Jahrhunderten Entdecker und Abenteurer. "Abenteuer Patagonien" verknüpft historische Geschichten mit dem spannenden Alltag deutscher Protagonisten von heute. Forscher und Landwirte eröffnen den Zuschauern ihren Blick auf Patagonien. Ein Team von Glaziologen und Geografen erforscht das patagonische Inlandeis. Mit unterschiedlichen Methoden analysieren sie den Zustand des Grey Gletschers. Da Gletscher Zeitzeugen des Weltklimas sind, wollen die Forscher deren Dynamik beobachten und damit einen Beitrag zur Beurteilung des globalen Klimawandels leisten. Jenseits der Anden in der patagonischen Pampa lebt und arbeitet seit vielen Jahren eine deutsche Rinderzüchterin. Gauchos treiben die 7500 Tiere einmal im Jahr zusammen, um sie zu begutachten und zu impfen. Ansonsten leben die Rinder unbeaufsichtigt in der weiten Steppe. Mit urzeitlichen Bewohnern Patagoniens beschäftigen sich Paläontologen. Ihnen gelingen weit im Süden Patagoniens sensationelle Knochenfunde von Titanosauriern. Im Schatten des Vulkans Lanin baut ein engagierter Forstwirt Wälder an und nimmt damit den Kampf gegen die drohende Bodenerosion auf. Die nordamerikanischen Ponderosa-Kiefern haben sich als extrem anpassungsfähig an Hitze, Kälte und Wind erwiesen und liefern zudem wertvolles Nutzholz. Sie alle leben und arbeiten in einer Region, die ihresgleichen sucht: unter extremen Klimabedingungen, aber in einer grandiosen Natur. Der Blick in die Vergangenheit zu den Pionieren wie dem portugiesischen Seefahrer Ferdinand Magellan oder dem deutschen Erkunder Gunther Plüschow runden das Bild Patagoniens ab.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte In der Penobscot Bay vermehren sich Hummer so zahlreich wie nirgendwo sonst in den USA. Stonington ist die Hummermetropole Maines.
Pro Printobjekt dŸrfen maximal 3 Fotos verwendet werden!

Amerikas Ostküste - New Hampshire und Maine

Natur+Reisen | 26.12.2018 | 08:35 - 09:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Arved Fuchs (r.) gehört zu den bekanntesten Arktikexperten weltweit. Ihm gelang 1993 als dritter Seefahrer die Durchquerung der legendären Nord-West-Passage.

Abenteuer Polarkreis

Natur+Reisen | 26.12.2018 | 10:55 - 11:40 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Die Rhön

Die Rhön - Vom Sommer zum Winter

Natur+Reisen | 26.12.2018 | 17:15 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr