Abenteuer Sibirien

  • Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv. Vergrößern
    Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv. Weite Teile der Halbinsel gleichen einer Mondlandschaft. Vergrößern
    Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv. Weite Teile der Halbinsel gleichen einer Mondlandschaft.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Schneemobile sind im Winter neben Helikoptern die einzigen Fortbewegungsmittel in Sibirien. Vergrößern
    Schneemobile sind im Winter neben Helikoptern die einzigen Fortbewegungsmittel in Sibirien.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Russland-Experte Markus Radday vom WWF am Baikalsee. Vergrößern
    Russland-Experte Markus Radday vom WWF am Baikalsee.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Morgenstimmung im Nalychevo-Park auf Kamtschatka. Vergrößern
    Morgenstimmung im Nalychevo-Park auf Kamtschatka.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Irkutsk galt lange als das "Paris Sibiriens". Noch heute findet man in der Stadt nahe des Baikalsees viele alte Holzhäuser. Vergrößern
    Irkutsk galt lange als das "Paris Sibiriens". Noch heute findet man in der Stadt nahe des Baikalsees viele alte Holzhäuser.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv. Vergrößern
    Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Die Nenzen leben das ganze Jahr über im Chum, dem traditionellen Wohnzelt. Alle paar Wochen ziehen sie mit ihrem Zelt und den Tieren zu einem anderen Platz in der Tundra. Vergrößern
    Die Nenzen leben das ganze Jahr über im Chum, dem traditionellen Wohnzelt. Alle paar Wochen ziehen sie mit ihrem Zelt und den Tieren zu einem anderen Platz in der Tundra.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Der berühmte Schamanenfelsen auf der Insel Olkhon im Baikalsee gehört zu den wichtigsten heiligen Orten der Schamenen. Vergrößern
    Der berühmte Schamanenfelsen auf der Insel Olkhon im Baikalsee gehört zu den wichtigsten heiligen Orten der Schamenen.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
Natur+Reisen, Land und Leute
Abenteuer Sibirien

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2012
3sat
Mo., 28.05.
13:20 - 14:05
Folge 1, Vorstoß ins Unbekannte


Riesige Rohstoffvorkommen, unberührte Natur, eine einzigartige Tierwelt und uralte Kulturen: Sibirien. Es waren Deutsche, die sich dort im 18. Jahrhundert als erste Siedler niederließen. Die zweiteilige Dokumentation "Abenteuer Sibirien" verknüpft die deutsche Historie Sibiriens mit der faszinierenden Gegenwart des Landes. Teil eins begleitet deutsche Wissenschaftler auf ihren Entdeckungsreisen. Auf Kamtschatka, einer der aktivsten Erdbebenzonen der Erde, erforscht Christel van den Bogaard mit ihrem Team die Mechanismen der Erdplatten-Tektonik. Sie versucht herauszufinden, welchem Rhythmus die Erdbeben und Vulkanausbrüche folgen und wie stark sie unser Klima beeinflussen. Der Film folgt auch dem Ethnologen Florian Stammler auf die arktische Halbinsel Jamal, unter der das größte Erdgasfeld der Erde liegt. Der Wissenschaftler lebt mehrere Wochen im Jahr bei dem Volk der Nenzen. Die Rentierzüchter, ein indigenes Volk mit etwa 41 000 Angehörigen, ziehen das ganze Jahr mit ihren Tieren durch die Eiswüste und müssen sich trotz ihres traditionellen Alltags mit den Öl - und Gasmultis arrangieren. Umweltexperten und Russlandkenner wie Markus Radday versuchen in einem schier aussichtslosen Kampf, die einzigartige Tier - und Pflanzenwelt Sibiriens vor dem Raubbau der Rohstoffindustrie zu retten. Raddays besonderes Augenmerk gilt so seltenen Tieren wie Baikalrobben und Sibirischen Tigern. Alle deutschen Forscher von heute wandeln auf den Spuren von Georg Wilhelm Steller. Mitte des 18. Jahrhunderts durchquerte der deutsche Wissenschaftspionier das riesige Land im Auftrag des Zaren. Anderthalb Jahre lang reiste Autor Kay Siering mit Kameramann Jürgen Heck und Assistent Yannick Schmeil immer wieder nach Sibirien. Insgesamt verbrachte das Team mehr als elf Wochen in der russischen Einsamkeit. Temperaturen zwischen minus 40 Grad und plus 35 Grad Celsius stellten Filmemacher und Equipment immer wieder vor enorme Herausforderungen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Moderator Axel Bulthaupt.

Sagenhaft - Das Mecklenburger Seenland

Natur+Reisen | 27.05.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik ist Sibiriens Tor in die Welt. Von hier aus werden Waren und
Rohstoffe verschifft.

Abenteuer Sibirien - Aufbruch der Glücksritter

Natur+Reisen | 28.05.2018 | 14:05 - 14:50 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
3sat Zitronenbäume.

Wo die Zitronen blüh'n - Eine süßsaure Reise von den Alpen bis Sizilien

Natur+Reisen | 28.05.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr

Im "Mallorca Spezial" der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es einen unerwünschten Gast.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr