Abenteuer Sibirien

  • Die Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik ist Sibiriens Tor in die Welt. Von hier aus werden Waren und
Rohstoffe verschifft. Vergrößern
    Die Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik ist Sibiriens Tor in die Welt. Von hier aus werden Waren und Rohstoffe verschifft.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Sowjetisches Militär-Denkmal vor Wohnblock in
Magadan. Die ostsibirische Stadt wurde 1929 als
Zwangsarbeiterlager gegründet. Vergrößern
    Sowjetisches Militär-Denkmal vor Wohnblock in Magadan. Die ostsibirische Stadt wurde 1929 als Zwangsarbeiterlager gegründet.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Die Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik ist Sibiriens Tor in die Welt. Von hier aus werden Waren und
Rohstoffe verschifft. Vergrößern
    Die Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik ist Sibiriens Tor in die Welt. Von hier aus werden Waren und Rohstoffe verschifft.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Das Kaufhaus "GUM" an der Hauptstraße von
Wladiwostok wurde im 19. Jahrhundert von zwei
Hamburger Kaufleuten gegründet. Damals hieß es
"Kunst und Albers" Vergrößern
    Das Kaufhaus "GUM" an der Hauptstraße von Wladiwostok wurde im 19. Jahrhundert von zwei Hamburger Kaufleuten gegründet. Damals hieß es "Kunst und Albers"
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Helikopter sind im Winter die einzigen
Fortbewegungsmittel, um zu abgelegenen
Siedlungen in Sibirien zu gelangen. Auch die
Bohrtürme auf dem VCNG-Ölfeld werden aus der
Luft versorgt. Vergrößern
    Helikopter sind im Winter die einzigen Fortbewegungsmittel, um zu abgelegenen Siedlungen in Sibirien zu gelangen. Auch die Bohrtürme auf dem VCNG-Ölfeld werden aus der Luft versorgt.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Stadtansicht von Magadan. Die ostsibirische Stadt wurde 1929 als Zwangsarbeiterlager gegründet. Vergrößern
    Stadtansicht von Magadan. Die ostsibirische Stadt wurde 1929 als Zwangsarbeiterlager gegründet.
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
  • Bohrmeister Thomas Sand reist alle vier Wochen zu
seiner Bohranlage in der sibirischen Einsamkeit Vergrößern
    Bohrmeister Thomas Sand reist alle vier Wochen zu seiner Bohranlage in der sibirischen Einsamkeit
    Fotoquelle: ZDF/Kay Siering
Natur+Reisen, Land und Leute
Abenteuer Sibirien

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2012
3sat
Mo., 28.05.
14:05 - 14:50
Folge 2, Aufbruch der Glücksritter


Der zweite Teil der Dokumentation begleitet deutsche Glücksritter, die es geschafft haben, ihren persönlichen Traum in Sibirien zu verwirklichen. In der westsibirischen Tiefebene hat es Landwirt Stefan Dürr zu einem der wichtigsten Milchbauern Russlands gebracht. Als Praktikant kam er vor 23 Jahren nach Russland, heute beschäftigt er 2500 Angestellte, bewirtschaftet 150 000 Hektar Land. Ein Glücksritter ganz anderer Art ist Thomas Sand. Mitten in der schier unendlichen Taiga bohrt der deutsche Experte nach Erdöl - auch im Winter bei minus 40 Grad Celsius. Das Leben zwischen Bohrturm und Containern erfordert viel Disziplin. Aber Thomas Sand gefällt der Gedanke, dass "sein" Öl und Gas auch deutsche Autos fahren lässt und Wohnungen heizt. Weit im Osten zwischen Beringsee und chinesischer Grenze betreut ein Pastor aus Deutschland die flächenmäßig größte Kirchengemeinde der Welt. 1992 kam der Hamburger zu einem Studienaufenthalt nach Wladiwostok. Seine erste Aufgabe war es, die Lutheraner in der Stadt zu finden, die wegen ihres Glaubens im Untergrund lebten. Die modernen Glücksritter setzen das fort, was Siedler aus Deutschland einst begonnen haben. Einer von ihnen war Adolph Dattan. Der deutsche Kaufmann kam in jungen Jahren mittellos nach Sibirien und wurde schließlich erfolgreicher Geschäftsführer der ersten Kaufhauskette "Kunst & Albers" in Wladiwostok. Die Waren kamen größtenteils aus Hamburg, bis zu 130 Tage dauerte die Schifffahrt von Europa bis nach Sibirien. Dattans Erfolgsgeschichte endete mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Expedition in die Heimat
Logo

Expedition in die Heimat - Ganz schön im Wandel - Traben-Trarbach an der Mosel

Natur+Reisen | 28.05.2018 | 08:05 - 08:50 Uhr
3.33/5030
Lesermeinung
SWR DorfLeben!

DorfLeben! - Drei aus Meerfeld

Natur+Reisen | 28.05.2018 | 08:50 - 09:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv.

Abenteuer Sibirien - Vorstoß ins Unbekannte

Natur+Reisen | 28.05.2018 | 13:20 - 14:05 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
News
Vierteiliger schwedisch-französischer Hochglanzkrimi "Midnight Sun": Die Pariser Ermittlerin Kahina Zadi (Leila Bekhti) wird ins menschenleere Nordschweden geschickt, um eine Mordserie aufzuklären (Szene mit Richard Ulfsäter).

An vier Sonntagen zeigt das ZDF die fantastisch inszenierte Krimi-Serie "Midnight Sun" und erhebt si…  Mehr

Der Traum von unbeschwerten, ewige Ferien bleibt auch für sie ein Traum (von links): Tubbie (Franz Rogowski), Birdie (Jordan Dwyer), Marie (Maresi Riegner), Jojo (Emanuel Schiller) und Tim (Jonas Dassler).

Das Drama "Uns geht es gut", das nun erstmals im Free-TV ausgestrahlt wird, zeigt fünf eng miteinand…  Mehr

Vor rund 1,4 Millionen Jahren entdeckte der Homo erectus das Feuer. Eine der ältesten Feuerstellen wurden in der Olduvai-Schlucht in Tansania gefunden.

Im Rahmen der ZDF-Terra-X-Reihe zeigt die Dokumentation "Sternstunden der Steinzeit" die entscheiden…  Mehr

Die zweite Generation der Griswolds (von rechts): Vater Rusty (Ed Helms) und Mutter Debbie (Christina Applegate) und Söhne Kevin (Steele Stebbins) und James (Skyler Gisondo)

ProSieben zeigt die Komödie "Vacation – Wir sind die Griswolds" als Free-TV-Premiere. Die neue Gener…  Mehr

Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr