Abenteuer Sibirien

  • Die Nenzen leben das ganze Jahr über im Chum, dem traditionellen Wohnzelt. Alle paar Wochen ziehen sie mit ihrem Zelt und den Tieren zu einem anderen Platz in der Tundra. Vergrößern
    Die Nenzen leben das ganze Jahr über im Chum, dem traditionellen Wohnzelt. Alle paar Wochen ziehen sie mit ihrem Zelt und den Tieren zu einem anderen Platz in der Tundra.
    Fotoquelle: ZDF
  • Die deutsche Vulkanologin Christel van den Bogaard erforscht die Bewegung der Erdplatten auf Kamtschatka. Vergrößern
    Die deutsche Vulkanologin Christel van den Bogaard erforscht die Bewegung der Erdplatten auf Kamtschatka.
    Fotoquelle: ZDF
  • Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv. Vergrößern
    Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv.
    Fotoquelle: ZDF
  • Im Nalychevo-Naturpark wurde mit Unterstützung des WWF ein Projekt für sanften Tourismus ins Leben gerufen: Wanderer können kleine Hütten mieten. Vergrößern
    Im Nalychevo-Naturpark wurde mit Unterstützung des WWF ein Projekt für sanften Tourismus ins Leben gerufen: Wanderer können kleine Hütten mieten.
    Fotoquelle: ZDF
  • Der vierjährige Marad lebt das ganze Jahr über mit seinen Eltern im Chum, dem traditionellen Wohnzelt der Nenzen, in der sibirischen Arktis. Vergrößern
    Der vierjährige Marad lebt das ganze Jahr über mit seinen Eltern im Chum, dem traditionellen Wohnzelt der Nenzen, in der sibirischen Arktis.
    Fotoquelle: ZDF
  • Im Winter ernähren sich die Rentiere der Nenzen von Flechten, die unter der Schneeschicht wachsen. Vergrößern
    Im Winter ernähren sich die Rentiere der Nenzen von Flechten, die unter der Schneeschicht wachsen.
    Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Land und Leute
Abenteuer Sibirien

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 11/11 bis 18/11
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
arte
So., 11.11.
13:15 - 14:00
Vorstoß ins Unbekannte


Auf der Halbinsel Kamtschatka, einer der aktivsten Erdbebenzonen der Erde, erforscht die Vulkanologin Christel van den Bogaard mit ihrem Team die Mechanismen der Erdplatten-Tektonik. Sie versucht herauszufinden, welchem Rhythmus die Erdbeben und Vulkanausbrüche folgen und wie stark sie das Klima beeinflussen. Der Ethnologe Florian Stammler lebt mehrere Wochen im Jahr bei Rentierzüchtern auf der arktischen Halbinsel Jamal, unter der das größte Erdgasfeld der Erde lagert. Die Nenzen ziehen das ganze Jahr mit ihren Tieren durch die Eiswüste und müssen ihren traditionellen Alltag mit den Öl- und Gasmultis unter einen Hut bringen. Umweltexperten und Russlandkenner wie Markus Radday versuchen in einem schier aussichtslosen Kampf, die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt Sibiriens vor dem Raubbau der Rohstoffindustrie zu retten. Raddays besonderes Augenmerk gilt so seltenen Tieren wie Baikalrobben und Sibirischen Tigern. Diese deutschen Forscher wandeln auf den Spuren von Georg Wilhelm Steller. Mitte des 18. Jahrhunderts durchquerte der deutsche Wissenschaftspionier unter unvorstellbaren Strapazen das riesige Land im Auftrag des russischen Zaren. Der junge Deutsche wollte Sibirien erforschen und bis zum östlichen Ende vordringen. Von Kamtschatka aus sollte er gemeinsam mit dem dänischen Kapitän Vitus Bering nach einer Landverbindung zwischen Sibirien und Alaska suchen. Im Gegensatz zu Vitus Bering blieb Steller unbekannt, nur ein paar Tiere und Pflanzen wurden nach ihm benannt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte In der Glacier Bay liegt bei Ebbe abgebrochenes Gletschereis am Ufer.

Abenteuer Alaska

Natur+Reisen | 11.11.2018 | 12:30 - 13:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Fritz Messner, Lehrer, Künstler, Musiker - St. Michael im Lungau .

Menschen im Salzburger Land

Natur+Reisen | 11.11.2018 | 13:05 - 13:40 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Moderator Axel Bulthaupt.

Sagenhaft - Das Mecklenburger Seenland

Natur+Reisen | 11.11.2018 | 14:00 - 15:28 Uhr
/500
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr