Abenteuer Sibirien

  • Landschaft bei Magadan im Osten Sibiriens im "Indian Summer" Vergrößern
    Landschaft bei Magadan im Osten Sibiriens im "Indian Summer"
    Fotoquelle: ZDF
  • Stadtansicht von Magadan: Die ostsibirische Stadt wurde 1929 als Zwangsarbeiterlager gegründet. Vergrößern
    Stadtansicht von Magadan: Die ostsibirische Stadt wurde 1929 als Zwangsarbeiterlager gegründet.
    Fotoquelle: ZDF
  • Luftaufnahme einer sibirischen Raffinerie Vergrößern
    Luftaufnahme einer sibirischen Raffinerie
    Fotoquelle: ZDF
  • Sowjetisches Militär-Denkmal vor einem Wohnblock in Magadan: Die ostsibirische Stadt wurde 1929 als Zwangsarbeiterlager gegründet. Vergrößern
    Sowjetisches Militär-Denkmal vor einem Wohnblock in Magadan: Die ostsibirische Stadt wurde 1929 als Zwangsarbeiterlager gegründet.
    Fotoquelle: ZDF
  • Die Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik ist Sibiriens Tor in die Welt: Von hier aus werden Waren und Rohstoffe verschifft. Vergrößern
    Die Hafenstadt Wladiwostok am Pazifik ist Sibiriens Tor in die Welt: Von hier aus werden Waren und Rohstoffe verschifft.
    Fotoquelle: ZDF
  • Steilküste des Ochotskischen Meeres bei Magadan Vergrößern
    Steilküste des Ochotskischen Meeres bei Magadan
    Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Land und Leute
Abenteuer Sibirien

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 11/11 bis 18/11
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
arte
So., 11.11.
14:15 - 15:00
Aufbruch der Glücksritter


In der westsibirischen Tiefebene hat es der Landwirt Stefan Dürr zu einem der wichtigsten Milchbauern Russlands gebracht. Als Praktikant kam er vor 23 Jahren nach Russland, heute beschäftigt er 2.500 Angestellte, mit denen er 150.000 Hektar Land bewirtschaftet. Ein Glücksritter ganz anderer Art ist Thomas Sand. Mitten in der unendlichen Taiga bohrt er nach Erdöl, auch im Winter bei minus 40 Grad. Das Leben zwischen Bohrturm und Containern erfordert viel Disziplin. Aber Thomas Sand gefällt der Gedanke, dass "sein" Öl und Gas auch deutsche Autos fahren lässt und deutsche Wohnungen heizt. Weit im Osten Sibiriens zwischen Beringsee und chinesischer Grenze betreut ein deutscher Pastor die flächenmäßig größte Kirchengemeinde der Welt. Manfred Brockmann hat die Aufgabe seines Lebens gefunden. 1992 kam der Hamburger zu einem Studienaufenthalt nach Wladiwostok. Seine erste Aufgabe war es, die Lutheraner in der Stadt zu finden, die wegen ihres Glaubens im Untergrund lebten. Die modernen Glücksritter setzen fort, was die ersten Siedler aus Deutschland Ende des 19. Jahrhunderts einst begannen. Einer von ihnen war Adolph Dattan. Der deutsche Kaufmann kam in jungen Jahren mittellos nach Sibirien und wurde schließlich der erfolgreiche Geschäftsführer der ersten Kaufhauskette "Kunst & Albers" in Wladiwostok. Die Waren kamen größtenteils aus Hamburg, bis zu 130 Tage dauerte die Schifffahrt von Europa bis ans andere Ende der Welt. Dattans Erfolgsgeschichte endete mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges.
Atemberaubende Weite, klirrende Kälte, unvorstellbarer Reichtum: Das ist Sibirien. Ein Land der Superlative. So groß wie ein Kontinent, 37-mal so groß wie Deutschland. Die Natur im fernen Osten ist erbarmungslos, das Leben in Sibirien steckt voller Gefahren. Trotzdem zieht es seit Jahrhunderten die Menschen in seinen Bann. In der russischen Weite sind sie auf der Suche nach Wissen und nach Glück. Es waren Deutsche, die sich im 18. Jahrhundert als erste Siedler in die unwirtlichen Gebiete des Ostens vorwagten und auf abenteuerlichen Expeditionen ihr Leben riskierten. Viele Deutsche folgten ihnen, bis heute. Sie alle suchen Chancen und Herausforderungen in diesem Land der Extreme. Die zweiteilige TV-Dokumentation "Abenteuer Sibirien" verknüpft die deutsche Historie Sibiriens mit der faszinierenden Gegenwart. Denn noch immer gilt das riesige Gebiet zwischen dem Ural und dem Pazifik als Schatzkammer Russlands. Gigantische Rohstoffvorkommen, unberührte Natur, eine faszinierende Tierwelt und uralte Kulturen locken auch heute noch Wissenschaftler und Glücksjäger in den Osten. Der zweite Teil der Dokumentation begleitet deutsche Glücksritter, die es geschafft haben, ihren persönlichen Traum in Sibirien zu verwirklichen. In der westsibirischen Tiefebene hat es Landwirt Stefan Dürr zu einem der wichtigsten Milchbauern Russlands gebracht. Als Praktikant kam er vor 23 Jahren nach Russland, heute beschäftigt er 2500 Angestellte, bewirtschaftet 150 000 Hektar Land. Ein Glücksritter ganz anderer Art ist Thomas Sand. Mitten in der unendlichen Taiga bohrt der deutsche Experte nach Erdöl. Auch im Winter bei minus 40 Grad Celsius. Das Leben zwischen Bohrturm und Containern erfordert viel Disziplin. Aber Thomas Sand gefällt der Gedanke, dass "sein" Öl und Gas auch deutsche Autos fahren lässt und unsere Wohnungen heizt. Weit im Osten zwischen Beringsee und chinesischer Grenze betreut ein Pastor aus Deutschland die flächenmäßig größte Kirchengemeinde der Welt. Er hat damit die Aufgabe seines Lebens gefunden. 1992 kam der Hamburger zu einem Studienaufenthalt nach Wladiwostok. Seine erste Aufgabe war es, die Lutheraner in der Stadt zu finden, die wegen ihres Glaubens im Untergrund lebten. Die modernen Glücksritter setzen das fort, was die ersten Siedler aus Deutschland Ende des 19. Jahrhunderts einst begannen. Einer von ihnen war Adolph Dattan. Der deutsche Kaufmann kam in jungen Jahren mittellos nach Sibirien und wurde schließlich erfolgreicher Geschäftsführer der ersten Kaufhauskette "Kunst & Albers" in Wladiwostok. Die Waren kamen größtenteils aus Hamburg, bis zu 130 Tage dauerte die Schifffahrt von Europa bis ans andere Ende der Welt. Dattans Erfolgsgeschichte endete mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges. Anderthalb Jahre lang reiste Autor Kay Siering mit Kameramann Jürgen Heck und Assistent Yannick Schmeil immer wieder nach Sibirien. Insgesamt verbrachte das Team mehr als elf Wochen in der russischen Einsamkeit. Mehr als 60 000 Kilometer reiste die Crew mit Flugzeugen und Helikoptern über das gigantische Land. Temperaturen zwischen minus 40 Grad und plus 35 Grad Celsius stellten Filmemacher und Equipment immer wieder vor enorme Herausforderungen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Die Polartrasse in Sibirien führt durch und über das Eis der Flüsse, die im Winter zu Straßen werden.

Sibirien - Die Eisstraße ins Polarmeer

Natur+Reisen | 18.12.2018 | 02:00 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Abenteuer Russland nonstop

Abenteuer Russland nonstop - Zu den Vulkanen von Kamtschatka

Natur+Reisen | 18.12.2018 | 02:05 - 04:25 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Tércio Araripe (nicht im Bild) stellt aus traditionellen Keramiktöpfen, die in Moita Redonda schon seit Ewigkeiten hergestellt werden, Musikinstrumente her.

Reise durch Amerika - Der Staat Ceará in Brasilien

Natur+Reisen | 18.12.2018 | 06:45 - 07:10 Uhr
2.62/503
Lesermeinung
News
"Ich will nicht leugnen, dass ich Zweifel hatte", gesteht Emily Blunt, dass sie vor der Titelrolle in "Mary Poppins' Rückkehr" riesigen Respekt hatte. "Anderseits aber liebe ich die Herausforderung." Zum Glück.

Emily Blunt tritt in "Mary Poppins' Rückkehr" in die Fußstapfen von Julie Andrews. "Ein bisschen Ang…  Mehr

Sascha Vollmer (links) und Alec Völkel sind mit ihrer Band The BossHoss seit Jahren erfolgreich. Anfangs wurden sie allerdings ausgenutzt, wie sie jetzt offenbarten.

Aller Anfang ist schwer – vor allem im harten Musik-Business. Diese Erfahrung mussten auch die Cowbo…  Mehr

Neuer Sender, neues Glück: Bis 2017 war Christian Rach bei RTL zu sehen, nun steht er für das Format "Gewusst wie: Rachs 5-Euro-Küche", das auf Health tv ausgestrahlt wird, vor der Kamera. Mit seiner Sendung "Rach, der Restauranttester" erlangte Sternekoch Christian Rach Bekanntheit und schrieb als Vorreiter des Coaching-TV durchaus ein Stück Fernsehgeschichte mit.

Christian Rach feiert ein ungewöhnliches TV-Comeback beim Spartensender Health tv. Mit Sterneküche h…  Mehr

Drei deutsche Teams hoffen in der Champions League auf den Einzug ins Viertelfinale.

Drei deutsche Teams haben es ins Achtelfinale der Champions-League-Saison 2018/19 geschafft. Pay-TV-…  Mehr

Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachtstage. Langeweile kommt damit ganz sicher nicht auf!

Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachts…  Mehr