Abenteuer Türkei

  • Eines der wichtigsten Musikinstrumente der Schwarzmeerregion wird in Camlihemsin hergestellt: die Tulum. Bülent Bekar ist Instrumentenbauer. Das dudelsackähnliche Instrument besteht vor allem aus Ziegenhaut. Vergrößern
    Eines der wichtigsten Musikinstrumente der Schwarzmeerregion wird in Camlihemsin hergestellt: die Tulum. Bülent Bekar ist Instrumentenbauer. Das dudelsackähnliche Instrument besteht vor allem aus Ziegenhaut.
    Fotoquelle: ARTE
  • Dorfbewohner von Iskenderli beim traditionellen Horontanz Vergrößern
    Dorfbewohner von Iskenderli beim traditionellen Horontanz
    Fotoquelle: ARTE
  • In den Bergen der Provinz Rize wird ein kräftiger, aromatischer Schwarztee angebaut. Die Türkei gehört zu den fünf größten Teeproduzenten der Welt. Vergrößern
    In den Bergen der Provinz Rize wird ein kräftiger, aromatischer Schwarztee angebaut. Die Türkei gehört zu den fünf größten Teeproduzenten der Welt.
    Fotoquelle: ARTE
  • Die Blätter des Samsun-Tabaks trocknen wegen des hohen Nikotin- und Teergehalts nur langsam. Wochenlang müssen die Tabakketten im Freien hängen. Sie dürfen dabei aber nicht nass werden. Vergrößern
    Die Blätter des Samsun-Tabaks trocknen wegen des hohen Nikotin- und Teergehalts nur langsam. Wochenlang müssen die Tabakketten im Freien hängen. Sie dürfen dabei aber nicht nass werden.
    Fotoquelle: ARTE
  • Jedes Blatt des hochwertigen Samsun-Tabaks muss von Hand geerntet werden. Elif Özdemir hilft ihren Eltern in der Erntezeit. Vergrößern
    Jedes Blatt des hochwertigen Samsun-Tabaks muss von Hand geerntet werden. Elif Özdemir hilft ihren Eltern in der Erntezeit.
    Fotoquelle: ARTE
  • In Camlihemsin bei Rize steht diese für die Gegend typische osmanische Brücke. Sie soll dem wechselnden Wasserstand und den Witterungen trotzen - deswegen hat sie einen hohen Brückenbogen und ist aus Stein gebaut. Vergrößern
    In Camlihemsin bei Rize steht diese für die Gegend typische osmanische Brücke. Sie soll dem wechselnden Wasserstand und den Witterungen trotzen - deswegen hat sie einen hohen Brückenbogen und ist aus Stein gebaut.
    Fotoquelle: ARTE
  • Fatma und Ahmet Aydin aus dem Dorf Iskenderli sprechen außer Türkisch auch noch ein altertümliches Griechisch. Vergrößern
    Fatma und Ahmet Aydin aus dem Dorf Iskenderli sprechen außer Türkisch auch noch ein altertümliches Griechisch.
    Fotoquelle: ARTE
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Abenteuer Türkei

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 30/08 bis 06/09
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
arte
Do., 30.08.
17:40 - 18:35
Die Schwarzmeerküste


Die aktuelle Folge führt an der Schwarzmeerküste entlang und ins bergige Hinterland, das wegen des Regenreichtums besonders fruchtbar ist. Dort wird Tee angebaut. Die Türkei liegt weltweit beim Teeanbau an fünfter Stelle. Und schwarzer Tee ist das unangefochtene Nationalgetränk. Das bestätigt auch Saziye Ilgaz, die für die Qualitätskontrolle beim staatlichen Teeproduzenten verantwortlich ist. Nicht so gesund wie das Heißgetränk ist das, was Mehmet Özdemir auf seinen Feldern anbaut. Aber der Tabak aus der Gegend um Samsun gilt als einer der besten der Welt und wird fast allen bekannten Marken beigemischt. "Deshalb merken wir Bauern auch noch nichts von den internationalen Nichtraucherkampagnen", sagt er. Weiter geht die Reise nach Trabzon. In einigen der Täler leben die Nachfahren der pontischen Griechen. Sie sind längst zum Islam übergetreten, sprechen neben Türkisch aber immer noch das antike Griechisch ihrer Ahnen. Der populärste Tanz der Region ist der Horon. Er wird zum Klang der Kemence getanzt, einer Lautenart, die man auch im Gehen spielen kann. Wer Horon tanzt, bleibt jung, sagen Fatma und Ahmed Aydin. Im Dorf Yolkiyi gibt es zwar keine Tänzer mehr, dafür aber Männer, die ein 30 Kilogramm schweres Holzfass durch die Gegend tragen. Murat Duman ist Imker und auch gerade wieder mit einem solchen Fass unterwegs. Es auf den Baum zu hieven ist eine gefährliche Plackerei, und man muss höllisch aufpassen, dabei nicht abzustürzen. Aber die Mühe lohnt sich, meint Murat. Erstens weil der Honig köstlich ist, und zweitens weil die Bären ihn dort oben nicht stehlen können.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Blick auf den Spitzingsee.

Bayern zwischen Allgäu und Alpen - Weiden, Wiesen, Wandertouren

Natur+Reisen | 30.08.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der Hirte Samucha - ein grossartiger Reiter, Musiker, Geschichten-Erzähler. Ein Mann wie aus einem amerikanischen Western.

Im Kaukasus - Samuchas letzter Sommer

Natur+Reisen | 30.08.2018 | 13:40 - 14:20 Uhr
3/500
Lesermeinung
SWR Blick auf Ljubljana; im Hintergrund die Burg.

Slowenien - Reisen im Land der Sagen und Mythen

Natur+Reisen | 30.08.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Frauen in Hotpants, die Zielflaggen schwenken: Als klassischer Männertraum präsentiert sich Sophia Thomalla in ihrem neuen DMAX-Format "Devil's Race".

In "Devil's Race" geht es um Tuning, schnelle Autos und Adrenalin: Sophia Thomalla moderiert die neu…  Mehr

Farim Koban (Jasper Engelhardt) und Hanns von Meuffels (Matthias Brandt).

"Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit" ist keiner dieser typischen Zeitgeist-Krimis. Er überzeu…  Mehr

Sechs von zwölf: Auch in diesem Jahr dürften sich die "PBB"-Kandidaten wieder alle Mühe geben, ordentlich Krawall zu machen.

Die vergangene Staffel von "Promi Big Brother" war die schwächste aller Zeiten. Entsprechend hoch is…  Mehr

Nicht ohne schöne Frau an seiner Seite: Klaus Lemke und seine Hauptdarstellerin Judith Paus, die schon in den letzten beiden Filmen des Regisseurs mitspielte.

Regisseur Klaus Lemke, Bad Boy des deutschen Films, spricht im Interview über seine Frauen, die Münc…  Mehr

Rennfahrerin Cora Schumacher zieht zu "Promi Big Brother". "Das ist quasi so etwas wie Urlaub von meinem Alltag", glaubt sie.

Die letzten drei Teilnehmer von "Promi Big Brother" wurden bis kurz vor dem Start geheimgehalten. Nu…  Mehr