Abenteuer Yukon

  • Mit dem Kanu setzt Tierfilmer Andreas Kieling zur letzten Etappe auf dem Yukon an. Vergrößern
    Mit dem Kanu setzt Tierfilmer Andreas Kieling zur letzten Etappe auf dem Yukon an.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Während der Indian Summer die Weiten Alaskas in Rot- und Goldtöne taucht, zieht es Tierfilmer Andreas Kieling ins Tal der Elche, wo es ihm gelingt besonders nah an die Tiere heran zu kommen. Vergrößern
    Während der Indian Summer die Weiten Alaskas in Rot- und Goldtöne taucht, zieht es Tierfilmer Andreas Kieling ins Tal der Elche, wo es ihm gelingt besonders nah an die Tiere heran zu kommen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Tierfilmer Andreas Kieling trifft auf Grizzlys. Vergrößern
    Tierfilmer Andreas Kieling trifft auf Grizzlys.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Abenteuer Yukon

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2007
BR
Do., 15.11.
10:25 - 11:10
Der lange Weg zum Eismeer


In der Dokumentationsreihe begeben sich die Tierfilmer auf eine abenteuerliche Reise entlang des Yukon-Flusses, über 3000 Kilometer von dessen Quellen bis zu seiner Mündung in die Beringsee.
Es ist Herbst. Andreas Kieling macht sich auf die Suche nach einem Grizzly, von dem ihm seine indianischen Freunde schon viel erzählt haben: "Geisterbär", so nennen sie ihn. Am Flussufer stößt der erfahrene Tierfilmer auf eine Fährte, die ihn zu einem überraschend kleinen Bären führt. Auffallend: sein extrem helles Fell, ungewöhnlich für einen Grizzly. In den Wäldern am Yukon entdeckt Andreas Kolibris. Über mehrere 1.000 Kilometer ziehen die zarten Nektarvögel mit dem flirrenden Flügelschlag jedes Jahr aus Mexiko hinauf, um in den Sommerwäldern Alaskas zu brüten und ihre Jungen großzuziehen. Im Tal der Elche kommt der Tierfilmer den Tieren sehr nahe. Mit dem Kanu setzt Andreas zur letzten Etappe an. Die Fahrt wird immer mühsamer. Hündin Cita ist krank und wochenlanger Dauerregen zerrt an den Nerven der beiden Reisenden. Endlich erreichen sie eine Siedlung: Die Inuits hier leben fast ausschließlich von dem, was die Natur ihnen liefert - der Yukon ist ihre Lebensader. Inzwischen ist es so kalt geworden, dass der Tierfilmer sein Kanu durch spitze Eisschollen manövrieren muss. Mit letzten Kräften paddelt er dem Yukon-Delta entgegen. Nach acht Monaten erreicht er endlich sein Ziel - die offene Beringsee.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Hier mündet der Miami River in den Atlantik, und hier zeigt sich auch Miamis Bauboom.

Amerikas Flüsse - Der Miami River - Krokodile und Kreuzfahrtschiffe

Natur+Reisen | 17.11.2018 | 13:40 - 14:25 Uhr (noch 39 Min.)
/500
Lesermeinung
BR Glockenläuten aus der Benediktinerabtei Münsterschwarzach

Glockenläuten aus der Benediktinerabtei Münsterschwarzach

Natur+Reisen | 17.11.2018 | 15:10 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr