Äquator - Die Linie des Lebens

  • Buschfleischjäger, Krankheiten und die Zerstörung von Lebensraum haben dafür gesorgt, dass Flachlandgorillas in Gabun vom Aussterben bedroht sind. Vergrößern
    Buschfleischjäger, Krankheiten und die Zerstörung von Lebensraum haben dafür gesorgt, dass Flachlandgorillas in Gabun vom Aussterben bedroht sind.
    Fotoquelle: ZDF
  • Im Nationalpark Loango in Gabun leben Westliche Flachlandgorillas. Doch ihre Art ist bedroht. Vergrößern
    Im Nationalpark Loango in Gabun leben Westliche Flachlandgorillas. Doch ihre Art ist bedroht.
    Fotoquelle: ZDF
  • Ein Ranger aus dem Nationalpark Loango in Gabun hält Ausschau nach Gefahren für die Tiere. Vergrößern
    Ein Ranger aus dem Nationalpark Loango in Gabun hält Ausschau nach Gefahren für die Tiere.
    Fotoquelle: ZDF
Report, Doku-Reihe
Äquator - Die Linie des Lebens

Infos
Online verfügbar von 22/09 bis 21/11
Produktionsland
Deutschland / Kanada
Produktionsdatum
2017
arte
Sa., 22.09.
12:10 - 13:05
Folge 5, Drohende Gefahr


Im Loango-Nationalpark von Gabun erforscht die renommierte Zoologin Martha Robbins das Sozialverhalten Westlicher Flachlandgorillas. Buschfleisch-Jäger, Krankheiten und die Zerstörung von Lebensraum haben dafür gesorgt, dass die Art vom Aussterben bedroht ist. Martha Robbins möchte mit ihrer Forschung helfen, in Gabun hochwertigen Öko-Tourismus zu etablieren, dessen Erlöse dem Naturschutz zugutekommen sollen. Wer von Gabun in Westafrika auf die Galapagos-Inseln will, legt Richtung Westen entgegen der Erdrotation ein Viertel des Äquatorumfangs zurück. Der zu Ecuador gehörende Galapagos-Archipel, rund 1.000 Kilometer westlich vor dem südamerikanischen Festland im Pazifik gelegen, gilt als lebendiges Museum der Evolutionsgeschichte. Die Abgeschiedenheit und die äquatoriale Lage haben einen Artenreichtum hervorgebracht, der schon Charles Darwin beeindruckte. Seine Beobachtungen auf Galapagos trugen entscheidend dazu bei, das Prinzip der Evolution zu erkennen. Galapagos zieht immer mehr Naturliebhaber an. Welche Folgen hat das auf die Tierwelt der Vulkaninseln? Das erforschen Biologen am Beispiel der Darwin-Finken. Der vergletscherte Gipfel des Vulkans Santa Isabel liegt etwas nördlich des Äquators in 4.950 Metern Höhe. Er ist einer von nur noch sechs Andengletschern auf kolumbianischem Gebiet. 1970 waren es noch 17. Akribisch dokumentiert Jorge Ceballos, Kolumbiens erster und wohl auch letzter Glaziologe, das Verschwinden des Eises. Seine Messdaten fließen in die weltweiten Klimaprognosen ein.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Äquator - Die Linie des Lebens

Äquator - Die Linie des Lebens

Report | 22.09.2018 | 08:40 - 09:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Sehnsucht nach Landleben - Viele Städter suchen Ruhe und Idylle auf dem Land.

Daheim im Dorf - Sehnsucht nach Landleben

Report | 23.09.2018 | 19:10 - 19:40 Uhr
3.92/5012
Lesermeinung
News
Die dreiteilige ZDF-Reihe "Wir machen Schule" (ab 1. Oktober, 00.10 Uhr) liefert Einblicke in das deutsche Schulsystem, aus der Perspektive von Lehrern und Schülern.

Die dreiteilige ZDF-Doku-Reihe "Wir machen Schule" erzählt einige Wahrheiten über das deutsche Schul…  Mehr

Schauspieler Hannes Jaenicke kritisierte bei "Maischberger" die fehlende Kritik der Kanzlerin an der Plastiklobby.

Schauspieler und Umweltschützer Hannes Jaenicke hat in der ARD-Talkschow "Maischberger" Klartext ges…  Mehr

Es kann losgehen: Der 25. Bond hat endlich einen Regisseur. Das freut nicht nur Daniel Craig.

Der Nachfolger von Danny Boyle ist gefunden: Cary Fukunaga wird den 25. James-Bond-Film drehen. Er i…  Mehr

Rebecca Mir freut sich auf ihre Aufgabe bei "Masters of Dance".

Vor fünf Jahren wurde Rebecca Mir bei "Let's Dance" Zweite und lernte ihren späteren Ehemann, Profi-…  Mehr

Es geht los: Nachdem sich LeBron James 2015 durch "Dating Queen" dribbelte, steht nun tatsächlich die Fortsetzung von "Space Jam" an.

Seit 2014 wird über die Fortsetzung von "Space Jam" gesprochen. Nun scheint endlich Bewegung in die …  Mehr