Afghanistan, Mon Amour

  • Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan auch ganz andere Geschichten: durch die vielen Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen: Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller. In seinen Begegnungen zeigt das umkämpfte Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad. Der Film gibt Einblick in ein Land, das nicht nur Gefahr bedeutet, sondern auch Charme. Ein Land, in das man sich tatsächlich auch verlieben kann. Vergrößern
    Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan auch ganz andere Geschichten: durch die vielen Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen: Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller. In seinen Begegnungen zeigt das umkämpfte Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad. Der Film gibt Einblick in ein Land, das nicht nur Gefahr bedeutet, sondern auch Charme. Ein Land, in das man sich tatsächlich auch verlieben kann.
    Fotoquelle: PHOENIX/ARD-Studio Neu Delhi
  • Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan auch ganz andere Geschichten: durch die vielen Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen: Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller. In seinen Begegnungen zeigt das umkämpfte Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad. Der Film gibt Einblick in ein Land, das nicht nur Gefahr bedeutet, sondern auch Charme. Ein Land, in das man sich tatsächlich auch verlieben kann. Vergrößern
    Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan auch ganz andere Geschichten: durch die vielen Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen: Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller. In seinen Begegnungen zeigt das umkämpfte Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad. Der Film gibt Einblick in ein Land, das nicht nur Gefahr bedeutet, sondern auch Charme. Ein Land, in das man sich tatsächlich auch verlieben kann.
    Fotoquelle: PHOENIX/ARD-Studio Neu Delhi
  • Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan auch ganz andere Geschichten: durch die vielen Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen: Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller. In seinen Begegnungen zeigt das umkämpfte Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad. Der Film gibt Einblick in ein Land, das nicht nur Gefahr bedeutet, sondern auch Charme. Ein Land, in das man sich tatsächlich auch verlieben kann. Vergrößern
    Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan auch ganz andere Geschichten: durch die vielen Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen: Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller. In seinen Begegnungen zeigt das umkämpfte Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad. Der Film gibt Einblick in ein Land, das nicht nur Gefahr bedeutet, sondern auch Charme. Ein Land, in das man sich tatsächlich auch verlieben kann.
    Fotoquelle: PHOENIX/ARD-Studio Neu Delhi
  • Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan auch ganz andere Geschichten: durch die vielen Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen: Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller. In seinen Begegnungen zeigt das umkämpfte Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad. Der Film gibt Einblick in ein Land, das nicht nur Gefahr bedeutet, sondern auch Charme. Ein Land, in das man sich tatsächlich auch verlieben kann. Vergrößern
    Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan auch ganz andere Geschichten: durch die vielen Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen: Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller. In seinen Begegnungen zeigt das umkämpfte Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad. Der Film gibt Einblick in ein Land, das nicht nur Gefahr bedeutet, sondern auch Charme. Ein Land, in das man sich tatsächlich auch verlieben kann.
    Fotoquelle: PHOENIX/ARD-Studio Neu Delhi
Report, Auslandsreportage
Afghanistan, Mon Amour

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
Phoenix
Fr., 26.10.
21:45 - 22:30
Unterwegs in einem unterschätzten Land


Abseits der schlimmen Schlagzeilen schreibt Afghanistan durch die Menschen, die sich gegen Terror und Niedergang stemmen, auch ganz andere Geschichten. Marathonläuferinnen und Bäckerinnen, Rapper und Hochzeitsveranstalter, Musiker und Schriftsteller geben dem umkämpften Land ein ganz anderes Gesicht: tapfer, kreativ, hochmotiviert. ARD-Korrespondent Markus Spieker hat sie getroffen. Dabei nimmt er die Zuschauer mit an Orte abseits der Hauptstadt Kabul: die Berge-und-Seen-Urlaubsregion Bamyan, die aufstrebenden Städte Herat und Mazar-i-Sharif, das von den Taliban bedrohte Kunduz und die Fundamentalisten-Hochburg Jallalabad.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo "auslandsjournal".

auslandsjournal

Report | 24.10.2018 | 22:15 - 22:45 Uhr
3.89/509
Lesermeinung
3sat Arbeitsplatz in traumhafter Kulisse - Neuseelands fliegende Retter.

Auf Leben und Tod - Neuseelands fliegende Retter

Report | 24.10.2018 | 23:55 - 00:20 Uhr
5/501
Lesermeinung
NDR Schweinefüttern statt Schulabschluss. Für ein College wird Tanners Schulausbildung nicht reichen.

Weltreisen

Report | 27.10.2018 | 12:15 - 12:45 Uhr
3/503
Lesermeinung
News
"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr