Afrika - Der ungezähmte Kontinent

  • Acht Millionen Flughunde füllen den Himmel über einem kleinen Waldstück in Kasanka, Sambia. Vergrößern
    Acht Millionen Flughunde füllen den Himmel über einem kleinen Waldstück in Kasanka, Sambia.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Justine Evans
  • Agamen Echse. Vergrößern
    Agamen Echse.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Felicity Egerton
  • Eine Familie von Elefanten kreuzen die ausgedörrte Ebenen von Amboseli. In dieser ikonischen Lage, im Schatten des Kilimandscharo, wurde hart von drei aufeinander folgenden Jahren der Dürre getroffen, mit tragischen Folgen für seine berühmten Elefanten. Vergrößern
    Eine Familie von Elefanten kreuzen die ausgedörrte Ebenen von Amboseli. In dieser ikonischen Lage, im Schatten des Kilimandscharo, wurde hart von drei aufeinander folgenden Jahren der Dürre getroffen, mit tragischen Folgen für seine berühmten Elefanten.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Simon Blakeney
  • Serval - Ist eine mittelgroße wilde Katze Afrikas. Vergrößern
    Serval - Ist eine mittelgroße wilde Katze Afrikas.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/James Honeyborne
  • Feuer tobt durch das ostafrikanische Grünland, einerseits destruktive aber auf der anderen eine belebende Kraft. Vögel wie dieser Drongo, nutzen das Feuer, um die fliehenden Insekten zu fangen. Vergrößern
    Feuer tobt durch das ostafrikanische Grünland, einerseits destruktive aber auf der anderen eine belebende Kraft. Vögel wie dieser Drongo, nutzen das Feuer, um die fliehenden Insekten zu fangen.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Felicity Egerton
  • Der Mount Stanley (im Kongo Monts Stanley) ist ein Bergmassiv im Ruwenzori-Gebirge. Mit dem hohen Margherita Peak stellt er den höchsten Berg sowohl des Kongo, als auch Ugandas dar. Er ist nach dem Kilimanjaro und dem Mount Kenya  der dritthöchste Berge Afrikas und der höchste, der nicht vulkanischen Ursprungs ist. Als einer der wenigen Berge in Afrika ist er teilweise vergletschert. Vergrößern
    Der Mount Stanley (im Kongo Monts Stanley) ist ein Bergmassiv im Ruwenzori-Gebirge. Mit dem hohen Margherita Peak stellt er den höchsten Berg sowohl des Kongo, als auch Ugandas dar. Er ist nach dem Kilimanjaro und dem Mount Kenya der dritthöchste Berge Afrikas und der höchste, der nicht vulkanischen Ursprungs ist. Als einer der wenigen Berge in Afrika ist er teilweise vergletschert.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Ulf Rugumayo Amu
  • Agamen Echse. Vergrößern
    Agamen Echse.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Der Schuhschnabel, auch Abu Markub, ist ein afrikanischer Vogel. Vergrößern
    Der Schuhschnabel, auch Abu Markub, ist ein afrikanischer Vogel.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Alex Lanchester
  • Elefant. Vergrößern
    Elefant.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Felicity Egerton
  • Der Schuhschnabel, auch Abu Markub, ist ein afrikanischer Vogel. Vergrößern
    Der Schuhschnabel, auch Abu Markub, ist ein afrikanischer Vogel.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Flamingos. Vergrößern
    Flamingos.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Simon Blakeney
  • Eine Agama Echse hat keine Angst neben einem schlafenden Löwen springt sie hin und her um Insekten zu fangen. Vergrößern
    Eine Agama Echse hat keine Angst neben einem schlafenden Löwen springt sie hin und her um Insekten zu fangen.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Eine Gabelracke (Lilac breasted roller) entkommt unverletzt dem Buschfeuer. Vergrößern
    Eine Gabelracke (Lilac breasted roller) entkommt unverletzt dem Buschfeuer.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Der Schuhschnabel, auch Abu Markub, ist ein afrikanischer Vogel. Vergrößern
    Der Schuhschnabel, auch Abu Markub, ist ein afrikanischer Vogel.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Alex Lanchester
  • Der Ol Doinyo Lengai ist ein aktiver Vulkan des Ostafrikanischen Grabenbruchs im Norden Tansanias. Vergrößern
    Der Ol Doinyo Lengai ist ein aktiver Vulkan des Ostafrikanischen Grabenbruchs im Norden Tansanias.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Afrika - Der ungezähmte Kontinent

Infos
Produktionsland
GB / USA / China / Frankreich
Produktionsdatum
2012
3sat
Mi., 05.09.
03:20 - 04:05
Folge 2, Savanne - Im Reich der Vulkane


Endlos weites Grasland unter sengender Sonne, vereinzelt Schatten spendende Bäume, unzählige Herden immerfort wandernder Gnus, geschmeidige Großkatzen und imposante Elefanten: die Savanne. Unerwartete Begegnungen und überraschende Einblicke garantiert der zweite Teil der spektakulären Dokumentationsreihe "Afrika - Der ungezähmte Kontinent". Wer hätte gedacht, dass die wandernden Gnu-Herden ausgerechnet von den kleinen Agamen schon sehnlichst erwartet werden? Genau genommen sind es gar nicht die Gnus selbst, auf die die kleinen Eidechsen warten, sondern die Abermillionen Fliegen, von denen die Herden begleitet werden. Denn so viele Fliegen bedeuten aus Agamen-Perspektive Nahrung im Überfluss. Einige Agamen sind einer lohnenden, wenn auch ziemlich riskanten Form der Fliegenjagd verfallen: Sie pirschen sich vorsichtig an Löwen heran, die nach einer ausgiebigen Fleischmahlzeit Siesta halten und ebenfalls von unzähligen lästigen Fliegen umschwirrt werden. Was die Gnus zu ihrer fortwährenden Wanderung veranlasst, ist die Suche nach immer neuen Weidegründen. Das frische Grün wiederum verdankt seine Existenz nicht zuletzt dem Ascheregen, der aus den nach wie vor aktiven Vulkanen am Ostafrikanischen Grabenbruch niedergeht. Der Nyiragongo ist einer dieser Vulkane; in seinem Krater liegt der größte Lavasee der Erde. Mit einem Durchmesser von 200 Metern gewährt er einen eindrucksvollen Blick auf die feurigen Kräfte, die diesen Teil Afrikas auch unter der Oberfläche unaufhörlich umgestalten. Sodaseen sind eine weitere Besonderheit dieser unruhigen Landschaft. In ihrem alkalischen Wasser ist kaum Leben möglich, doch spezielle Algen gedeihen auch dort, und diese Algen verleihen nicht nur den Seen ihre fremdartige Färbung, sondern sind auch die Nahrung für unzählige Flamingos. In Sambia liegt der riesige Bangweulusee, sein Name bedeutet "wo das Wasser auf den Himmel trifft". In diesem Gebiet brütet der Schuhschnabel, ein seltsam prähistorisch anmutender, großer, grauer Vogel. Der Schnabel der frisch geschlüpften Küken ist so überproportional groß, dass sie mehrere Wochen brauchen, bis sie richtig stehen und den Kopf oben halten können. Wenn die Trockenzeit in Ostafrika ihren Höhepunkt erreicht, brechen oft unvermittelt Feuer aus. Die Brände verwüsten jedes Jahr riesige Flächen, doch es gibt unvermutete Nutznießer: Bienenfresser, Gabelracken und Drongos stürzen sich waghalsig mitten hinein, um die in Panik fliehenden Insekten zu fangen. Anhaltende Dürre lässt die Wasserlöcher schrumpfen und macht den Flusspferden das Leben schwer. Wenn das Gras verdorrt, müssen sich auch die Elefanten mit vertrockneten Wurzeln und Zweigen begnügen, die sie aus dem trockenen Boden scharren. Doch kommt der ersehnte Regen endlich, verwandelt sich Ostafrika erneut in eine paradiesische Region des Überflusses, in der neue Generationen findiger Überlebenskünstler gedeihen können.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Westküste Südafrikas (Namaqualand) zur Blütezeit der Mittagsblumen.

Namaqualand - Der Blumengarten Afrikas

Natur+Reisen | 05.09.2018 | 01:05 - 01:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Englands Nordseeküste

Englands Nordseeküste - Von Edinburgh bis Harwich

Natur+Reisen | 05.09.2018 | 11:15 - 12:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Blick auf Lissabon, die Hauptstadt Portugals.

Schönes Portugal

Natur+Reisen | 05.09.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
5/502
Lesermeinung
News
Schnell verlieben sich die beiden Nachbarn ineinander. Bis das Schicksal zuschlägt.

Eine junge Liebe wird durch einen schweren Unfall erschüttert. Das romantische Drama "The Choice" ha…  Mehr

Alexander Bommes weiß, wie in der Show-Unterhaltung im ARD-Samstagabendprogramm der Hase läuft.

Ganz schön sportlich: Mario Basler nimmt die Herausforderung an und beantwortet die Fragen von Alexa…  Mehr

Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk (von links) stehen wieder für eine gemeinsame RTL-Rateshow vor der Kamera.

Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch lassen sich auf ein ungewöhnliches TV-Expe…  Mehr

Ein kniffliger Fall: Ben (Kai Lentrodt, links), Otto (Florian Martens) und Linett (Stefanie Stappenbeck) müssen tief in der Vergangenheit wühlen, um auf die richtige Spur zu kommen.

Eine tote Katze im Fenster, das Halsband nebst Stasi-Pistole in der Kiste. Spielt da einer Mafia, od…  Mehr

Nachgestellte Szenen zeigen, wie frühes Leben wie hier auf einem Markt der Stadt Ur in Mesopotamien ausgesehen haben könnte.

Wie kam es dazu, dass sich der Mensch in Dörfern uns Städten niederließ? Die zweiteilige ARTE-Dokume…  Mehr