Afrika - Der ungezähmte Kontinent

  • Weißer Hai. Vergrößern
    Weißer Hai.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Tim Brown
  • Monkey Beetle. Vergrößern
    Monkey Beetle.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Felicity Egerton
  • Tafelberg (Südafrika). Vergrößern
    Tafelberg (Südafrika).
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Justin Maguire
  • Pelikane. Vergrößern
    Pelikane.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Schildkröte wird von einem Milan angegriffen. Vergrößern
    Schildkröte wird von einem Milan angegriffen.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Monte Namuli - Inselberg Mozambique. Vergrößern
    Monte Namuli - Inselberg Mozambique.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Hugh Pearson
  • Schmetterlinge tanzen auf dem kahlen Gipfel des Mount Mabu Mozambique. Vergrößern
    Schmetterlinge tanzen auf dem kahlen Gipfel des Mount Mabu Mozambique.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Bazaruto Archipelago Nationalpark. Vergrößern
    Bazaruto Archipelago Nationalpark.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Hugh Pearson
  • Schildkröte Vergrößern
    Schildkröte
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Katharina Brown
  • afrikanische Antilopen. Vergrößern
    afrikanische Antilopen.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Pinguin. Vergrößern
    Pinguin.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Rosie Thomas
  • afrikanischer Pinguin. Vergrößern
    afrikanischer Pinguin.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Rosie Thomas
  • Schwarm von Stachelmakrelen (Caranx ignobilis). Vergrößern
    Schwarm von Stachelmakrelen (Caranx ignobilis).
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Screen Grab
  • Springböcke - Antilopen Art. Vergrößern
    Springböcke - Antilopen Art.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Brehem
  • Schildkröte. Vergrößern
    Schildkröte.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Katharina Brown
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Afrika - Der ungezähmte Kontinent

Infos
Produktionsdatum
2012
3sat
Mo., 25.06.
20:15 - 21:00
Folge 4, Das Kap - Zwischen Tropen und Eismeer


In atemberaubenden Bildern zeigt die Dokumentation "Das Kap - Zwischen Tropen und Eismeer" das kontrastreiche Leben in einer Region, die von zwei mächtigen Meeresströmungen bestimmt wird. Im Osten ist es der Agulhas im Indischen Ozean, der warmes Wasser Richtung Süden bewegt, im Atlantischen Ozean im Westen der Benguela, der eiskaltes Wasser in Richtung Äquator befördert. Das Leben könnte nicht kontrastreicher sein als an der Südspitze Afrikas. Frisch geschlüpfte Meeresschildkröten beginnen ihr Leben mit einem gefährlichen Wettlauf über den Strand. Wenn sie zu Hunderten ihr warmes Sandnest verlassen, warten schon jede Menge Fressfeinde auf sie. So schnell sie können, krabbeln sie zum Meer, doch die jungen Schildkröten sind kaum sieben Zentimeter lang und auf ihrem Weg zum rettenden Ozean noch leichte Beute für hungrige Vögel und sogar für Krabben. Den Gewinnern in diesem Rennen winkt nach der harten Prüfung ein 80-jähriges Leben im nahrungsreichen Indischen Ozean. Dieses Meer ist auch die Heimat eines seltsamen Fisches: Dickkopf-Stachelmakrelen sind etwa so groß wie ein Mensch und einzelgängerische Jäger. Doch einmal im Jahr versammeln sich Schwärme von ihnen zu einer Gruppenreise flussaufwärts. Es sind jedoch nicht Laichgebiete im Süßwasser, die diese Fische ansteuern, und ihr Unternehmen ist umso rätselhafter, als sich auch das Verhalten der Fische auf dieser Reise zu verwandeln scheint. Ein wahres Schmetterlingsparadies ist der bisher weitgehend unerforschte Regenwald in Mosambik. Er verdankt seine üppige Vegetation den reichen Niederschlägen, die das warme Wasser des Indischen Ozeans mit sich bringt. Um ihren luftigen Paarungstanz vollführen zu können, müssen die großen Falter aber den dichten Wald verlassen und den baumlosen Gipfel des Monte Mabu anfliegen. Die 3000 Meter hohen Gipfel der Drakensberge sind sogar für Regenwolken eine unüberwindliche Barriere, und so bleiben Niederschläge im Landesinneren Südafrikas eine Seltenheit. Wenige Regenwolken erzeugen auch die kalten Wasser des Benguelastroms, der an der Westküste Südafrikas regiert, doch in Namaqualand genügt schon die Feuchtigkeit aus dem Nebel, um den Küstenstreifen alljährlich in ein farbenprächtiges Blütenmeer zu verwandeln. Das fischreiche kalte Wasser aus der Antarktis, das die Südspitze Afrikas erreicht, bringt nicht nur reichlich Nahrung für die größte Hai-Population der Erde und riesige Meeresbewohner wie den Brydewal, es hat auch den Brillenpinguinen neue Brutgebiete am Kap der Guten Hoffnung erschlossen. Unter der afrikanischen Sonne haben sie allerdings mit ganz anderen Problemen zu kämpfen als ihre Verwandten im ewigen Eis der Antarktis.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Eidechse - hat ein wachsames Auge auf seine Beute.

Afrika - Der ungezähmte Kontinent - Sahara - Mächtiges Meer ohne Wasser

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Dreharbeiten auf dem Rhön-Radweg.

Bayern erleben - Durch die Bayerische Rhön

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.26/5019
Lesermeinung
3sat Tasmanien

Tasmanien - Australiens gezähmte Wildnis

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 06:00 - 06:20 Uhr
3.4/505
Lesermeinung
News
Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr

Nach einem rassistisch Tweet wird Roseanne Barr nicht im Ableger ihrer Kultserie mitspielen.

Der US-Sender ABC arbeitet derzeit an einem Spin-off der Kultserie "Roseanne". Die langjährige Haupt…  Mehr

Wegen eines Trauerfalls konnte Maybrit Illner ihr Talkformat am Donnerstagabend nicht moderieren.

Die ZDF-Talksendung "Maybrit Illner" konnte am Donnerstag die beste Quote seit Juli 2015 einfahren. …  Mehr

Musste kurz vor ihrer eigenen Sendung passen: Moderatorin Maybrit Illner.

Maybrit Illner hat ihren Talk am Donnerstagabend im ZDF nicht selbst moderiert. Für ihren Ausfall gi…  Mehr