Afrika - Der ungezähmte Kontinent

  • Der weisse Sand Ägyptens - wunderschön geformte Korallenartige Riffe durch Stürme und Winde geformt. Vergrößern
    Der weisse Sand Ägyptens - wunderschön geformte Korallenartige Riffe durch Stürme und Winde geformt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Rupert Barrington
  • Schnee bedeckte Zedern, ein seltenes Bild in Nordafrika. Vergrößern
    Schnee bedeckte Zedern, ein seltenes Bild in Nordafrika.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Matthew Wright
  • Der Berberaffe (Macaca sylvanus), auch Magot genannt, ist eine Makakenart. Vergrößern
    Der Berberaffe (Macaca sylvanus), auch Magot genannt, ist eine Makakenart.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Matthew Wright
  • Eidechse - hat ein wachsames Auge auf seine Beute. Vergrößern
    Eidechse - hat ein wachsames Auge auf seine Beute.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Screen Grab
  • Mistkäfer Vergrößern
    Mistkäfer
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Screen Grab
  • Mistkäfer. Vergrößern
    Mistkäfer.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Katrina Bartlam
  • Zebra's beim kämpfen. Vergrößern
    Zebra's beim kämpfen.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Screen Grab
  • Die schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges - Blick vom Rand der Sahara gesehen. Vergrößern
    Die schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges - Blick vom Rand der Sahara gesehen.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Screen Grab
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Afrika - Der ungezähmte Kontinent

Infos
Produktionsdatum
2012
3sat
Di., 26.06.
17:45 - 18:30
Folge 5, Sahara - Mächtiges Meer ohne Wasser


Sie ist nicht nur die bekannteste, sondern auch die größte Wüste der Erde: die Sahara. Mit mehr als neun Millionen Quadratkilometern bedeckt sie fast ein Drittel des afrikanischen Kontinents. Wo die Temperatur regelmäßig 40 Grad übersteigt und mehrere Jahre kein einziger Tropfen Regen fällt, ist Leben nahezu unvorstellbar. Und doch gibt es Tiere, denen es gelingt, in diesem faszinierenden Trockengebiet zu überleben. In den Randgebieten der großen Wüste leben Spezialisten wie das Grevy-Zebra. Es ist das größte unter den Zebras und kann bis zu drei Tage ohne Wasser auskommen. In unterirdischen Bauen, wo gemäßigte Temperaturen herrschen, ist der Nacktmull zu Hause. Diese fast haarlosen Nagetier-Verwandten leben ähnlich wie staatenbildende Insekten in großen Gemeinschaften mit einer "Königin". Nur in den Nachtstunden können sie sich an die Oberfläche wagen - und auch das tun meist nur die jungen "Prinzessinnen", wenn es Zeit wird, einen neuen, eigenen Staat zu gründen. Dass die Sahara jedoch vor wenigen tausend Jahren fruchtbares und bewohntes Land gewesen sein muss, beweisen nicht nur Funde von fossilen Baumstämmen und die steinzeitlichen Tierdarstellungen in den Felsen von Messak Settafet, sondern auch die heutigen Bewohner der Kraterseen im Waw an-Namus. Krokodile sitzen hier mitten in der endlosen Wüste quasi "in der Falle". Wenn sie in den kühlen Abendstunden auf die Jagd gehen, versammelt die Buntbarsch-Mutter ihre frisch geschlüpften Jungen im eigenen Maul, um sie zu schützen. Satellitenbilder lassen die ungeheuren Ausmaße eines urzeitlichen Sees in der Bodélé-Senke im Tschad erahnen. Heute wirbelt hier der Wüstenwind das vertrocknete Sediment auf und trägt den mineralreichen Staub bis nach Südamerika ins Amazonasgebiet. Obwohl nur knapp ein Fünftel der Sahara tatsächlich aus Sand besteht, kann der Wind hier verheerende Sandstürme von eineinhalb Kilometer Breite auslösen, die imstande sind, ganze Karawanen zu verschlucken. Unablässig verformt er die Dünenlandschaft und erschwert selbst Wüstenspezialisten wie den Dromedaren die Orientierung. Um zu überleben, sind sie auf das Wissen ihrer menschlichen Begleiter angewiesen. Millionen Schwalben überqueren Jahr für Jahr dieses lebensfeindliche Gebiet auf ihrem Weg zwischen den Brutgebieten in Europa und den Winterquartieren südlich der Sahara. Um ihren Flüssigkeitsbedarf zu decken, sind sie auf Insekten angewiesen, die imstande sind, auch aus ungenießbaren Wasseransammlungen die Giftstoffe herauszufiltern. Wenn es sogar für die Fransenfinger-Eidechse zu heiß wird und sie sich zurückzieht, kommen die Silberameisen aus ihrem unterirdischen Bau hervor. Die silbrige Farbe ihres Körpers reflektiert das Sonnenlicht optimal, aber sogar sie können nicht länger als zehn Minuten in der Sonnenhitze der Wüste überleben. Buchstäblich gegen die Uhr müssen sie auf Nahrungssuche gehen. Für die Silberameisen ist Orientierung ganz besonders wichtig - immer den kürzesten Rückweg zu ihrem Bau zu wissen, ist entscheidend; ein unvorhergesehener Umweg kann sie das Leben kosten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Auf Santo Antão, der zweitgrößten der Kapverdischen Inseln im Atlantik.

Schöne Urlaubsinseln - Kapverden, Saarema, Madeira

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
NDR Stelzenfischer in Hikkaduwa.

Sri Lanka - Die leuchtende Insel

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
1/502
Lesermeinung
HR Auf dem Rad durch die Schwalm: Familie Betschel auf dem Rotkäppchenradweg.

Erlebnis Hessen - Auf dem Rad durch die Schwalm

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.33/5015
Lesermeinung
News
Netflix-Content-Chef Ted Sarandos muss bald mit einem Streamingangriff der deutschen Sender rechnen.

Streaming-Anbieter wie Netflix und Amazon Prime Video werden für die deutschen TV-Sender immer mehr …  Mehr

Die Fußball-WM 2018 wird im Olympiastadion Luschniki am 14. Juni 2018 eröffnet und am 15. Juli 2018 mit dem Finale beendet. Das Rund bietet Platz für 81.000 Zuschauer und ist das größte Fußballstadion in Russland.

Die jeweils letzten beiden Gruppenspiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland finden zeitgleich…  Mehr

"Dark" von Netflix erzählt eine verschachtelte Mystery-Geschichte mit Louis Hofmann in der Hauptrolle. Nun haben die Dreharbeiten zu Staffel zwei begonnen.

Zum Start der Dreharbeiten hat Netflix verraten, worum es in Staffel der Serie "Dark" gehen wird. So…  Mehr

Joachim Löw und die deutsche Nationalmannschaft wollen ihren WM-Titel verteidigen.

Spätestens seit dem 14. Juni 2018 wird die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland das beherrschende T…  Mehr

Im August wird geflirtet! Dann kommt Matthias Brüggenolte (mit Melanie Wiegmann) als Tennislehrer Joe Möller an den Fürstenhof.

Flirtoffensive bei "Sturm der Liebe": Im August stellen zwei Gäste den Fürstenhof auf den Kopf und h…  Mehr