Afrikanische Improvisations-Künste

  • Der Kariokor Market in Kenias Hauptstadt Nairobi. Hier werden täglich Hunderte Sandalen aus Autoreifen hergestellt. Vergrößern
    Der Kariokor Market in Kenias Hauptstadt Nairobi. Hier werden täglich Hunderte Sandalen aus Autoreifen hergestellt.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Michael Kraus
  • Ursprünglich nur etwas für den armen Mann: die Sandalen aus Autoreifen. Heute - mit Perlen verziert - auch etwas für Modebewusste. Vergrößern
    Ursprünglich nur etwas für den armen Mann: die Sandalen aus Autoreifen. Heute - mit Perlen verziert - auch etwas für Modebewusste.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Michael Kraus
  • Verzierung der Sandalen aus Autoreifen Vergrößern
    Verzierung der Sandalen aus Autoreifen
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Michael Kraus
  • Ursprünglich nur etwas für den armen Mann: die Sandalen aus Autoreifen. Heute - mit Perlen verziert - auch etwas für Modebewusste. Vergrößern
    Ursprünglich nur etwas für den armen Mann: die Sandalen aus Autoreifen. Heute - mit Perlen verziert - auch etwas für Modebewusste.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Michael Kraus
  • Der Kariokor Market in Kenias Hauptstadt Nairobi Vergrößern
    Der Kariokor Market in Kenias Hauptstadt Nairobi
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Michael Kraus
Report, Dokumentation
Afrikanische Improvisations-Künste

Infos
Produktionsland
Deutschland
3sat
So., 25.11.
13:30 - 14:00
Vergessene Fertigkeiten in Ghana, Mosambik und Ägypten


Improvisiert wird in Afrika ständig und überall. Oft, weil es keine andere Möglichkeit gibt und aus der Not heraus neue Ideen geboren werden. Der Film zeigt Improvisations-Kunst aus Afrika. Ihren Rohstoff finden Nelsa und Nelly Guambe auf dem Altkleidermarkt von Maputo. Dort landet normalerweise das, was in Europa weggeworfen wird. Meist mit dem Ergebnis, dass die Altkleider den lokalen Schneidern und der Textilindustrie das Geschäft ruinieren. Nelsa und Nelly drehen den Spieß einfach um. Sie schneidern Neues aus dem, was Europa unmodisch findet. Die Designerkleider aus Maputo finden dann häufig wieder den Weg zurück nach Europa.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Planet Deutschland - 300 Millionen Jahre

Planet Deutschland - 300 Millionen Jahre - Der große Crash

Report | 25.11.2018 | 13:00 - 13:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Das Wohnzimmer mit Nachlass der Kunstsammlung in Lüdge.

Schrott oder Schätzchen - Unterwegs mit den Antik-Jägern

Report | 25.11.2018 | 15:30 - 16:00 Uhr
4.33/509
Lesermeinung
arte The Art of Museums

The Art of Museums - Das Museo del Prado, Madrid

Report | 25.11.2018 | 15:35 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr