Alaska - Mit dem Zug durch die Wildnis

  • Der Denali ist mit 6.190 Metern Höhe der höchste Berg Nordamerikas. Vergrößern
    Der Denali ist mit 6.190 Metern Höhe der höchste Berg Nordamerikas.
    Fotoquelle: ZDF/HR/Peter Weinert
  • In Alaska kalben die Gletscher direkt ins Meer. Vergrößern
    In Alaska kalben die Gletscher direkt ins Meer.
    Fotoquelle: ZDF/HR/Peter Weinert
  • Auf dem Holgate-Gletscher. Vergrößern
    Auf dem Holgate-Gletscher.
    Fotoquelle: ZDF/HR/Peter Weinert
  • Am Wegesrand kann einem in Alaska auch mal ein Grizzly begegnen ... Vergrößern
    Am Wegesrand kann einem in Alaska auch mal ein Grizzly begegnen ...
    Fotoquelle: ZDF/HR/Peter Weinert
  • Ein Zug der Alaska Railroad vor atemberaubender Kulisse. Vergrößern
    Ein Zug der Alaska Railroad vor atemberaubender Kulisse.
    Fotoquelle: ZDF/HR/Peter Weinert
  • Mit der Eisenbahn kann man komfortabel durch die Wildnis von Alaska fahren. Vergrößern
    Mit der Eisenbahn kann man komfortabel durch die Wildnis von Alaska fahren.
    Fotoquelle: ZDF/HR/Peter Weinert
  • Für Wasserflugzeuge in Alaska ist jeder See auch ein Flughafen. Vergrößern
    Für Wasserflugzeuge in Alaska ist jeder See auch ein Flughafen.
    Fotoquelle: ZDF/HR/Peter Weinert
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Alaska - Mit dem Zug durch die Wildnis

Infos
Produktionsland
Deutschland
3sat
Mi., 31.10.
14:45 - 15:30


"The last frontier", die letzte Wildnis, wird Alaska auch genannt. Und in der Tat beginnt die Wildnis hier unmittelbar hinter dem Stadtrand, wie Peter Weinert auf seiner Reise entdeckt. Er war mit seinem Filmteam mit dem Zug, einem Wasserflugzeug und einem Aussichtswagen unterwegs und hat beeindruckende Bilder eines Landes eingefangen, in dem die Wildnis immer nur ein paar Schritte entfernt ist. Wobei auch eine Stadt in Alaska immer eine ganz besondere Atmosphäre hat. Oft spürt man noch die Atmosphäre der Entdecker und Goldgräber, die einst hier lebten. Anchorage, die einzige Großstadt des Landes, ist Ausgangspunkt für die meisten, die den nördlichsten amerikanischen Bundesstaat besuchen. Von hier aus lassen sich mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln Ausflüge in die Natur Alaskas unternehmen. Besonders angenehm ist die Reise mit dem Zug: An Bord der "Alaska Railroad" kann man bequem im Aussichtswagen durch die Wildnis fahren. Eine andere Möglichkeit, das Land kennenzulernen, bieten Wasserflugzeuge beim sogenannten Flightseeing. Sie starten nicht von einer Asphaltpiste aus, sondern vom Lake Hood, dem größten Wasserflughafen Alaskas am Stadtrand von Anchorage. So kommt man auch in die entlegensten Winkel des Landes und kann mit etwas Glück Grizzlybären bei der Futtersuche beobachten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Aschau im Chiemgau, Kampenwand.

Panoramabilder / Bergwetter

Natur+Reisen | 12.12.2018 | 07:35 - 08:25 Uhr
2.5/5040
Lesermeinung
arte Ville Haapasalo im Meer

Eine Sommerreise am Polarkreis - Weißes Meer, Letnyaya Zolotitsa

Natur+Reisen | 12.12.2018 | 08:00 - 08:45 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Föhr und Amrum - Kleine Paradiese im nordfriesischen Wattenmeer

Föhr und Amrum - Kleine Paradiese im nordfriesischen Wattenmeer

Natur+Reisen | 12.12.2018 | 11:25 - 12:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr