Alaskas Bären

Obwohl die Lachse in Massen stromaufwärts zu ihren Laichgewässern schwimmen, ist die Konkurrenz zwischen den Bären um die besten Fangplätze auf der Alaska-Halbinsel besonders groß. Vergrößern
Obwohl die Lachse in Massen stromaufwärts zu ihren Laichgewässern schwimmen, ist die Konkurrenz zwischen den Bären um die besten Fangplätze auf der Alaska-Halbinsel besonders groß.
Fotoquelle: HR/NDR/Brenda Phillips
Natur+Reisen, Tiere
Alaskas Bären

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
HR
Do., 27.12.
23:00 - 23:45
Folge 1, Ein Sommer unter Grizzlys


In der nahezu unberührten Küstenlandschaft der Alaska-Halbinsel leben so viele braune Bären auf engem Raum zusammen wie nirgendwo sonst. Ein halbes Jahr lang haben der Biologe Chris Morgan und der Filmemacher Joseph Pontecorvo hier ihre Zelte aufgeschlagen, wurden Teil der Grizzly-Gesellschaft. Bärenmutter Nadie führt ihre beiden im Frühjahr geborenen Jungen durch die üppigen Seggenwiesen. Lauter neue Eindrücke für die Grizzlykinder: die Grashalme, die Düfte, die vielen Artgenossen. Jeden Tag lernen sie dazu. Während der Paarungszeit muss sich die Familie ihren Weg durch die gefährliche Kampfzone der Rivalen bahnen. Aus sicherer Entfernung beobachten die Kleinen, wie in der Arena am Fluss kolossale Männchen ihre Kräfte messen. Der Gewinner hat die besten Chancen bei den Weibchen. Im Juli füllt sich der Strom langsam mit Lachsen, die zu ihren Laichgewässern landeinwärts streben - für die Grizzlys eine Zeit des Überflusses, aber auch der Konflikte. Es gibt Streit um die besten Fangplätze. Nur resolute Tiere wie Nadie kommen voll auf ihre Kosten. Oft setzt sich die erfahrene Mutter gegen Männchen durch, die doppelt so groß sind wie sie. Gut für ihre Jungen: Dank vieler frischer, fettreicher Mahlzeiten sind sie am Ende der Saison gesund und kugelrund. Die langen Wintermonate werden die drei Bären in ihrer Schlafhöhle gut überstehen. Scharfe Konkurrenz und zärtliche Bande: Chris Morgan zeigt die braunen Bären Alaskas in einem bisher unbekannten Kontext. Ihm gelingt ein äußerst intimes Grizzly-Porträt mit berührenden Einblicken in ihr vielschichtiges Sozialgefüge.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Ein Amurtiger - der König der Taiga.

Big Five Asien - Der Amurtiger

Natur+Reisen | 27.12.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.57/507
Lesermeinung
HR Auf ihrer Wanderung durch die Arktis macht die Eisbärin immer wieder Halt, um ihre Jungen zu säugen.

Das Abenteuer der Eisbärenkinder

Natur+Reisen | 27.12.2018 | 22:15 - 23:00 Uhr
4/502
Lesermeinung
HR Alaskas Bären

Alaskas Bären - Zwischen Anchorage und Polarmeer

Natur+Reisen | 27.12.2018 | 23:45 - 00:30 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
News
"Bambi" als Strafe: Ein US-Richter verurteilte einen chronischen Wilderer zum Schauen des Disney-Klassikers.

Ein Richter in den USA greift zu kreativen Mitteln: Er verdonnerte einen unbelehrbaren Wilderer dazu…  Mehr

Andrea Sawatzki - wenn sie lächelt, strahlt sie übers ganze Gesicht.

In der SAT.1-Komödie "Es bleibt in der Familie" spielt Andrea Sawatzki eine Frau, die unfreiwillig z…  Mehr

Drei deutsche Teams hoffen in der Champions League auf den Einzug ins Viertelfinale.

Drei deutsche Teams haben es ins Achtelfinale der Champions League geschafft. Hin- und Rückspiel der…  Mehr

Landschaftsidyll, aber keine Perspektive? Die Frontal 21-Reportage "Stadt, Land, Schluss?" beschäftigt sich mit der Frage, ob die Vernachlässigung der ländlichen Räume gesellschaftlichen Unfrieden stiftet. Hier eine Luftaufnahme, die bei Prenzlau entstand.

Viele Menschen, die auf dem Land leben, fühlen sich benachteiligt. Die "Frontal 21-Doku" widmet sich…  Mehr

"Werk ohne Autor" ist weiterhin im Oscar-Rennen.

Florian Henckel von Donnersmarck darf weiter auf seinen zweiten Oscar hoffen. Sein Film "Werk ohne A…  Mehr