Albtraum Wohnen

  • Mit einem völlig neuen Wohnkonzept erwecken Philipp Sanders und Stefanie Beck großes Interesse. Im oberfränkischen Mehlmeisel errichtet das junge Paar gerade ein ganzes Wohnviertel aus sogenannten Tiny Houses. Vergrößern
    Mit einem völlig neuen Wohnkonzept erwecken Philipp Sanders und Stefanie Beck großes Interesse. Im oberfränkischen Mehlmeisel errichtet das junge Paar gerade ein ganzes Wohnviertel aus sogenannten Tiny Houses.
    Fotoquelle: ZDF/Maren Boje
  • Der Preis von circa 40 000 Euro für ein fertig ausgebautes Haus macht dieses neue Konzept zusätzlich attraktiv. Vergrößern
    Der Preis von circa 40 000 Euro für ein fertig ausgebautes Haus macht dieses neue Konzept zusätzlich attraktiv.
    Fotoquelle: ZDF/Maren Boje
  • Diese Mini-Häuser sind mit einer Wohnfläche von circa 50 Quadratmeter vergleichsweise winzig, aber bis ins Detail durchdacht. Vergrößern
    Diese Mini-Häuser sind mit einer Wohnfläche von circa 50 Quadratmeter vergleichsweise winzig, aber bis ins Detail durchdacht.
    Fotoquelle: ZDF/Maren Boje
  • Unser Zuhause sollte ein Ort der Zuflucht und Geborgenheit sein. Einbrüche, Pfusch am Bau oder explodierende Mieten machen Wohnen jedoch zum Wut-Thema. Vergrößern
    Unser Zuhause sollte ein Ort der Zuflucht und Geborgenheit sein. Einbrüche, Pfusch am Bau oder explodierende Mieten machen Wohnen jedoch zum Wut-Thema.
    Fotoquelle: ZDF/Heiko Trefzger
Report, Wohnen
Albtraum Wohnen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Mi., 28.11.
13:00 - 13:45
Rauswurf, Pfusch und Mieter in Not


Unser Zuhause sollte ein Ort der Zuflucht und Geborgenheit sein. Einbrüche, Pfusch am Bau oder explodierende Mieten machen das Thema Wohnen jedoch zur Herausforderung. Doch auch Vermieter haben oft Grund zum Verzweifeln, zum Beispiel wenn Mietnomaden große Schäden anrichten oder Immobilien dauerhaft leer stehen und abgerissen werden müssen. Gibt es neue Lösungen für Mieter und Eigentümer? Verzweifelt und wütend sind die Mieter der Habersaathstraße 40-48 in Berlin. Seit vor zwei Jahren die Wohnungsbaugesellschaft Arcadia Estates die Immobilie mit 106 Wohnungen gekauft hat, erleben die Bewohner einen gnadenlosen Verdrängungskampf. Mit fristlosen Kündigungen, Drohungen und Schikanen aller Art sollen hartnäckige Mieter mürbe gemacht und zum Auszug bewegt werden. Das Ziel der neuen Eigentümer: Entmietung, Luxussanierung, Neuvermietung. Doch in Berlin wie auch in anderen Ballungszentren wehren sich immer mehr Bewohner gegen die aus ihrer Sicht ungerechte Entmietung: mit Demos, Medienkampagnen und aktivem Widerstand. Ein ganz anderes Bild bietet sich in Altena im Sauerland. In der Stadt mit 17 000 Einwohnern stehen seit Jahren ganze Straßenzüge leer, weil immer mehr Bürger abgewandert sind. Der Erhalt der ungenutzten Wohnungen wurde über die Jahre so teuer, dass sich die Eigentümergesellschaft in Absprache mit dem Bürgermeister Andreas Hollstein dazu entschloss, die Gebäude abzureißen. Gemeinsam plant man nun eine Umgestaltung des städtischen Raums, um Altena für alle Einwohner attraktiver zu machen. Wer keine Lust mehr hat auf ständigen Stress mit dem Vermieter, baut sich ein Eigenheim - schließlich sind die Zinsen günstig wie nie. Doch dabei erlebt mancher Bauherr Übles: Wasser im Keller, gerissene Wände, marode Dächer. Familie Trefzger aus Baden-Württemberg unterschrieb im Sommer 2014 den Vertrag mit einer Baufirma, neun Monate waren für die Fertigstellung ihres Eigenheims vorgesehen. Vier Jahres später stehen sie immer noch vor einem Rohbau und sind mit den Nerven am Ende. Mit einem völlig neuen Wohnkonzept erwecken Philipp Sanders und Stefanie Beck großes Interesse. Im oberfränkischen Mehlmeisel errichtet das junge Paar gerade ein ganzes Wohnviertel aus sogenannten Tiny Houses. Diese Mini-Häuser sind mit einer Wohnfläche von circa 50 Quadratmeter vergleichsweise winzig, aber bis ins Detail durchdacht. Die geringe Hausgröße veranlasst dazu, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Rentner sind von dem bewusst reduzierten Angebot genauso begeistert wie junge Familien und Singles. Der Preis von circa 40 000 Euro für ein fertig ausgebautes Haus macht dieses neue Konzept zusätzlich attraktiv.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Jean-Baptiste Charcot erforschte zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit seinem Forschungsschiff "Pourquoi Pas?” als einer der ersten Wissenschaftler und Entdecker die südlichen und nördlichen Polargebiete.

Pionier der Arktis - Jean-Baptiste Charcot

Report | 28.11.2018 | 09:40 - 11:05 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Inbegriff von Freiheit und Größe: Kanadas Norden.

Ananas für die Arktis

Report | 28.11.2018 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Glückskinder

Glückskinder - Drei Geschichten vom zweiten Leben

Report | 28.11.2018 | 11:15 - 11:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nach 20 Jahren spielt Jan Josef Liefers in "So viel Zeit" erneut einen todkranken Mann.

Musik und Schauspielerei sind die zwei Welten von Jan Josef Liefers. Im melancholischen Drama "So vi…  Mehr

Antje Pieper moderiert das "auslandsjournal" ab Mittwoch, 21.11., in der neuen Studio-Deko.

Moderneres Design, näher an den Zuschauern: Das traditionsreiche "auslandsjournal" im ZDF geht im ne…  Mehr

Er wird ab 2019 Teil des "Löwen"-Rudels sein: Orthomol-Chef Nils Glagau.

Am 20. November 2018 endet die fünfte Staffel der VOX-Gründershow "Die Höhle der Löwen". Schon jetzt…  Mehr

Wölfe sind auch am Tage unterwegs, sind aber nach wie vor ein seltener Anblick.

Seit der Wolf sich wieder in Deutschland angesiedelt hat, tobt eine bisweilen schrill geführte Debat…  Mehr

Bestätigt wurde es vom Studio noch nicht, aber offenbar vom Filmteam vor Ort: Tilda Swinton steht für Wes Andersons neuen Film vor der Kamera.

Das neue Projekt von Star-Regisseur Wes Anderson ist ein Musical. Tilda Swinton wird wieder mit von …  Mehr