Alles ist Kunst, alles ist Politik - Ai WeiWei in Düsseldorf

  • Installation "Straight" mit 164 Tonnen Armierungsstahl in der Kunstsammlung NRW Vergrößern
    Installation "Straight" mit 164 Tonnen Armierungsstahl in der Kunstsammlung NRW
    Fotoquelle: ZDF/Achim Kukulies
  • Installation "Life Cycle" aus Bambus und Sisalgarn in der Kunstsammlung NRW Vergrößern
    Installation "Life Cycle" aus Bambus und Sisalgarn in der Kunstsammlung NRW
    Fotoquelle: ZDF/Achim Kukulies
  • Zwei chinesische Exilkünstler im Gespräch mit Moderator (r.): Yang Lian (l.) und Ai Weiwei (M.) Vergrößern
    Zwei chinesische Exilkünstler im Gespräch mit Moderator (r.): Yang Lian (l.) und Ai Weiwei (M.)
    Fotoquelle: ZDF/Kerstin Edinger
  • Das Werk S.A.C.R.E.D. in der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf Vergrößern
    Das Werk S.A.C.R.E.D. in der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf
    Fotoquelle: ZDF/Achim Kukulies
  • Der chinesische Künstler Ai Weiwei Vergrößern
    Der chinesische Künstler Ai Weiwei
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Endermann
  • Der chinesische Künstler Ai Weiwei Vergrößern
    Der chinesische Künstler Ai Weiwei
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Endermann
  • Die Leiterin der Kunstsammlung NRW Prof. Dr. Susanne Gaensheimer und der chinesische Künstler Ai Weiwei Vergrößern
    Die Leiterin der Kunstsammlung NRW Prof. Dr. Susanne Gaensheimer und der chinesische Künstler Ai Weiwei
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Endermann
  • Die Leiterin der Kunstsammlung NRW Prof. Dr. Susanne Gaensheimer und der chinesische Künstler Ai Weiwei Vergrößern
    Die Leiterin der Kunstsammlung NRW Prof. Dr. Susanne Gaensheimer und der chinesische Künstler Ai Weiwei
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Endermann
  • Publikum bei einer Lesung im schwedischen Malmö. Vergrößern
    Publikum bei einer Lesung im schwedischen Malmö.
    Fotoquelle: ZDF/Kerstin Edinger
  • Ai Weiwei bei einer Podiumsdiskussion im schwedischen Malmö. Vergrößern
    Ai Weiwei bei einer Podiumsdiskussion im schwedischen Malmö.
    Fotoquelle: ZDF/Kerstin Edinger
Kultur, Kunst und Kultur
Alles ist Kunst, alles ist Politik - Ai WeiWei in Düsseldorf

Infos
Kurzfassung der Produktion vom 1.6.2019
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
3sat
Fr., 12.07.
06:30 - 07:00


"Everything is art. Everything is politics", so brachte der international bekannte Künstler Ai Weiwei seine Arbeitsweise auf den Punkt. Der Film stellt den chinesischen Künstler vor. "Alles ist Kunst, alles ist Politik" ist auch Leitmotiv seiner bisher größten Ausstellung in Europa, die die Kunstsammlung NRW vom 18. Mai bis zum 1. September 2019 in Düsseldorf zeigt. Ein Anlass, die politischen Aussagen im Werk des Künstlers zu reflektieren. Die Dokumentation begleitet den Gegenwartskünstler in die Düsseldorfer Ausstellung und bei den aufwendigen Aufbauten im Vorfeld. Außerdem begleitet der Film Ai Weiwei auf eine Podiumsdiskussion nach Malmö in Schweden. Zu Wort kommen neben dem Künstler selbst unter anderen die Kuratoren der Ausstellung und der chinesische Schriftsteller und langjährige Freund Yang Lian. Im Fokus der Dokumentation steht die Synergie von Kunst und Politik im künstlerischen Schaffen von Ai Weiwei. Denn er ist nicht einfach nur Künstler, sondern ebenso Aktivist, Menschenrechtler und mit der bekannteste Regimekritiker Chinas. Seine Kunst hat Haltung und provoziert. Sein zutiefst humanistisch geprägtes Weltbild und sein Auflehnen gegenüber Ungerechtigkeiten aller Art spiegeln sich immer auch in seiner Kunst wider. Er selbst, der von April bis Juni 2011 in China inhaftiert wurde und bis 2015 Reiseverbot hatte, sieht sich nicht als Exilant, sondern als heimatloser Globetrotter. Zudem beleuchtet die Dokumentation Ai Weiweis Schaffen als Filmregisseur und schlägt Brücken von diesem Schaffen zur Ausstellung in der Kunstsammlung NRW: Ai Weiwei produzierte zwei Kinofilme über die weltweiten Flüchtlingsströme. Ein Thema, das ihn seitdem beschäftigt. Seine große Verbundenheit mit dem Schicksal der Flüchtlinge zeigt sich auch in der Düsseldorfer Ausstellung in der Installation "Laundromat", die aus zurückgelassenen Habseligkeiten von Geflüchteten in Idomeni besteht. Die Installation "Sunflower Seeds", bestehend aus 100 Millionen handgefertigter und individuell bemalter Sonnenblumenkerne aus Porzellan, wird auf über 800 Quadratmetern zum ersten Mal nach 2010 wieder zu sehen sein. Die 3sat-Kulturdokumentation "Alles ist Kunst, alles ist Politik - Ai Weiwei in Düsseldorf" zeigt einen sensiblen, fast schüchternen Künstler hinter der Fassade des politischen Aktivisten. Sie ermöglicht ungewohnte, neue Einblicke und zeigt das wechselseitige Spannungsfeld zwischen Kunst und Politik auf. Ganz nach dem persönlichen Credo von Ai Weiwei: "Alles ist Kunst, alles ist Politik."


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Kulturzeit

Kulturzeit kompakt

Kultur | 17.07.2019 | 06:20 - 06:30 Uhr
2/502
Lesermeinung
3sat Das Opernhaus in Guanghzou, ein Vorzeigeobjekt gebaut von Stararchitektin Zaha Hadid.

Chinas neue Musentempel

Kultur | 18.07.2019 | 05:45 - 06:10 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Mit Ariane Binder, hier am Kunstmuseum Stuttgart.

Kunscht!

Kultur | 18.07.2019 | 22:45 - 23:15 Uhr
3.69/5013
Lesermeinung
News
In der RTL-Krankenhaus-Serie geben Ines Quermann als Ella Fink (links) und Mimi Fiedler als Nora Altmeyer die "Nachtschwestern". Eine zweite Staffel wurde nun bestätigt.

Gute Nachrichten für Fans der Krankenhaus-Serie "Nachtschwestern". Wie RTL bestätigt hat, wird es ei…  Mehr

Gehört zu den großen Pionieren des Computer- und Videospiels: das 1978 für die Spielhalle entwickelte "Space Invaders".

Aus dem Spiele-Klassiker "Space Invaders" von 1978 soll bald ein Kinofilm werden: Warner hat den Vid…  Mehr

US-Sängerin Pink gibt Hasskommentaren keine Chance mehr und schaltete die Kommentarfunktion auf ihrem Instagram-Profil aus.

Weil sie sich wieder einmal harscher Kritik auf Instagram ausgesetzt sah, hat Sängerin Pink Konseque…  Mehr

Am 15. August wird Quentin Tarantinos Film "Once Upon a Time ... in Hollywood" in den deutschen Kinos starten. Um den Film vorzustellen, kommen Brad Pitt (links) und Leonardo DiCaprio nach Berlin.

Das dürfte viele deutsche Kino-Fans freuen: Zur Deutschlandpremiere des Films "Once Upon a Time ... …  Mehr

Der Schauspieler, Drehbuchautor und Kabarettist Maximilian Krückl ist mit 52 Jahren überraschend verstorben.

Fernsehzuschauer kannten Maximilian Krückl aus Serien wie "Forsthaus Falkenau" und "Der Bulle von Tö…  Mehr