Alles was recht ist

  • Geht voll in ihrem Job auf: Richterin Dr. Lena Kalbach (Michaela May). Vergrößern
    Geht voll in ihrem Job auf: Richterin Dr. Lena Kalbach (Michaela May).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hart aber herzlich: Richterin Dr. Lena Kalbach (Michaela May). Vergrößern
    Hart aber herzlich: Richterin Dr. Lena Kalbach (Michaela May).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Dr. Lena Kalbach (Michaela May, links) mit ihrer Tochter Dr. Nike Reichert (Anna Schudt), die zwar einen ähnlichen Beruf, aber einen völlig anderen Lebensentwurf gewählt hat, als ihre Mutter. Vergrößern
    Dr. Lena Kalbach (Michaela May, links) mit ihrer Tochter Dr. Nike Reichert (Anna Schudt), die zwar einen ähnlichen Beruf, aber einen völlig anderen Lebensentwurf gewählt hat, als ihre Mutter.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bei einem Empfang entdecken Richterin Lena (Michaela May) und der gewiefte Anwalt Teddy (Fritz Karl) gemeinsame Vorlieben. Vergrößern
    Bei einem Empfang entdecken Richterin Lena (Michaela May) und der gewiefte Anwalt Teddy (Fritz Karl) gemeinsame Vorlieben.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Drei Frauen, drei Generationen, drei Temperamente: Lena (Michaela May, Mitte) mit ihrer Enkelin Clara (Isolda Dychauk, links) und ihrer Tochter Nike (Anna Schudt, rechts). Vergrößern
    Drei Frauen, drei Generationen, drei Temperamente: Lena (Michaela May, Mitte) mit ihrer Enkelin Clara (Isolda Dychauk, links) und ihrer Tochter Nike (Anna Schudt, rechts).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein echter "Winkeladvokat": der aalglatte Anwalt Teddy Klein (Fritz Karl). Vergrößern
    Ein echter "Winkeladvokat": der aalglatte Anwalt Teddy Klein (Fritz Karl).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Familienfest und andere Schwierigkeiten: Lena (Michaela May, 2. von links) mit ihrer Enkelin Clara (Isolda Dychauk, 2. von rechts), ihrer Tochter Nike (Anna Schudt) und deren Ehemann Johannes (Oliver Breite). Vergrößern
    Familienfest und andere Schwierigkeiten: Lena (Michaela May, 2. von links) mit ihrer Enkelin Clara (Isolda Dychauk, 2. von rechts), ihrer Tochter Nike (Anna Schudt) und deren Ehemann Johannes (Oliver Breite).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Verrückt? Oder einfach nur exzentrisch? Verleger Dr. Jobst Grübel (Vadim Glowna) mit seiner jungen Freundin Narantuya (Joy Maria Bai) auf dem Weg zum Gericht. Vergrößern
    Verrückt? Oder einfach nur exzentrisch? Verleger Dr. Jobst Grübel (Vadim Glowna) mit seiner jungen Freundin Narantuya (Joy Maria Bai) auf dem Weg zum Gericht.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richterin Lena (Michaela May) besucht ihren "Lieblingsfeind" Teddy (Fritz Karl, rechts) bei seinem Sozialdienst. Ob sein "neuer" Chef Werner (Hans-Joachim Heist) ihm eine kleine Pause genehmigt? Vergrößern
    Richterin Lena (Michaela May) besucht ihren "Lieblingsfeind" Teddy (Fritz Karl, rechts) bei seinem Sozialdienst. Ob sein "neuer" Chef Werner (Hans-Joachim Heist) ihm eine kleine Pause genehmigt?
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Richterin Dr. Lena Kalbach (Michaela May) weiß nicht recht, was sie von Narantuyas (Joy Maria Bai, links) Kostümierung halten soll. Vergrößern
    Richterin Dr. Lena Kalbach (Michaela May) weiß nicht recht, was sie von Narantuyas (Joy Maria Bai, links) Kostümierung halten soll.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Virginia (Jule Gartzke) und Oscar Grübel (Patrick von Blume, Mitte) wollen, dass Anwalt Teddy Klein (Fritz Karl) ihren Vater um jeden Preis entmündigen lässt. Vergrößern
    Virginia (Jule Gartzke) und Oscar Grübel (Patrick von Blume, Mitte) wollen, dass Anwalt Teddy Klein (Fritz Karl) ihren Vater um jeden Preis entmündigen lässt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Spielfilm, Familienfilm
Alles was recht ist

Infos
Originaltitel
Alles was recht ist
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
Kinostart
Do., 21. Februar 2008
BR
Sa., 03.11.
12:00 - 13:30


Die erfahrene Richterin Lena Kalbach ist eine Frau mit moralischen Prinzipien - und wenn sie diese verletzt sieht, vergisst sie schon mal ihre juristischen Pflichten. So etwa, als es dem gewieften Anwalt Teddy Klein gelingt, einen Mandanten mit windigen Methoden frei zu boxen: Empört verweigert Lena die Urteilsverkündung! Zur Strafe wird die aufmüpfige Richterin vom Landgericht Frankfurt in die hessische Provinz versetzt - ausgerechnet in ihre Heimatstadt Fulda, deren Enge sie vor 30 Jahren entflohen war. Hier lebt ihre erwachsene Tochter Nike, die am örtlichen Gericht als Staatsanwältin arbeitet, mit ihrem Mann Johannes und ihren beiden Kindern Clara und Emanuel. Während Johannes und die Kinder sich freuen, ist Nike nicht gerade begeistert vom plötzlichen Auftauchen ihrer Mutter. Kein Wunder: Die quirlig-rebellische Alt-68erin Lena und ihre traditionsbewusste, strenge Tochter könnten unterschiedlicher kaum sein. Aber auch am Amtsgericht der verschlafenen Provinzstadt sorgt Lena für ungewohnte Unruhe. Der renommierte Zeitungsverleger Dr. Jobst Grübel soll wegen Unzurechnungsfähigkeit von seinen Kindern entmündigt werden - und als Anwalt fungiert dabei Lenas "Lieblingsfeind" Teddy Klein.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Alles was recht ist" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Siem (Thor Braun) bewundert seine Stiefschwester Winnie (Nina Wyss).

Rhabarber Rhabarber

Spielfilm | 28.10.2018 | 08:20 - 09:30 Uhr
3/504
Lesermeinung
MDR Das Wunder der Natur

Das Wunder der Natur

Spielfilm | 31.10.2018 | 05:50 - 07:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
MDR Käpt´n Säbelzahn (Kyrre Haugen Sydnee) am Steuer seines Schiffes "Dark Lady".

Käpt'n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama

Spielfilm | 10.11.2018 | 07:40 - 09:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr