Allmacht Amazon

  • Seattle, Bundesstaat Washington, (USA), der Amazon Urban Campus - Zentrale des Onlinehändlers. Vergrößern
    Seattle, Bundesstaat Washington, (USA), der Amazon Urban Campus - Zentrale des Onlinehändlers.
    Fotoquelle: WDR/mauritius images
  • Wer ahnt schon, dass ein einziger Klick auf eine Amazon-Seite Infos an den Konzern weiterleitet, die ausgedruckt eine DIN-A-4 Seite füllen? Ein Gespräch mit Alexa, das Anschauen eines Streaming-Angebots auf Amazon-Prime, die Gemüse-Bestellung über Amazon-Fresh. All dies zusammen ergibt eine ganze Bibliothek über jeden Kunden. Gespeichert wird alles - nur, was der Konzern daraus schließt, verrät er nicht. Vergrößern
    Wer ahnt schon, dass ein einziger Klick auf eine Amazon-Seite Infos an den Konzern weiterleitet, die ausgedruckt eine DIN-A-4 Seite füllen? Ein Gespräch mit Alexa, das Anschauen eines Streaming-Angebots auf Amazon-Prime, die Gemüse-Bestellung über Amazon-Fresh. All dies zusammen ergibt eine ganze Bibliothek über jeden Kunden. Gespeichert wird alles - nur, was der Konzern daraus schließt, verrät er nicht.
    Fotoquelle: WDR/imago
Report, Dokumentation
Allmacht Amazon

WDR
Mi., 05.12.
22:10 - 22:55


Aus Amazon, dem Online-Buchhändler von einst, ist eine weltweite Marktmacht geworden. Sie hat ihren Chef Jeff Bezos zum reichsten Mann der Welt gemacht. Jeder zweite Euro im Online-Handel wird bei Amazon ausgegeben, Tendenz steigend. Ist Amazon mit seinem ungebremsten Wachstum dabei, unser Wirtschaftssystem umzukrempeln? Oder noch mehr? Amazon ist eine Maschine, die weltweit mehr als 300 Millionen Menschen gleichzeitig beobachten, vergleichen, und analysieren kann. Niemals in der Geschichte des Handels hat ein Konzern so viele Daten über das Verhalten von Käufern und Händlern gesammelt. Denn Amazon ist nicht nur Marktplatz, Marktaufsicht und Anbieter für immer mehr Dienstleistungen und Dinge - die Maschine kontrolliert auch alle Datenströme auf diesem Markt und nutzt sie in seinem Sinn. Im Gewand des harmlosen Internet-Händlers, der immer nur das Wohl der Kunden im Blick hat, verschafft sich der Gigant intimste Einblicke in das Leben seiner Kunden. Doch wer ahnt schon, dass ein einziger Klick auf eine Amazon-Seite Infos an den Konzern weiterleitet, die ausgedruckt eine DIN-A-4 Seite füllen? Ein Gespräch mit Alexa, das Anschauen eines Streaming-Angebots auf Amazon-Prime, die Gemüse-Bestellung über Amazon-Fresh. All dies zusammen ergibt eine ganze Bibliothek über jeden Kunden. Gespeichert wird alles - nur, was der Konzern daraus schließt, verrät er nicht. Was wird erst möglich, wenn Daten aus weiteren, neuen Geschäftsbereichen hinzukommen? In den USA engagiert sich der Konzern im Gesundheitsmarkt und bei Versicherungen, und schon heute suchen dort Polizisten mit Hilfe von Amazons Gesichtserkennungs-Programm nach Verbrechern. Der öffentliche Raum wird mit Amazons Software überwacht, Weltkonzerne und Geheimdienste haben ihre Daten auf Amazons Servern gespeichert. Heute beherrscht die Daten-Sammlung des Konzerns den Internet-Handel, morgen stirbt der Einzelhandel - und die Marktwirtschaft, wie wir sie kennen? Die Story wagt einen Blick in die nahe Zukunft und versucht, die Maschine Amazon zu verstehen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Die Spur der Ahnen

Die Spur der Ahnen - Marie Juchacz - Die erste Frau am Rednerpult

Report | 05.12.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr
3.7/5010
Lesermeinung
3sat Vater Klaus Huhle hat seinem Sohn Valentin die Liebe zur Musik vererbt.

Späte Väter

Report | 05.12.2018 | 21:15 - 22:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Palermo Renaissance

Palermo Renaissance

Report | 05.12.2018 | 21:45 - 22:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr