Almuth und Rita

Almuth (Senta Berger) und Rita (Cornelia Froboess, r.) brauchen lange, bis sie Freundinnen werden. Vergrößern
Almuth (Senta Berger) und Rita (Cornelia Froboess, r.) brauchen lange, bis sie Freundinnen werden.
Fotoquelle: SWR/ARD Degeto/Sabine Finger
Spielfilm, Tragikomödie
Almuth und Rita

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Almuth und Rita
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
Kinostart
Fr., 31. Januar 2014
SWR
So., 08.07.
13:00 - 14:30


Wenn Blicke töten könnten, hätte Almuth Seegers schon etliche Leichen hinterlassen. Gerade musste die ehemalige Zahnärztin ihre Praxis aus Altersgründen an einen jüngeren Kollegen verkaufen, jetzt steht die seit 19 Jahren geschiedene, mit ihrem Leben unzufriedene Seniorin vor einer inneren Leere, die sich auch mit dem Versuch, das Golfspielen neu zu entdecken, nicht kompensieren lässt. Almuth hat ein großes Problem: Sie liebt sich selbst nicht, daher ist sie auch nicht in der Lage, Zuneigung zu anderen zu empfinden. Wenn ein Gespräch allzu persönlich zu werden droht, pflegt sie es mit der Floskel "Schluss, aus, Themawechsel!" forsch zu beenden. Selbst das Verhältnis zu ihrer Mutter Elisabeth , die in einem Altersheim lebt, ist von deutlich unterkühlter Natur - kein Wunder, denn Almuth will sich selbst nicht eingestehen, wie viel sie von dem kühlen, äußerlich abweisenden Charakter ihrer Frau Mama übernommen hat. In das diffuse Verlorenheitsgefühl des ungewollten Ruhestandes fegt Rita Ritter nebst Terriermischling Pankow hinein. Sie ist Almuths Putzfrau, wurde von dieser aber bisher nicht wahrgenommen, da sich das Dasein der frustrierten Mittsechzigerin allein um ihre berufliche Verantwortung drehte. Nun stehen sich zwei Frauen aus völlig gegensätzlichen Welten gegenüber: Einerseits die strenge, zu Gefühlsregungen unfähige Doktorin, andererseits ein mit ansteckendem Temperament und losem Mundwerk ausgestatteter Wirbelwind aus dem Osten. Rita merkt schnell, was mit ihrer Arbeitgeberin nicht stimmt und versucht, sie aus der Reserve zu locken. Dabei erzielt sie Teilerfolge, die jedoch nicht von großer Dauer sind. So wird es auch der mit einem dicken Fell gesegneten Haushaltshilfe irgendwann zu viel: Rita kündigt und Almuth steht wieder alleine da. Nun liegt es an ihr, über den eigenen Schatten zu springen und sich ihren Mitmenschen zu öffnen, um auch selbst geachtet und geliebt zu werden.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Almuth und Rita" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Nach überstandenem Zwist können Peter (Michael Fitz, rechts) und der "schwer verletzte" Siggi (Michael Lott) über ihren Streit nur noch schmunzeln.

Wohin der Weg mich führt

Spielfilm | 30.06.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.83/506
Lesermeinung
SWR Die Blindenlehrerin Sissi (Alwara Höfels) soll sich um den erblindeten Stahlfabrikant Theo Olssen (Peter Haber) kümmern.

Sturköpfe

Spielfilm | 15.07.2018 | 11:30 - 13:00 Uhr
4/5019
Lesermeinung
ZDF .

Die letzte Sau

Spielfilm | 18.07.2018 | 23:45 - 01:05 Uhr
4/504
Lesermeinung
News
Nach einem rassistisch Tweet wird Roseanne Barr nicht im Ableger ihrer Kultserie mitspielen.

Der US-Sender ABC arbeitet derzeit an einem Spin-off der Kultserie "Roseanne". Die langjährige Haupt…  Mehr

Wegen eines Trauerfalls konnte Maybrit Illner ihr Talkformat am Donnerstagabend nicht moderieren.

Die ZDF-Talksendung "Maybrit Illner" konnte am Donnerstag die beste Quote seit Juli 2015 einfahren. …  Mehr

Musste kurz vor ihrer eigenen Sendung passen: Moderatorin Maybrit Illner.

Maybrit Illner hat ihren Talk am Donnerstagabend im ZDF nicht selbst moderiert. Für ihren Ausfall gi…  Mehr

Joachim Löw und die deutsche Nationalmannschaft wollen ihren WM-Titel verteidigen.

Spätestens ab dem 14. Juni 2018 wird die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland das beherrschende The…  Mehr

Der dreifache "Welttorhüter" Oliver Kahn ist einer der Protagonisten des "Dokumentarfilms im Ersten", der über die besondere Psyche der großen Torhüter spricht.

Manuel Neuer, Oliver Kahn, Sepp Maier, Toni Schumacher, Jens Lehmann und auch Robert Enke: Die Dokum…  Mehr