Kritik: "Eine neue, handfeste Gaudi aus der Welt der prallen Mieder und strammen Lederhosen: Um Marktgemeinde zu werden, braucht ein lebens- und liebeslustiges Dorf noch genau sieben Einwohner mehr, also sieben Babys! Wie das geschafft wird, zeigt dieses krachlederne Schlafkammer-Spiel mit so viel deftigem Humor und frechem Sex, dass es nur so bumst." (dvd-forum.at) Hintergrund: Der österreichische Filmproduzent und Drehbuchautor Erich Tomek schrieb das Drehbuch wie so manch andere ("Die schönen Wilden von Ibiza", "Drei Schwedinnen in Oberbayern") unter seinem Pseudonym Florian Burg. In "Alpenglüh'n im Dirndlrock" spielte er auch eine kleine Nebenrolle: als Diener. Gedreht wurde der Softsex-Streifen innerhalb von 20 Tagen im Pinzgauer Saalachtal im österreichischen Bundesland Salzburg.