Als die Impressionisten Japan entdecken

  • ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach. Vergrößern
    ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach.
    Fotoquelle: ORF / un film á la patte
  • ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach. Vergrößern
    ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach.
    Fotoquelle: ORF / un film á la patte
  • ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach. Vergrößern
    ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach.
    Fotoquelle: ORF / un film á la patte
  • ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach. Vergrößern
    ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach.
    Fotoquelle: ORF / un film á la patte
  • ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach. Vergrößern
    ", 1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach.
    Fotoquelle: ORF / un film á la patte
Kultur, Kunst und Kultur
Als die Impressionisten Japan entdecken

Infos
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
ORF2
So., 14.10.
09:30 - 10:25


1853 erzwingen die Amerikaner die wirtschaftliche Öffnung Japans. Zahlreiche Kunstgegenstände und Holzschnitte finden ihren Weg nach Europa. Auf den Weltausstellungen in London und Paris stoßen die exotischen Werke auf großes Interesse und begeistern auch Künstler wie Manet, Degas, Whistler, Monet oder Van Gogh, die dem strengen Akademismus entfliehen wollen. Die Impressionisten und später die künstlerische Avantgarde erliegen dem Japonismus. 150 Jahre nach Beginn der Meiji-Periode im Jahr 1868 spürt der Film den Verbindungen zwischen Japan und der westlichen Welt nach.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Kunst & Krempel

Kunst + Krempel

Kultur | 18.10.2018 | 14:10 - 14:40 Uhr
3.24/5038
Lesermeinung
SWR Ariane Binder (Mitte) bei den Dreharbeiten.

Kunscht!

Kultur | 18.10.2018 | 22:45 - 23:15 Uhr
3.69/5013
Lesermeinung
3sat Kaminer begleitet den jungen Tenor Khanyiso Gwenxane zur Kostümprobe.

Kaminer Inside - Semperoper

Kultur | 20.10.2018 | 22:20 - 23:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Als James Bond war er bereits im Gespräch, nun wird Idris Elba erst einmal zum Kater in der Musical-Verfilmung "Cats".

Die Stars reißen sich offenbar um eine Rolle in der Kinoverfilmung des Musicals "Cats". Idris Elba, …  Mehr

Was hat Judith Williams denn da in der Hand? Eine Unterhose? In der Tat. Und zwar eine ganz besondere.

In der aktuellen Staffel von "Die Höhle der Löwen" tritt Judith Williams nur selten in Erscheinung. …  Mehr

Die Stars von "Sing meinen Song" treffen sich am Dienstag, 27. November, zum Weihnachtskonzert (VOX, 20.15 Uhr). Mit dabei sind: (von links) Marian Gold, Judith Holofernes, Johannes Strate, Mark Forster, Leslie Clio, Mary Roos und Rea Garvey.

Mark Forster trommelt seine "Tauschkonzert"-Truppe für ein Weihnachtskonzert noch einmal zusammen. D…  Mehr

Robin Wright avanciert nach Kevin Spaceys Wegfall zur Hauptfigur der finalen Staffel von "House of Cards", die ab 2. November bei Sky zu sehen ist. Die ersten fünf Staffeln sind via Sky, Netflix und auf Blu-Ray/DVD verfügbar.

Frank Underwood ist Geschichte, es lebe die Präsidentin! Wie genau der machtbesessene Narzisst das Z…  Mehr

Thomas Anders bekommt seine eigene Show im ZDF. Ab Sonntag, 21. Oktober, begibt er sich in "Du ahnst es nicht!" (13.55 Uhr) mit seinen Gästen auf die Reise in deren Familiengeschichte.

Thomas Anders in neuer Rolle: In der ZDF-Show "Du ahnst es nicht" geht der Sänger als Moderator auf …  Mehr