Am Anfang waren's sechs: Die Römischen Verträge

  • Der belgische Außenminister Paul-Henri Spaak (Mi.) und der französische Ministerpräsident Pierre Mendès-France (re.) bemühen sich um letzte Verhandlungen. (Spielszene) Vergrößern
    Der belgische Außenminister Paul-Henri Spaak (Mi.) und der französische Ministerpräsident Pierre Mendès-France (re.) bemühen sich um letzte Verhandlungen. (Spielszene)
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der Plan zur Montanunion stammt vom französischen Politik- und Wirtschaftsberater Jean Monnet, der auch als „Vater Europas“ bezeichnet wird. (Spielszene) Vergrößern
    Der Plan zur Montanunion stammt vom französischen Politik- und Wirtschaftsberater Jean Monnet, der auch als „Vater Europas“ bezeichnet wird. (Spielszene)
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der belgische Außenminister Paul-Henri Spaak zeigt sich enttäuscht von den Verhandlungen. (Spielszene) Vergrößern
    Der belgische Außenminister Paul-Henri Spaak zeigt sich enttäuscht von den Verhandlungen. (Spielszene)
    Fotoquelle: ARTE France
  • Pierre Uri diktiert den Spaak-Bericht. (Spielszene) Vergrößern
    Pierre Uri diktiert den Spaak-Bericht. (Spielszene)
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Römischen Verträge wurden weitgehend auf Schloss Val-Duchesse bei Brüssel ausgearbeitet. (Spielszene) Vergrößern
    Die Römischen Verträge wurden weitgehend auf Schloss Val-Duchesse bei Brüssel ausgearbeitet. (Spielszene)
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Am Anfang waren's sechs: Die Römischen Verträge

Infos
ARTE+7 Homepage: videos.arte.tv, Mehr Informationen zur Sendung im Internet auf ARTE Info unter: info.arte.tv
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Di., 21.03.
22:00 - 22:50


Am 25. März 1957 unterzeichneten die Vertreter Frankreichs, Italiens, der BRD und der Beneluxstaaten in Rom die Gründungsverträge der EWG. Der Moment gilt als Geburtsstunde der Europäischen Union. Sieben Jahre sollte es anschließend noch dauern, bis die Idee einer Ländergemeinschaft zu jener wirtschaftlichen Realität wurde, die der heutigen politischen EU vorausging. Die Hintergründe der geheimen Verhandlungen zwischen den sechs Gründerstaaten waren bis dato durch Geheimhaltungspflicht geschützt. Nun wurden sie enthüllt und bringen erstaunliche Erkenntnisse über große Persönlichkeiten und komplexe Herausforderungen, von denen viele immer noch aktuell sind. Abseits offizieller Reden und Prunksäle verhandelten überzeugte Europäer wie Bundeskanzler Konrad Adenauer, für den sich Deutschland dem Einfluss Russlands nur entziehen konnte, indem es sich an Europa band, Visionäre wie der Franzosen Jean Monnet, die künftige Herausforderungen wie die Globalisierung vorwegzunehmen suchten, und Strategen wie der Luxemburger Joseph Bech. Die Politiker scheinen hin - und hergerissen zwischen dem Wunsch, an dem gemeinsamen Projekt mitzuwirken, und der Pflicht, ihrem Land zu dienen. Die geheimen Verhandlungen dieser engagierten Politiker machen deutlich, dass die Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft ein bedeutender politischer Akt des 20. Jahrhunderts war - als einziger fähig, einem Kontinent den Frieden zu schenken. Der Schriftsteller Grégoire Polet und der Regisseur Martin Fraudreau haben auf Grundlage der nun zugänglichen Dokumente eine Fiktion ersonnen, in denen sie die von 1950 bis 1957 währenden Verhandlungen nacherzählen. Ihre von zahlreichem Archivmaterial gestützte Reise geht von Rom und Paris über die Niederlande, Luxemburg und Deutschland bis nach Brüssel.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der buddhistische Mönch Lobsang Phuntsok gründete in einer abgelegenen Region des Himalayas den „Garten der Liebe und des Mitgefühls“.

Tashi und der Mönch

Report | 26.03.2017 | 07:15 - 08:00 Uhr
4.25/504
Lesermeinung
NDR mareTV kompakt

mareTV kompakt

Report | 26.03.2017 | 07:25 - 07:35 Uhr
3.23/5022
Lesermeinung
MDR Die Aufstocker - Trotz Arbeit Hartz IV

Die Aufstocker - Trotz Arbeit Hartz IV

Report | 26.03.2017 | 07:30 - 08:00 Uhr
0/500
Lesermeinung
News
Chiara Ohoven und Vadim Garbuzov sind in der zweiten Folge von "Let's Dance" ausgeschieden. <p>Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html" target="_blank" rel="nofollow">RTL.de</a>.</p>

Jubiläum für "Let's Dance": In der zehnten Staffel der RTL-Show treten prominente Kandidatinnen und […] mehr

Ermitteln in einer merkwürdigen Nachbarschaft: Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt).

Ballauf und Schenk ermitteln unter "Nachbarn", die es faustdick hinter den Ohren haben. mehr

Singen für das Team von Nena und Tochter Larissa: Sofie, Pia und Leon.

Nach aufregenden Wochen und schweren Entscheidungen endet am Sonntag die aktuelle Staffel von "The V[…] mehr

Hanka Rackwitz zeigt sich beim perfekten Promi-Dinner schwer enttäuscht von Marc Terenzi.

In der zweiten Dschungel-Spezial-Ausgabe vom "perfekten Promi-Dinner" kochen Sarah Joelle Jahnel, Je[…] mehr

Chef-Jurorin bei "Germany's Next Topmodel": Heidi Klum.

Bodypainting und ein Fotoshooting ohne Kleidung standen diesmal auf der Agenda. Wie jedes Jahr ziert[…] mehr