Elke, eine junge Polizistin, und ihr Kollege Armin befinden sich nahe der tschechischen Grenze auf Streife. Bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle widersetzt sich ein junger Tscheche ihren polizeilichen Anordnungen und wird dadurch unbeabsichtigt von Elke erschossen. Elke wird daraufhin über die Dauer der internen Ermittlungen vom Dienst suspendiert und sinkt in ein tiefes Loch aus Schuldgefühlen. Eines Nachts sucht die Ehefrau des verstorbenen Tschechen Elke auf. Sie beteuert dessen Unschuld und wirft Elke vor, verantwortlich für den Tod eines guten Menschen gewesen zu sein, dessen zwei Kinder nun ohne Vater aufwachsen müssten. Am nächsten Tag macht Elke sich aus unerträglichen Schuldgefühlen auf den Weg nach Tschechien, um der jungen Familie Geld zu bringen. Dort angekommen stellt sich heraus, dass nichts so ist, wie es scheint, und Elke scheinbar in eine Falle getappt ist.