Ben ist nur 16 Jahre jünger als seine alleinerziehende Mutter Sylvia. Die beiden stehen sich nahe. Doch dann erfährt Ben eine erschreckende Wahrheit über seine Herkunft. Ben ist nicht, wie Sylvia es ihm immer erzählt hat, das Resultat einer kurzen, aber großen Liebe. Die romantische Geschichte von der Internet-Bekanntschaft seiner Eltern ist gelogen, Ben wurde bei einer Vergewaltigung gezeugt. Mit einem Schlag ist alles anders. Das Verhältnis zwischen Mutter und Sohn, die Vergangenheit, für Ben nicht zuletzt das eigene Selbstverständnis. Denn so sehr Sylvia darauf pocht, allein Herrin ihrer Vergangenheit und Geschichte zu sein, Ben muss seine eigene finden.