Am Ende ist noch Platz für Glück

  • Jochen Meyburg, Kinderarzt in der Kinderklinik Heidelberg, begleitet todkranke Kinder. Vergrößern
    Jochen Meyburg, Kinderarzt in der Kinderklinik Heidelberg, begleitet todkranke Kinder.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Jochen Meyburg, Kinderarzt in der Kinderklinik Heidelberg, begleitet todkranke Kinder. Vergrößern
    Jochen Meyburg, Kinderarzt in der Kinderklinik Heidelberg, begleitet todkranke Kinder.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
Report, Menschen
Am Ende ist noch Platz für Glück

3sat
Do., 14.06.
00:40 - 01:10
Ein Ärzteteam begleitet todkranke Kinder


Jochen Meyburg und Jeannine Lacroix gründeten zusammen mit der Mannheimer Kinderklinik und einem Stab aus Ärzten und Pflegern das Kinderpalliativ-Team Rhein-Neckar. - Ein Porträt. Sie lindern Schmerzen, organisieren Pflege, hören zu und unterstützen, wenn ein Kind sterben muss. Eine hoch emotionale Arbeit und belastend - doch die Ärzte sind überzeugt von ihrem Tun und der Sinnhaftigkeit. Denn am Ende ist noch viel Platz für Glück. Jochen Meyburg und Jeannine Lacroix kämpfen in der Kinderklinik Heidelberg um jedes junge Leben. Doch manchmal ist die Krankheit stärker. Kann den Kindern nicht mehr geholfen werden, sollen sie ihre letzten Wochen in der Familie zuhause ohne Schmerzen verbringen, begleitet von den beiden Palliativ-Medizinern und ihrem Team. Dennis ist eines dieser betreuten Kinder. Er ist 17 und hat Leukämie. 90 Prozent der Kinder mit dieser Krebserkrankung können heute geheilt werden. Dennis nicht. Er hat zwei Stammzelltransplantationen hinter sich und keine Lust mehr: auf die Schmerzen, die Klinik, die Ungewissheit. Deshalb hat er seine Familie gebeten: Bitte lasst mich sterben! Ein paar Monate hat er noch, wenn es gut läuft. Dieses kurze Leben will er nun nutzen. Sein ganzes Glück ist ein kleiner Hund, den er sich gekauft hat. Zwei Dinge will er unbedingt noch machen, ehe er geht: im Auto über den Hockenheimring brausen und seinen 18. Geburtstag feiern. Das Palliativteam macht solche Dinge für Kinder wie Dennis möglich.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat .

7 Tage ... - in der Gerichtsmedizin

Report | 19.07.2018 | 01:20 - 01:50 Uhr
3.69/5013
Lesermeinung
SWR Schräge Typen

Schräge Typen

Report | 23.07.2018 | 07:35 - 08:05 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Logo

MENSCH LEUTE - Die Rückkehr der Wölfe - schießen oder schützen?

Report | 23.07.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
3/503
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr