Am Ende ist noch Platz für Glück

Jochen Meyburg, Kinderarzt in der Kinderklinik Heidelberg, begleitet todkranke Kinder. Vergrößern
Jochen Meyburg, Kinderarzt in der Kinderklinik Heidelberg, begleitet todkranke Kinder.
Fotoquelle: ZDF/SWR
Report, Menschen
Am Ende ist noch Platz für Glück

3sat
Do., 14.06.
00:40 - 01:10
Ein Ärzteteam begleitet todkranke Kinder


Jochen Meyburg und Jeannine Lacroix gründeten zusammen mit der Mannheimer Kinderklinik und einem Stab aus Ärzten und Pflegern das Kinderpalliativ-Team Rhein-Neckar. - Ein Porträt. Sie lindern Schmerzen, organisieren Pflege, hören zu und unterstützen, wenn ein Kind sterben muss. Eine hoch emotionale Arbeit und belastend - doch die Ärzte sind überzeugt von ihrem Tun und der Sinnhaftigkeit. Denn am Ende ist noch viel Platz für Glück. Jochen Meyburg und Jeannine Lacroix kämpfen in der Kinderklinik Heidelberg um jedes junge Leben. Doch manchmal ist die Krankheit stärker. Kann den Kindern nicht mehr geholfen werden, sollen sie ihre letzten Wochen in der Familie zuhause ohne Schmerzen verbringen, begleitet von den beiden Palliativ-Medizinern und ihrem Team. Dennis ist eines dieser betreuten Kinder. Er ist 17 und hat Leukämie. 90 Prozent der Kinder mit dieser Krebserkrankung können heute geheilt werden. Dennis nicht. Er hat zwei Stammzelltransplantationen hinter sich und keine Lust mehr: auf die Schmerzen, die Klinik, die Ungewissheit. Deshalb hat er seine Familie gebeten: Bitte lasst mich sterben! Ein paar Monate hat er noch, wenn es gut läuft. Dieses kurze Leben will er nun nutzen. Sein ganzes Glück ist ein kleiner Hund, den er sich gekauft hat. Zwei Dinge will er unbedingt noch machen, ehe er geht: im Auto über den Hockenheimring brausen und seinen 18. Geburtstag feiern. Das Palliativteam macht solche Dinge für Kinder wie Dennis möglich.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Blind ins neue Leben - Wie Sayon sich die Welt erobert

Blind ins neue Leben - Wie Sayon sich die Welt erobert

Report | 10.06.2018 | 08:00 - 08:30 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Der 18-jährige Said bei einer rechten Demo im sächsischen Freital.

Said - mein neues Leben in Sachsen

Report | 11.06.2018 | 02:10 - 02:40 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Während der Dreharbeiten zu Ulrich Seidls Film "Im Keller" aus dem Jahr 2014

Ulrich Seidl und die Bösen Buben

Report | 17.06.2018 | 05:05 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr

Die Eiszeit-Odyssee geht weiter: Diesmal müssen die "Ice Age"-Tiere den drohenden Einschlag eines riesigen Kometen auf ihre vorzeitliche Welt verhindern.

Im fünften Teil der "Ice Age"-Saga muss der Weltuntergang durch den Einschlag eines riesigen Meteori…  Mehr

Gefragt auf dem roten Teppich wie auch als Moderatorin ist Barbara Schöneberger. Hier beim Deutschen Fernsehpreis.

Im Münchner Prinzregententheater wird zum 30. Mal der begehrte Bayerische Fernsehpreis vergeben. RTL…  Mehr