Am Ende ist noch Platz für Glück

Report, Menschen
Am Ende ist noch Platz für Glück

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
MDR
So., 03.02.
08:00 - 08:30
Ein Ärzteteam begleitet todkranke Kinder


Außergewöhnliche Situationen verlangen außergewöhnliche Maßnahmen. Etwa das Kinderpalliativ-Team Rhein-Neckar. Wenn Kinder sterben müssen, ist dies das Schlimmste, was sich Menschen vorstellen können. Jochen Meyburg und Jeannine Lacroix kämpfen in der Kinderklinik Heidelberg um jedes junge Leben. Doch manchmal ist die Krankheit stärker. Kann den Kindern nicht mehr geholfen werden, sollen sie ihre letzten Wochen in der Familie zuhause ohne Schmerzen verbringen - begleitet von Jochen Meyburg und Jeannine Lacroix und ihrem Team. Dennis ist eines dieser betreuten Kinder. Er ist 17 und hat Leukämie. 90 Prozent der Kinder mit dieser Krebserkrankung können heute geheilt werden. Dennis nicht. Er hat zwei Stammzelltransplantationen hinter sich und keine Lust mehr. Auf die Schmerzen, auf die Klinik, auf die Ungewissheit... Deshalb hat er seine Familie gebeten: Bitte lasst mich sterben! Ein paar Monate hat er noch, wenn es gut läuft. Dieses kurze Leben will er nun nutzen. Sein ganzes Glück ist ein kleiner Hund, den er sich gekauft hat. Zwei Dinge will er unbedingt noch machen, ehe er geht: im Auto über den Hockenheimring brausen und seinen 18. Geburtstag feiern. Das Palliativteam macht solche Dinge für Kinder wie Dennis möglich. Sie lindern Schmerzen, organisieren Pflege, hören zu und unterstützen, wenn das Kind gehen muss. Jochen Meyburg und Jeannine Lacroix von der Kinderklinik Heidelberg gründeten zusammen mit der Mannheimer Kinderklinik und einem Stab aus Ärzten und Pflegern das Kinderpalliativ-Team Rhein-Neckar. Sie unterstützen die kranken Kinder und ihre Familien. Denn am Ende ist noch viel Platz für Glück. Eine hochemotionale Arbeit und belastend - doch die Ärzte sind überzeugt von ihrem Tun und der Sinnhaftigkeit. Und sie machen es für die Kinder und deren Angehörige gerne.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Besonders normal

Besonders normal - Ich will arbeiten

Report | 01.02.2019 | 12:30 - 13:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
arte Dimitris Tsiganos auf seiner Farm ãMagere Jahre, fette JahreÒ

Magere Jahre, fette Jahre

Report | 02.02.2019 | 07:00 - 07:55 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Der Sohn des Nazis

Der Sohn des Nazis

Report | 03.02.2019 | 07:00 - 07:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Böse Überraschung für Lionel Richie: Sein einziger Sohn Miles Brockman wurde am Londoner Flughafen Heathrow festgenommen.

Der Sohn von Musiklegende Lionel Richie ist am Flughafen Heathrow festgenommen worden. Er hatte rand…  Mehr

Lady Gaga kritisiert während eines Konzerts den amerikanischen Präsidenten Donald Trump.

Mitten im Song hört Lady Gaga bei einem Konzert in Las Vegas auf zu singen – und erntet dafür tosend…  Mehr

Tracy und Marcellino sind das "Love Island"-Paar der zweiten Staffel. Die beiden sicherten sich den Gewinn von 50.000 Euro. Sehen Sie im Folgenden alle Kandidaten, die 2028 an der Datingshow von RTL II teilgenommen haben.

Mit der großen Liebe klappt es bei "Love Island" zwar nur selten, mit der Zuschauerresonanz war RTL …  Mehr

Grund zum Feiern bei der RTL-Daily "Freundinnen - Jetzt erst recht": Die Hauptdarstellerinnen (von links) Isabel Vollmer, Sarah Viktoria Schalow, Shirin Soraya und Katrin Höft freuen sich über die 100. Folge (Montag, 21. Januar, 17 Uhr bei RTL).

Die RTL-Daily "Freundinnen – Jetzt erst recht" feiert am Montag ein Jubiläum. Doch über hohe Einscha…  Mehr

Schon vor der Show wurde Detlef Soost aufgrund der Songauswahl emotional. Zu "Purple Rain" sagte er: "Mich rührt das gerade, weil er den Song seinem Vater gewidmet hat. Das ist natürlich auch ein Thema bei mir, weil ich keinen Vater hatte."

Nach dem Auftritt von Detlef Soost flossen im Studio von "Dancing on Ice" die Tränen. Das lag nicht …  Mehr