Am Kap der wilden Tiere

Natur+Reisen, Tiere
Am Kap der wilden Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
WDR
Fr., 01.06.
11:55 - 12:45
Freiheit für Ajane


Giraffenkind Ajane trifft auf ihre Familie Im 3.000 Hektar großen Wildtierreservat Umkhondo findet jeder sein Plätzchen und man kommt sich gegenseitig nicht ins Gehege. Wer allerdings von Menschen aufgezogen wurde, wie das Giraffenkind Ajane, muss die Freiheit erst kennenlernen. Bis jetzt kennt sie nur die kleine Welt ihres Geheges. Um das zu ändern, machen die Tierpfleger Sebastian Behrens, Dave Nelde und Felicitas Imaschewski mit Ajane einen ersten Spaziergang durch das Reservat. Dabei trifft die kleine Giraffe auf ihre Familie. Freiheit für die Pinguine Noch ahnt niemand, dass heute ein großer Tag ist. Bisher lief ja auch alles nach Plan für die Pinguine im Seevogelkrankenhaus Sanccob: schwimmen, essen, duschen. Doch mittags sollen mehr als 60 Pinguine ausgewildert werden. Ein spektakuläres Ereignis, das für Tierpfleger Patrick Heinrich der krönende Abschluss seines dreimonatigen Aufenthalts am Kap der wilden Tiere ist. Sprungtest für Bruno Für Karakal Bruno geht es in den Motorik-Check. Tierärztin Katharina Ott prüft, ob sich der Raubkater entsprechend seines Alters entwickelt hat. Als erstes wird seine Sprungkraft getestet. Normalerweise bekommt Bruno sein tägliches Fleisch einfach frei Haus geliefert - aber Tierpfleger Sebastian Behrens hat die Latte, beziehungsweise das Fleisch, in letzter Zeit schon öfter höher gehängt, damit der Karakal seinen Jagdinstinkt aktiviert. Und es scheint, als hätte sich die Mühe gelohnt ... Michaels Abschied von Umkhondo Die Reservate in Südafrika sind auf freiwillige Helfer angewiesen. Die werden oft heimisch und möchten gar nicht wieder weg. So wie Michael von Lossow. Sechs Monate hat er in Umkhondo verbracht und seine Zeit genutzt, um eine Ausbildung zum Wildhüter abzuschließen. Jetzt geht es zurück nach Deutschland. Umkhondo-Chef Hein Schoeman will seinem fertigen Azubi vor der Abreise noch mal so richtig das Adrenalin durch die Adern jagen. Zu Fuß geht es auf die Suche nach Gepard Aibu ...


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Das Fell junger Wildschweine ist mit weißen Streifen durchzogen -- diese Tarnmuster verschwinden im Laufe der ersten Lebensjahre.

Kitz & Co. Die Kunst des Verschwindens

Natur+Reisen | 31.05.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Ein Habicht.

natur exclusiv - Jäger der Lüfte - Habicht, Bussard, Adler

Natur+Reisen | 31.05.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Meerechsen erreichen eine Körperlänge von mehr als einem Meter.

Das Drachenrätsel - Meerechsen auf Galapagos

Natur+Reisen | 01.06.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr

Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr