Am Schauplatz

  • Katastrophenübung in einem privaten Bunker, Hollenthon (NÖ) . Vergrößern
    Katastrophenübung in einem privaten Bunker, Hollenthon (NÖ) .
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Pensionist Harald in seinem Keller mit Notvorräten (NÖ). Vergrößern
    Pensionist Harald in seinem Keller mit Notvorräten (NÖ).
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Martin Mollay, Prepper und Überlebenstrainer, Hollenthon (NÖ) . Vergrößern
    Martin Mollay, Prepper und Überlebenstrainer, Hollenthon (NÖ) .
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Herbert Saurugg, Experte für Black-Out, in seinem Keller mit Notvorräten (Wien). Vergrößern
    Herbert Saurugg, Experte für Black-Out, in seinem Keller mit Notvorräten (Wien).
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Pensionist Harald in seinem Keller mit Notvorräten (NÖ). Vergrößern
    Pensionist Harald in seinem Keller mit Notvorräten (NÖ).
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Pensionist Harald vor seinem energieautarken Haus . Vergrößern
    Pensionist Harald vor seinem energieautarken Haus .
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Teilnehmer eins Fluchtseminars in Bad Vöslau (NÖ). Vergrößern
    Teilnehmer eins Fluchtseminars in Bad Vöslau (NÖ).
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • artin Mollay, Prepper und Überlebenstrainer, Hollenthon (NÖ) Vergrößern
    artin Mollay, Prepper und Überlebenstrainer, Hollenthon (NÖ)
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Teilnehmer eins Fluchtseminars in Bad Vöslau (NÖ). Vergrößern
    Teilnehmer eins Fluchtseminars in Bad Vöslau (NÖ).
    Fotoquelle: ORF / ORF
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: ORF
Report, Reportage
Am Schauplatz

Infos
Produktionsland
A
ORF2
Do., 25.10.
21:05 - 22:00
Wenn alles zusammenbricht


Was ist, wenn nichts mehr geht? Totaler Stromausfall, Nuklearkatastrophen, Wirtschaftlicher Totalkollaps - Die Angst vor Katastrophenszenarien in Österreich wächst. Die so genannten "Preppers" rüsten sich für den "Systemzusammenbruch". Sie glauben, im Krisenfall wäre jeder auf sich alleine gestellt. Deshalb lagern sie Lebensmittel ein, bauen Häuser um, und trainieren, wie man im Ernstfall am besten flüchten kann. Die Szene wird größer, auch weil das gesellschaftliche Vertrauen in öffentliche Institutionen sinkt, sagen Experten. Aber woher kommt die Angst vor dem prophezeiten Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung und wie real ist sie? Am Schauplatz hat sich umgesehen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte 360° - Geo Reportage

360° Geo Reportage - Äthiopiens gefräßige Hochland-Affen

Report | 17.11.2018 | 18:25 - 19:10 Uhr
3.22/50157
Lesermeinung
RTL Eva und Miranda, die Angehörigen des Unfallverursachers

Life - Menschen, Momente, Geschichten

Report | 17.11.2018 | 19:05 - 20:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr