Amerikas Naturwunder

  • Orcas patrouillieren die Küsten vor dem Olympic Nationalpark. Vergrößern
    Orcas patrouillieren die Küsten vor dem Olympic Nationalpark.
    Fotoquelle: © BR/Doclights GmbH/NDR/NDR Naturfilm
  • Der Hurricane Hill gehört zum Gebirge des Olympic Nationalparks. Vergrößern
    Der Hurricane Hill gehört zum Gebirge des Olympic Nationalparks.
    Fotoquelle: © BR/Doclights GmbH/NDR/NDR Naturfilm
  • Der Weißkopfseeadler – das Wappentier der Vereinigten Staaten – zieht seine Küken im Olympic Nationalpark auf. Vergrößern
    Der Weißkopfseeadler – das Wappentier der Vereinigten Staaten – zieht seine Küken im Olympic Nationalpark auf.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/Doclights GmbH/NDR Presse/Information
  • Lange Zeit war “Killerwal“ der verbreitete Name für Schwertwale. Heute bevorzugen Zoologen den Namen “Orca“. Vergrößern
    Lange Zeit war “Killerwal“ der verbreitete Name für Schwertwale. Heute bevorzugen Zoologen den Namen “Orca“.
    Fotoquelle: © NDR/NDR Naturfilm/Doclights GmbH/NDR Presse/Information
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Amerikas Naturwunder

Infos
Originaltitel
America's National Parks
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
HR
Sa., 11.04.
14:30 - 15:15
Folge 4, Olympic - Berge am Pazifik


Im Nordwesten der USA prallt der Pazifik mit besonderer Wucht auf den amerikanischen Kontinent. Hier liegt der Olympic Nationalpark, benannt nach dem über 2.428 Meter hohen Mount Olympus. Die Küste des Nationalparks wird von den Naturgewalten geformt. Dank nährstoffreicher Strömungen aus der Tiefsee leben hier die am besten erforschten Orca-Gruppen der Welt, ziehen Seehunde, Seeotter und Seelöwen im Schutz der Tangwälder ihre Jungen auf. Verschiedene Lachsarten wandern zum Laichen in die Flüsse des Olympic Nationalparks. Es ist eine Reise ohne Wiederkehr. Für den Nachwuchs geben sie ihr Leben. Sie sind aber auch die Nahrungsgrundlage von Fischottern und anderen Tieren. Einige der Orcas haben sich hier auf die Jagd auf Lachse spezialisiert - andere hetzen selbst große Meeressäuger wie Grauwalmütter und ihre Kälber in den Tod.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Die Schwestern des Klosters St. Josef in Waldfrieden bei Auderath leben abgeschieden hinter einer Mauer, die das gesamte Klostergelände umgibt.

Der Südwesten von oben - Unsere Klöster

Natur + Reisen | 11.04.2020 | 17:30 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
n-tv Die Atacama-Wüste am Fuß der chilenischen Anden ist eine der trockensten Regionen der Erde. Manchmal fällt hier über Jahre kein Tropfen Regen, und die Temperaturen schwanken von plus 30 Grad Celsius tagsüber bis minus 15 Grad nachts.

Ein Tag in der Wildnis - Chiles Atacama-Wüste

Natur + Reisen | 12.04.2020 | 05:15 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
RBB Richtig gut gehen lässt es sich heute Elefantenbulle Victor im Zoo, denn er kommt in den Genuss eines heißen Bades.

tierisch gut! - Elefantastischer Alltag

Natur + Reisen | 12.04.2020 | 05:50 - 06:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ziemlich eventmäßige, aber starke Siegfried-Lenz-Verfilmung "Der Überläufer" mit Jannis Niewöhner und Małgorzata Mikołajczak. Das Erste zeigt die zweiteilige Romanverfilmung am 8. und 10. April, jeweils um 20.15 Uhr.

Das zweiteilige ARD-Werk "Der Überläufer" erzählt von einem Soldaten in den letzten Kriegstagen. In …  Mehr

Alles abgemacht: Mike (Adam DeVine, dritter von links) und Dave (Zac Efron) haben ihre Dates für die Hochzeit ihrer Schwester gefunden: Tatiana (Aubrey Plaza, links) und Alice (Anna Kendrick).

Eine perfekt geplanten Hochzeit endet fast im Desaster. Weil "Mike and Dave Need Wedding Dates" aber…  Mehr

14 Paare sind angetreten, um sich bei "Let's Dance" 2020 den Titel zu holen. Jede Woche muss ein Paar die Show verlassen. Wir zeigen Ihnen die Tanzpaare.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 gibt es wieder ein…  Mehr

Vielen Vogelarten - hier ein Braunkelchen - macht die zunehmende Landwirtschaft zu schaffen. Das zeigt die Dokumentation "Vermisst - Wo sind die Vögel?" am Samstag, 04. April, um 21.45 Uhr auf ARTE.

Der Vogelbestand in in Europa ist in den letzten 40 Jahren um mehr als 400 Millionen Exemplare zurüc…  Mehr

Den See, an dem Marlon ermordet wurde, kennt Judith (Christina Hecke) noch aus ihrer Kindheit. Freddy (Robin Sondermann) erfährt endlich mehr über seine Kollegin.

Ein 16-Jähriger wird tot in einem See gefunden. Schnell fällt der Verdacht eine Gruppe Jugendliche, …  Mehr