Amerikas neue Sklaven - Menschenhandel in den USA

Irgendwo im Nirgendwo: Hühnerfarm in Ohio. Vergrößern
Irgendwo im Nirgendwo: Hühnerfarm in Ohio.
Fotoquelle: ZDF/Andrés Cediel
Report, Gesellschaft und Soziales
Amerikas neue Sklaven - Menschenhandel in den USA

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Do., 08.11.
21:00 - 21:45


Zwischen Hühnerkot und dem Leben zu acht im Wohnwagen: Jugendliche aus Lateinamerika schuften auf Hühnerfarmen in den USA, unter falschen Versprechungen von Schleusern ins Land gelockt. Die Dokumentation zeigt, wie eine Gruppe von Teenagern aus Guatemala gezwungen wurde, gegen ihren Willen auf einer Hühnerfarm in Ohio zu arbeiten. Die Investigativ-Reporterin Daffodil Altan enthüllt ein kriminelles Netzwerk, das unbegleitete Minderjährige ausbeutet. Sie deckt dabei auch die unrühmliche Rolle der US-Regierung auf, die die Jugendlichen an ihre Menschenhändler regelrecht ausliefert - indem sie trotz scharfer Grenzkontrollen bei angeblichen Angehörigen der unbegleiteten Flüchtlinge, die jedoch häufig ihre Schleuser sind, nicht so genau hinschaut. Brancheninsider, Opfer und beschuldigte Menschenhändler schildern dabei ihre jeweilige Sicht. "Das gehört zu den Dingen, die man lieber nicht wissen will. Ahnt man, dass da was nicht stimmt? Wahrscheinlich. Aber nachbohren tut man lieber nicht", bringt ein ehemaliger Geschäftsführer einer Hühnerfarm die Kultur des Wegschauens im Umgang mit illegalen Arbeitsmigranten auf den Punkt. Der Fall beleuchtet das Problem des Menschenhandels in den USA mehr als 150 Jahre nach der offiziellen Abschaffung der Sklaverei.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Das Künstlerinnenduo New 11 will im Bayerischen Wald eine Artist-Residency aufbauen. Mit schrägen Performances greifen die Künstlerinnen in den Ort ein, etwa durch Zweckentfremdung eines Bieraufzugs oder am Steuer eines Taxis, wo sie Freifahrten anbieten, egal wohin.

Bitches & Elfen - Neue Frauen hat das Land

Report | 06.11.2018 | 22:30 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Barrie Kosky in Berlin-Mitte vor dem koscheren "Beth Café".

Wie antisemitisch ist Deutschland?

Report | 08.11.2018 | 00:30 - 01:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat In Suhl ist das Waffenhandwerk zuhause. Helmut Adamy ist Büchsenmacher in der 6. Generation.

TV-Tipps Die neue Lust am Schießen

Report | 08.11.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Wenn ich am nächsten Tage arbeite, lerne ich abends Texte und gehe früh schlafen": Schauspielerin Arzu Bazman hat ihre Prinzipien.

Sie ist Deutschlands gefragteste TV-Krankenschwester: Nun mischt Arzu Bazman auch beim entsprechende…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Vorsicht, Falle!": Rudi Cerne warnt in seinem neuen Format vor Betrügern. Die ZDF-Sendung startet am Samtag, 3. November, 15.15 Uhr.

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" warnt Rudi Cerne vor Betrügern. Auch er selbst ist schon mal a…  Mehr

Am 5. November (18 Uhr) startet die 44. Staffel der ZDF-Serie "SOKO München". Dafür kehrt die erste TV-Kommissarin Deutschlands, Ingrid Fröhlich (links) zurück. Neu im Ermittlerteam ist ab Januar 2019 Mersiha Husagic (rechts).

Auch nach 43 Staffeln und über 600 Folgen geht es für den ZDF-Dauerbrenner "SOKO München" weiter. Wa…  Mehr

Christoph Hohl (l.) und Frank Steinmetz aus Frankfurt a. Main präsentieren den Löwen "Curaluna" einen Windelsensor.

Die Investoren bekommen es in Folge acht mit gleich zwei Produkten zu tun, die sich um – nun ja – me…  Mehr