An den Ausläufern des Himalaya

  • Im Südwesten Chinas befindet sich das Hochland von Tibet. Ein riesiges Gebiet, das sich zwischen 3.500 und 5.000 Metern über dem Meeresspiegel befindet. Vergrößern
    Im Südwesten Chinas befindet sich das Hochland von Tibet. Ein riesiges Gebiet, das sich zwischen 3.500 und 5.000 Metern über dem Meeresspiegel befindet.
    Fotoquelle: ARTE
  • Auf 5.000 Meter Höhe, in der Nähe des Sees Puma Yumco, wartet Schäfer Mima jedes Jahr darauf, dass der See zufriert und er ihn mit seinen Schafen überqueren kann. Nur so können sie den Winter überleben, da es auf dieser Seite nur noch wenig zu essen gibt. Vergrößern
    Auf 5.000 Meter Höhe, in der Nähe des Sees Puma Yumco, wartet Schäfer Mima jedes Jahr darauf, dass der See zufriert und er ihn mit seinen Schafen überqueren kann. Nur so können sie den Winter überleben, da es auf dieser Seite nur noch wenig zu essen gibt.
    Fotoquelle: ARTE
  • Seit jeher leben Mensch und Tier im Hochland von Tibet harmonisch Seite an Seite. Der Einfluss der Menschen auf die Natur zeigt sich hier bescheiden und minimalistisch. Vergrößern
    Seit jeher leben Mensch und Tier im Hochland von Tibet harmonisch Seite an Seite. Der Einfluss der Menschen auf die Natur zeigt sich hier bescheiden und minimalistisch.
    Fotoquelle: ARTE
  • Auf 4.500 Meter Höhe ist es schwierig, etwas anzubauen. Einige Bauernfamilien bewirtschaften dieses Land, doch da sie das salzige und heilige Wasser des Dangra Yutso-Sees nicht verwenden können, sind sie auf Schmelzwasser aus den Bergen angewiesen. Vergrößern
    Auf 4.500 Meter Höhe ist es schwierig, etwas anzubauen. Einige Bauernfamilien bewirtschaften dieses Land, doch da sie das salzige und heilige Wasser des Dangra Yutso-Sees nicht verwenden können, sind sie auf Schmelzwasser aus den Bergen angewiesen.
    Fotoquelle: ARTE
Natur+Reisen, Landschaftsbild
An den Ausläufern des Himalaya

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 29/04 bis 28/06
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Mo., 29.04.
18:35 - 19:20
Folge 1, Verehrte Erde


Am Fuße des Himalayas liegt die tibetanische Quighai-Hochebene - dort wo Tausende Tier- und Pflanzenarten beheimatet sind. In der wilden und fruchtbaren Region leben die Tibetaner im Einklang mit der Natur, denn für sie sind die Seen, Berge, Wüsten und Weiden heilig. Die dreiteilige Dokumentationsreihe begleitet die Bewohner in ihren 1.500 bis 4.800 Metern über dem Meeresspiegel liegenden Dörfern, wo die Natur, die Tiere und die Jahreszeiten den Lebensrhythmus vorgeben. Hier legen vor allem die älteren Tibetaner besonderen Wert darauf, die nachfolgenden Generationen in die Geheimnisse der Natur einzuweihen und ihren Kindern einen achtsamen Umgang mit den kostbaren Ressourcen zu vermitteln.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Zuletzt werden die Besucher auf dem Hochseilparcours in schwindelerregender Höhe mit einem spektakulären Blick über das Ruhrgebiet belohnt.

Der Pott ist grün - Geschichten aus dem Ruhrgebiet

Natur+Reisen | 29.04.2019 | 05:35 - 06:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Macapa - die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaats Amapa

Brasiliens Küsten - Amazonien

Natur+Reisen | 29.04.2019 | 08:00 - 08:45 Uhr
2.8/5010
Lesermeinung
BR Stelzenfischer in Hikkaduwa.

Sri Lanka - Die leuchtende Insel

Natur+Reisen | 29.04.2019 | 11:10 - 11:55 Uhr
2.33/503
Lesermeinung
News
Die Serie "Meine geniale Freundin" (ab 2. Mai bei MagentaTV), eine Adaption der Buchvorlage von Elena Ferrante, erzählt von der Freundschaft zwischen Lila (Ludovica Nasti, links) und Elena (Elisa del Genio).

Der Roman "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante erzählt von zwei grundverschiedenen Freundinne…  Mehr

In John Downers Film wird ein Geier zum Beobachter über der Serengeti.

Das Leben in der Serengeti in Afrika ist hart. Eine neue BBC-Reihe, die im ZDF im Rahmen von "Terra …  Mehr

Heike Gonzor (Anastasia Papadopoulou), eine der Geliebten von Thomas Jacobi, wird von den Kriminalhauptkommissaren Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl, Mitte) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) über dessen zahlreiche Beziehungen aufgeklärt.

Sonntag ist "Tatort"-Zeit. Das gilt auch an Ostersonntag. Eine neue Folge gibt es aber nicht zu sehe…  Mehr

Benedict Cumberbatch wurde für seine Performance als Mathe-Genie Alan Turing berechtigterweise für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert. Allerdings musste er sich seinem Kollegen Eddie Redmayne in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" geschlagen geben.

Großes Ausstattungskino mit einer passenden Portion Pathos: "The Imitation Game" setzt dem legendäre…  Mehr

Die "Traumschiff"-Crew: Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (Harald Schmidt), Dr. Sander (Nick Wilder), Hoteldirektorin Hanna Leibhold (Barbara Wussow) und Erster Offizier Martin Grimm, der diesmal die Kapitänspflichten übernimmt.

Sascha Hehn ist nicht mehr Kapitän, Florian Silbereisen noch nicht dabei. In der Osterfolge der ZDF-…  Mehr