An den Ufern des Nil

  • Der Autodidakt Gamal Latif malt Motive des traditionellen Lebens der Nubier. Vergrößern
    Der Autodidakt Gamal Latif malt Motive des traditionellen Lebens der Nubier.
    Fotoquelle: © Alexander Hein
  • Senab Ragab und Mutter Shefa backen 'Sonnenbrot' ‚Das tägliche "Sonnenbrot" ersetzt der Ragab-Familie Reis und Kartoffeln Vergrößern
    Senab Ragab und Mutter Shefa backen 'Sonnenbrot' ‚Das tägliche "Sonnenbrot" ersetzt der Ragab-Familie Reis und Kartoffeln
    Fotoquelle: © phoenix/ZDF/Alexander Hein
  • Die traditionell arbeitenden koptischen Weberinnen von Nakada werden zunehmend von Maschinen verdrängt. Vergrößern
    Die traditionell arbeitenden koptischen Weberinnen von Nakada werden zunehmend von Maschinen verdrängt.
    Fotoquelle: © phoenix/ZDF/Alexander Hein
  • Pferdetrainer Gaber übt mit seiner Schülerin im flachen Nilwasser, weil sie Angst vorm Herunterfallen hat. Vergrößern
    Pferdetrainer Gaber übt mit seiner Schülerin im flachen Nilwasser, weil sie Angst vorm Herunterfallen hat.
    Fotoquelle: © phoenix/ZDF/Alexander Hein
Info, Geschichte
An den Ufern des Nil

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
arte
Sa., 11.04.
12:05 - 12:50
Folge 2, Zwischen Luxor und Wüste


Über Jahrtausende hat der Nil das Schicksal Ägyptens geprägt. Sein alljährlich wiederkehrendes Hochwasser überflutete das Land und machte es mit seinem Schlamm fruchtbar. Erst der Bau des Assuan-Staudamms machte den Fluss berechenbar, hält aber auch den natürlichen Dünger Flussschlamm von den Feldern fern. Neue Abhängigkeiten sind entstanden. Die Näherin Senab wehrt sich mit Fantasie und Kreativität gegen die Diskriminierung als alleinerziehende Mutter. Sie wurde zum Vorbild für notleidende Frauen, die sonst keine Chance zum Überleben hätten. Als Kunstmaler bewahrt Gamal in seinen naiven Gemälden die Kultur der Nubier, die einst wegen des Staudammbaus umgesiedelt wurden. In Naqada stellen Töpfereien seit 5.000 Jahren das gleiche Produkt aus Nilschlamm her. Die Nachfrage ist groß, denn die speziellen Wasserkrüge aus Ton sind durch Plastik nicht zu ersetzen. Die koptischen Weber hingegen finden kaum noch Käufer für ihre handgefertigten Textilien, weil die maschinelle Billigkonkurrenz erdrückend ist. Der Besitzer einer Zuckerrohrpresse hat eine Vermarktungsnische für sein traditionelles Produkt gefunden. Er bietet es als naturbelassenes Heilmittel unter einem Öko-Siegel an. Doch überall am großen Strom sind die Lebensgrundlagen durch das Ausbleiben zahlungskräftiger Touristen und den rücksichtslosen Umgang mit der Natur bedroht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Yve Fehring, Ralph Schumacher

Länderspiegel - Aus den Bundesländern

Info | 11.04.2020 | 17:05 - 17:35 Uhr
/500
Lesermeinung
SF1 RTR Minisguard
Keyvisual
2018

Copyright: RTR

Minisguard

Info | 11.04.2020 | 17:40 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
Spiegel Geschichte Dan Snow

1066 - Die Schlacht um Englands Thron - Die Schlacht bei Hastings

Info | 12.04.2020 | 10:10 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Der erste Trailer zu "Top Gun Maverick" war vielversprechend. Nun müssen die Fans rund sechs Monate länger auf die riskanten Flugmanöver von Tom Cruise warten.

Nun also doch: Trotz Corona-Krise blieb der Starttermin von "Top Gun: Maverick" im Sommer lange Zeit…  Mehr

Sondersendungen sind derzeit an der Tagesordnung.

Das Coronavirus hat auch in Deutschland immer mehr Auswirkungen auf den Alltag. Viele Menschen sind …  Mehr

Kai Pflaume (M.) und die beiden Teamkapitäne Bernhard Hoëcker (l.) und Elton (r.).

Die ARD-Quizshow "Wer weiß denn sowas" lockt Woche für Woche Prominente ins Quizstudio in Hamburg. H…  Mehr

Die Schauspielerin, Autorin und Politikerin Barbara Rütting starb im Alter von 92 Jahren.

Barbara Rütting ist im Alter von 92 Jahren. Die gebürtige Berlinerin galt als eine der charismatisch…  Mehr

Nana Mouskouri war nicht nur auf den Konzertbühnen zu Hause, sie engagierte sich auch stark politisch.

Nana Mouskouri sang sich mit "Weiße Rosen aus Athen" zu Weltruhm. ARTE widmet der griechischen Künst…  Mehr