Jährlich zieht sie Massen an. Denn sie gilt als ein Juwel, als planerisches Meisterwerk. Mitten im Hochgebirge. Umgeben von zahlreichen Dreitausendern. Dass im Sommer die Verkehrslawine über einen der schönsten Alpenpässe rollen kann, dafür sind die"Grohagler" verantwortlich. Die Hackler der Großglockner Hochalpenstraßen AG. Allein die Straße unter der meterdicken Schneedecke hervorzuzaubern ist jedes Jahr eine Herausforderung. Rundherum Naturgewalten, Schneestürme, Lawinenabgänge. Und manchmal doch atemberaubendes Kaiserwetter. Ein Blick auf Männer und ihre museumsreifen Räummaschinen, auf nervenstarke Kassierinnen. Auf Hüttenwirte, die Murmeltiere dressieren, Kaiserschmarren mit religiösem Eifer zubereiten und über Burn-out, Beziehungskrisen und Personalprobleme philosophieren. Und auf Radfahrer im Seniorenalter, die hoffen, sich durch das Bezwingen der Straße ein wenig Jugend zu bewahren. Ein Blick auf Menschen, die die Straße der Nation prägen. Und von ihr geprägt werden.