Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt

  • Blick auf die Puente Romano, die "Römische Brücke", und - im Hintergrund - die Mezquita-Catedral von Córdoba. Vergrößern
    Blick auf die Puente Romano, die "Römische Brücke", und - im Hintergrund - die Mezquita-Catedral von Córdoba.
    Fotoquelle: ZDF/HR
  • Granada: Blick auf Alhambra. Vergrößern
    Granada: Blick auf Alhambra.
    Fotoquelle: ZDF/HR
  • Olivenbaumfeld bei Alcaudete in der Provinz Jaén. Vergrößern
    Olivenbaumfeld bei Alcaudete in der Provinz Jaén.
    Fotoquelle: ZDF/HR
  • In der Mezquita-Catedral von Córdoba. Vergrößern
    In der Mezquita-Catedral von Córdoba.
    Fotoquelle: ZDF/HR
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
3sat
So., 10.06.
15:30 - 16:15
Folge 2, Eine Reise von Ronda bis Córdoba


Von Ronda geht es weiter nach Granada. Hier steht die berühmte Alhambra - die einzige vollständig erhaltene Palastanlage der Welt, die aus der Blütezeit des Islam vor tausend Jahren stammt. Die Alhambra krönt die vielleicht schönste Stadt Spaniens: Granada. Wie in der ganzen Region sind auch hier überall Zeugnisse der gemeinsamen christlich-islamischen Geschichte zu finden. Die beiden nächsten Stationen, Baeza und Ubeda, gehören zu den schönsten Zeugnissen der spanischen Renaissance, sie haben es auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes geschafft. Letzte Station der Entdeckungstour durch Andalusien ist Córdoba, ein weiteres imposantes Beispiel für das fruchtbare Miteinander der Kulturen: Christliche, jüdische und islamische Gelehrte prägten die Blütezeit des einstigen Kalifats. Einzigartig ist die Mezquita. Die heutige Kathedrale war die ehemalige Hauptmoschee Córdobas. Die Gebetshalle ruht auf 856 Säulen - dieser Wald aus Marmor, Onyx und Granit wirkt wie ein Raum ohne Grenzen. Aber auch ganz weltlich lassen sich die verschiedenen Kulturen erleben, die Andalusien prägten - bei einem Streifzug durch die Restaurants in der Altstadt. Wer eine solche Entdeckungsreise zu den Höhepunkten andalusischer Geschichte hinter sich hat, nimmt garantiert eine Sehnsucht mit nach Hause: noch einmal wiederkehren in das Land, wo Spaniens Seele wohnt. Andalusien steht für Flamenco, für Leidenschaft und Lebenslust - und für das reiche kulturelle Erbe, das Zuwanderer und fremde Herrscher über Jahrtausende hinweg hinterließen. Das zeigt sich besonders in den Städten und Wehrdörfern des weiten Landes: maurische Paläste, mittelalterliche Burgen, Kirchtürme, die aus Minaretten entstanden. Eine ganz besondere Art der Entdeckungstour ist eine Reise mit dem Hotelzug "Al-Andalus".


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Sagenhaft - Das Havelland

Sagenhaft - Das Havelland

Natur+Reisen | 10.06.2018 | 14:00 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die Wissenschaftler machen in Lengguru mehrere faszinierende Funde: Dazu gehört auch eine letzte Riesentaube aus der Familie der seit Jahrhunderten ausgestorbenen Dodos.

Westneuginea - Eines der letzten Paradiese - Im Landesinneren

Natur+Reisen | 10.06.2018 | 14:25 - 15:05 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Blick auf die Plaza de España in Sevilla.

Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt - Eine Reise von Sevilla bis Ronda

Natur+Reisen | 10.06.2018 | 14:45 - 15:30 Uhr
3/501
Lesermeinung
News
Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr