Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt

  • Blick auf die Plaza de España in Sevilla. Vergrößern
    Blick auf die Plaza de España in Sevilla.
    Fotoquelle: ZDF/HR
  • Flamencotänzer in Sevilla. Vergrößern
    Flamencotänzer in Sevilla.
    Fotoquelle: ZDF/HR
  • In der Altstadt von Ronda. Vergrößern
    In der Altstadt von Ronda.
    Fotoquelle: ZDF/HR
  • Blick auf Sevilla mit dem Torre del Oro, dem Goldturm. Vergrößern
    Blick auf Sevilla mit dem Torre del Oro, dem Goldturm.
    Fotoquelle: ZDF/HR
  • Blick auf Ronda mit der Puente Nuevo, der "Neuen Brücke". Vergrößern
    Blick auf Ronda mit der Puente Nuevo, der "Neuen Brücke".
    Fotoquelle: ZDF/HR
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt

Infos
Produktionsland
D
3sat
Mo., 11.06.
04:30 - 05:15
Folge 1, Eine Reise von Sevilla bis Ronda


Andalusien steht für Flamenco, für Leidenschaft und Lebenslust - und für das reiche kulturelle Erbe, das Zuwanderer und fremde Herrscher dort über Jahrtausende hinweg hinterließen. Das zeigt sich besonders in den Städten und Wehrdörfern des weiten Landes: maurische Paläste, mittelalterliche Burgen, Kirchtürme, die aus Minaretten entstanden. Eine ganz besondere Art, Andalusien zu entdecken, ist eine Reise mit dem Hotelzug "Al-Andalus". Dieser Zug bringt seine Gäste in sieben Tagen zu den Höhepunkten einer klassischen Andalusien-Rundfahrt. Startpunkt ist Sevilla, wo eine der mächtigsten gotischen Kirchenbauten der Christenheit steht, wo kunstvoll verzierte Wohnhäuser von einem einst reichen Bürgertum erzählen und wo dem Flamenco-Tanz ein eigenes Museum gewidmet ist. Das Gewirr der Altstadtgassen grenzt an den Königspalast "Real Alcázar", der die ganz Pracht islamischer Baukunst des 14. Jahrhunderts aufweist. Von Andalusiens Hauptstadt aus macht sich der "Al-Andalus" zunächst auf Richtung Süden: Jerez de la Frontera, Sherry-Metropole und berühmt für seine Hofreitschule, Cádiz und Ronda sind die nächsten Stationen. Ronda liegt wie ein Adlerhorst hoch oben auf einem Felsplateau - ein Ausflug in diese atemberaubende Landschaft ist ein Muss für jeden Andalusien-Reisenden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Der Nationalpark "Torres del Paine" liegt im Süden Patagoniens. Dort beginnt Andreas Kielings Reise.

Kielings kalte Welt

Natur+Reisen | 11.06.2018 | 03:25 - 04:10 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Der Rhein

Der Rhein - Stadt, Land, Fluss

Natur+Reisen | 11.06.2018 | 07:50 - 08:05 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Sonnenuntergang bei Manapany-les-Bains.

La Réunion - Feuerinsel und Tropenparadies

Natur+Reisen | 11.06.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Haben sich gerade erst kennengelernt: Svenja und Johannes bei "Bachelor in Paradise".

Das RTL-Format "Bachelor in Paradise" entwickelt sich zu einer munteren Klassenfahrt mit Klischee-Ka…  Mehr

Gehören zu den Kandidaten der neuen RTL-Show "Bachelor in Paradise": Ela, Sebastian und Erika.

Die neue Dating-Show bei RTL soll das Beste aus zwei Welten vereinen: In "Bachelor in Paradise" date…  Mehr

Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr