Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt

  • Granada: Blick auf Alhambra. Vergrößern
    Granada: Blick auf Alhambra.
    Fotoquelle: HR
  • Blick auf die Puente Romano, die "Römische Brücke", und - im Hintergrund - die Mezquita-Catedral von Córdoba. Vergrößern
    Blick auf die Puente Romano, die "Römische Brücke", und - im Hintergrund - die Mezquita-Catedral von Córdoba.
    Fotoquelle: HR
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
HR
Fr., 06.07.
21:00 - 21:45
Folge 2, Eine Reise von Ronda bis Córdoba


Der sonnenverwöhnte Süden der iberischen Halbinsel steht für Flamenco, für Leidenschaft und Lebenslust - und für das reiche kulturelle Erbe, das Zuwanderer und fremde Herrscher über Jahrtausende hinweg hinterließen. Das zeigt sich besonders in den Städten und Wehrdörfern des weiten Landes: maurische Paläste, mittelalterliche Burgen, Kirchtürme, die aus Minaretten entstanden. Es zeigt sich aber auch in der offenen, gastfreundlichen Art der Andalusier: In den zahlreichen Cafés und Bars bleibt immer Zeit für einen Schwatz an der Theke. Diese Mischung kann erleben, wer sich aufmacht, Andalusien zu erleben. Eine ganz besondere Art der Entdeckungstour ist eine Reise mit dem "Al-Andalus". Der Hotelzug, hervorgegangen aus dem legendären Orientexpress, bringt seine Gäste in sieben Tagen zu den Höhepunkten einer klassischen Andalusien-Rundfahrt. Der zweite Teil dieser ganz besonderen Tour beginnt mit einer Fahrt von Ronda aus nach Granada. Hier steht als Hauptanziehungspunkt die Alhambra - die einzige vollständig erhaltene maurische Palastanlage der Welt, die noch aus der Blütezeit islamischer Kultur und Wissenschaften vor tausend Jahren stammt - ein Märchen aus tausendundeiner Nacht. Die Alhambra krönt die vielleicht schönste Stadt Spaniens: Granada. Wie in der ganzen Region sind auch hier überall Zeugnisse der gemeinsamen christlich-islamischen Geschichte zu finden. Die beiden nächsten Stationen, Baeza und Ubeda, gehören zu den schönsten Zeugnissen der spanischen Renaissance, sie haben es auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes geschafft. Letzte Station der Entdeckungstour mit dem Hotelzug "Al Andalus" ist Córdoba. Wieder ein imposantes Beispiel für das fruchtbare Miteinander der Kulturen: Christliche, jüdische und islamische Gelehrte prägten die Blütezeit des einstigen Kalifats. Einzigartig ist die Mezquita. Die heutige Kathedrale war die ehemalige Hauptmoschee Córdobas. Die Gebetshalle ruht auf 856 Säulen - dieser Wald aus Marmor, Onyx und Granit wirkt wie ein Raum ohne Grenzen. Aber auch ganz weltlich lassen sich die verschiedenen Kulturen erleben, die Andalusien prägten - bei einem Streifzug durch die Restaurants in der Altstadt. Wer eine solche Entdeckungsreise zu den Höhepunkten andalusischer Geschichte hinter sich hat, nimmt garantiert eine Sehnsucht mit nach Hause: noch einmal wiederzukehren in das Land, wo Spaniens Seele wohnt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Landschaft rund um den Wörthersee.

Wörthersee - Bühne für Tier und Mensch

Natur+Reisen | 06.07.2018 | 04:55 - 05:40 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Blick auf die Plaza de España in Sevilla.

Andalusien - Wo Spaniens Seele wohnt - Eine Reise von Sevilla bis Ronda

Natur+Reisen | 06.07.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3/501
Lesermeinung
3sat .

Hawaii - Zwischen Aloha und Amerika

Natur+Reisen | 07.07.2018 | 05:30 - 06:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr

Nach einem rassistisch Tweet wird Roseanne Barr nicht im Ableger ihrer Kultserie mitspielen.

Der US-Sender ABC arbeitet derzeit an einem Spin-off der Kultserie "Roseanne". Die langjährige Haupt…  Mehr

Wegen eines Trauerfalls konnte Maybrit Illner ihr Talkformat am Donnerstagabend nicht moderieren.

Die ZDF-Talksendung "Maybrit Illner" konnte am Donnerstag die beste Quote seit Juli 2015 einfahren. …  Mehr

Musste kurz vor ihrer eigenen Sendung passen: Moderatorin Maybrit Illner.

Maybrit Illner hat ihren Talk am Donnerstagabend im ZDF nicht selbst moderiert. Für ihren Ausfall gi…  Mehr