Der ägyptische Geschäftsmann Samih Sawiris kauft eine halbe Talschaft im Herzen der Schweizer Alpen ein und lässt in Andermatt ein Luxusresort für den internationalen Jetset bauen. Die von Abwanderung geplagte Dorfbevölkerung hofft auf Investitionen und bessere Zeiten. Der Film begleitet die Umwandlung von Andermatt in ein "Ferienparadies". Eine mitreißende Geschichte von Heimat, Hoffnung und einem großen Haufen Geld. Erst wickelt Samih Sawiris die wenigen widerspenstigen Bergbauern charmant um den Finger. Dann schickt er eine Armada von Baggern und Bauarbeitern ins Dorf und stampft ein Luxusresort aus dem Boden. Die Dorfbewohner applaudieren und reiben sich die Hände. Was nach einem Aprilscherz klingt oder nach Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame", ist das Schicksal von Andermatt, einem Bergdorf in der Krise, aus dem Dornröschenschlaf erweckt durch den milliardenschweren Kuss des Märchenprinzen Samih Sawiris. Das Dorf im Urserental und seine Bewohner bekommen eine neue Identität im Zeitraffer. Ein Pakt mit dem Teufel? Oder ein Segen des Himmels?