Acht Jahre nach ihrem Albumdebüt beehrte Anna Calvi im Januar 2019 die Salle Pleyel und stellte in der legendären Pariser Konzertlocation ihr aktuelles Werk "Hunter" vor. Über 90 Minuten lang spielte die britische Sängerin vor blutroter Kulisse und elektrisierte das Publikum mit kraftvollen Gitarrenparts - nicht umsonst ist Jimmy Hendrix ihr großes Vorbild. Anna Calvis warme Alt-Stimme und ihre aufwühlenden Songs fesselten das Publikum. Die Setlist umfasste zahlreiche Highlights, unter anderem "Hunter", "As a Man", "Suzanne & I", "Don't Beat the Girl out of My Boy" und "Desire". Als Zugabe interpretierte sie den Frankie-Laine-Titel "Jezebel", unplugged - und auf Französisch. Der Auftritt wurde mit Kameras für Spielfilmaufnahmen aufgezeichnet und enthält Stop-Motion-Sequenzen, die mit Hilfe von Schwarz-Weiß-Bildern der Fotografin Julie Glassberg erstellt wurden.