Anna und die wilden Tiere

Der Hyazinth-Ara ist der größte Papagei der Erde: von Schwanzspitze bis Schnabel misst er einen Meter. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de. Vergrößern
Der Hyazinth-Ara ist der größte Papagei der Erde: von Schwanzspitze bis Schnabel misst er einen Meter. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
Fotoquelle: BR/Text und Bild Medienproduktion
Natur+Reisen, Tiere
Anna und die wilden Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ARD
Sa., 28.07.
07:10 - 07:35
Wo turtelt der Hyazinth-Ara?


Reporterin Anna begibt sich auf Reisen, interviewt Menschen, die sich darum bemühen, wilden Tieren ein ein freies Leben in ihrer natürlichen Umgebung zu ermöglichen und zeigt, was man im Umgang mit diesen beachten sollte.
Im größten Schwemmland der Erde, dem brasilianischen Pantanal, lebt der König der Papageien: der blaue Hyazinth-Ara. Er ist mit einem Meter Länge der größte Ara und für viele Menschen auch der schönste. Auf der Farm Barranco Alto macht Anna Bekanntschaft mit einem prächtigen Hyazinth-Ara-Pärchen, das hier seit 13 Jahren nistet. Dabei hätte es diese Ara-Art bald nicht mehr gegeben, sie war auf dem Schwarzmarkt für Vogelliebhaber allzu begehrt. Dank der Bemühungen von Biologen und Farmbesitzern, die den Vögeln z.B. Nistkästen aufhängen, leben im Pantanal wieder etwa 6500 Exemplare.
Anna macht sich auf die Suche nach den leuchtend blauen Papageien. Sie beobachtet die Aras auf einem Manduvi-Baum, wo sich die Singles einen Partner suchen. In einer Palme knacken die Vögel mit ihrem scharfen Schnabel steinharte Mandeln. Das gelingt Anna nur mit Hilfe von Säge und Machete. Dann darf die Reporterin sogar helfen, einen Brutkasten für Aras zu bauen. Und schon kurze Zeit später ziehen die neuen Mieter ein: die blauen Hyazinth-Aras.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Unaufhaltsam auf dem Vormarsch - die Aga-Köte erobert Australien

Aga-Kröten - Die Eroberung Australiens

Natur+Reisen | 28.07.2018 | 06:35 - 07:20 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD So sieht ein ein Tag altes Meerschweinchen aus. Tierreporterin Anna ist begeistert. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Anna und die Haustiere - Meerschweinchen

Natur+Reisen | 28.07.2018 | 07:35 - 07:50 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Logo

Welt der Tiere - Die Kamele des Beduinen

Natur+Reisen | 28.07.2018 | 09:30 - 10:00 Uhr
5/505
Lesermeinung
News
In einem Hotelzimmer in Russland zeigt Bill Kaulitz sich nachdenklich. Wegen seines androgynen Erscheinungsbildes wird er manchmal angefeindet und sogar bedroht.

In dem sehenswerten Band-Porträt "Hinter die Welt – Tokio Hotel" von Regisseur Oliver Schwabe geben …  Mehr

Mit dieser Schwanzflosse eines Riesenwals macht die Essex schlechte Erfahrungen.

Der zweimalige Oscar-Gewinner Ron Howard hat mit "Im Herzen der See" ein visuell mitreißendes Abente…  Mehr

Aufgrund der flachen Buchvorlage vermag in "Die Bestimmung - Allegiant" einfach keine rechte Spannung aufkommen.

Der dritte von insgesamt vier geplanten Teilen der "Die Bestimmung"-Reihe wirkt vermutlich nur auf d…  Mehr

Harry Hirsch (Otto Waalkes) hat "Dat Otto Huus" in Emden gefunden.

Ein deutscher Humor-Revolutionär wird 70 Jahre alt. Statt einer Gala gibt es – ähnlich wie schon zum…  Mehr

"Tatort: Taxi nach Leipzig". Die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg, Mitte) sind in den Fängen des Fahrers (Florian Bartholomäi).

Die Tatort-Kommissare Charlotte Lindholm und Klaus Borowski geraten in einem Taxi in eine lebensbedr…  Mehr