Anna und die wilden Tiere

Anschließend tragen die Arbeiterinnen die Blätterschnipsel auf ihren Ameisenstraßen in Richtung Bau. Das Nest befindet sich im Untergrund. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de. Vergrößern
Anschließend tragen die Arbeiterinnen die Blätterschnipsel auf ihren Ameisenstraßen in Richtung Bau. Das Nest befindet sich im Untergrund. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
Fotoquelle: BR/Ben Wolter/Text und Bild Medienproduktion
Natur+Reisen, Tiere
Anna und die wilden Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ARD
Sa., 11.08.
07:10 - 07:35
Das Geheimnis der Blattschneiderameisen


Reporterin Anna begibt sich auf Reisen, interviewt Menschen, die sich darum bemühen, wilden Tieren ein ein freies Leben in ihrer natürlichen Umgebung zu ermöglichen und zeigt, was man im Umgang mit diesen beachten sollte.
Wer Ordnung, Disziplin und Fleiß im Tierreich sucht, der sollte das Volk der Blattschneiderameisen unter die Lupe nehmen. Das macht Anna in dieser Sendung und besucht in Brasilien mit Biologin Lydia eine ganze Stadt mit diesen emsigen Insekten. Schnell stellt sie fest: Hier haben die Weibchen das Sagen - Männchen, also die Drohnen, sind Mangelware.
Der Staat ist streng organisiert: Ganz oben thront die Königin und sorgt nach dem Hochzeitsflug für Nachwuchs. Dann, aber nur dann, dürfen auch die Männchen ran. Der Großteil des Volkes besteht aus Arbeiterinnen. Die großen Soldatinnen mit ihren gewaltigen Beißwerkzeugen verteidigen das Volk gegen Feinde. Kleinere Ameisen schneiden Blätter und Blüten und tragen sie im Gänsemarsch in ihren Bau. Unter der Erde hüten die Insekten ihr Geheimnis: Endlose Tunnel führen zu Hunderten von Kammern, in denen die Ameisen einen Pilz züchten. Dieser Pilz - nicht etwa die Blätter - ist nämlich die eigentliche Nahrung der Blattschneiderameisen.
Zusammen mit Lydia und den fleißigen Insekten macht die Tierreporterin lustige Experimente. Sie findet heraus, welche geometrische Blattform den Ameisen am besten gefällt. Sogar Annas präparierte Papierschnipsel unterscheiden die cleveren Tiere von echten Blättern und tragen sie dahin, wo sie hingehören: auf die Müllhalde - die gibt es in der Stadt der Blattschneiderameisen natürlich auch.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Strand mit Felsformationen auf der Insel Belitung.

Der wilde Norden Sumatras - Dschungeltour zu den Orang-Utans

Natur+Reisen | 10.08.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Buckelwale in der nordwestaustralischen Region Kimberley. Diese abgelegene Gegend gilt als größtes Fortpflanzungsgebiet dieser Tiere.

Wo die Wale zur Welt kommen

Natur+Reisen | 11.08.2018 | 10:20 - 11:20 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Elefant Tamo aus dem Kronberger Opel-Zoo steht das große Wiegen bevor.

Tamo - ein Elefant wird erwachsen

Natur+Reisen | 11.08.2018 | 18:45 - 19:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr