Anna und die wilden Tiere

  • Drei von dreitausend Geparden, die in Namibia leben. Insgesamt schätzen Biologen den Bestand auf nur noch knapp 10.000 Geparde in freier Wildbahn. Vergrößern
    Drei von dreitausend Geparden, die in Namibia leben. Insgesamt schätzen Biologen den Bestand auf nur noch knapp 10.000 Geparde in freier Wildbahn.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Anna besucht in Namibia die Geparde der Rettungsstation Naankuse. Die zwei Raubkatzen sind 9 Monate alt und in ein paar Wochen ausgewachsen. Vergrößern
    Anna besucht in Namibia die Geparde der Rettungsstation Naankuse. Die zwei Raubkatzen sind 9 Monate alt und in ein paar Wochen ausgewachsen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Anna macht dem Gepard seinen Aussichtsplatz nicht streitig. Er ist zwar nicht die größte Raubkatze, dafür aber die schnellste. Vergrößern
    Anna macht dem Gepard seinen Aussichtsplatz nicht streitig. Er ist zwar nicht die größte Raubkatze, dafür aber die schnellste.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Anna bekommt die raue Zunge der Raubkatze zu spüren. Das fühlt sich wie Schleifpapier an. Dabei möchte der Gepard einfach nur etwas Salz abschlecken. Vergrößern
    Anna bekommt die raue Zunge der Raubkatze zu spüren. Das fühlt sich wie Schleifpapier an. Dabei möchte der Gepard einfach nur etwas Salz abschlecken.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein typisches Merkmal der Geparde sind ihre dunklen Tränenstreifen, die von den Augen an der Nase vorbeilaufen. Vermutlich absorbieren sie das Sonnenlicht. Vergrößern
    Ein typisches Merkmal der Geparde sind ihre dunklen Tränenstreifen, die von den Augen an der Nase vorbeilaufen. Vermutlich absorbieren sie das Sonnenlicht.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Savannensprinter ist das schnellste Landtier der Erde: kurzzeitig erreicht er eine Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometer. Vergrößern
    Der Savannensprinter ist das schnellste Landtier der Erde: kurzzeitig erreicht er eine Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometer.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Anna und die wilden Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
ARD alpha
Mo., 19.11.
15:25 - 15:50
So jagt der Gepard


Reporterin Anna begibt sich auf Reisen, interviewt Menschen, die sich darum bemühen, wilden Tieren ein ein freies Leben in ihrer natürlichen Umgebung zu ermöglichen und zeigt, was man im Umgang mit diesen beachten sollte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Tiere suchen ein Zuhause

Tiere suchen ein Zuhause

Natur+Reisen | 18.11.2018 | 18:15 - 19:10 Uhr
3.26/5027
Lesermeinung
BR Nur mit einer Eisenstange bewaffnet vertreibt ein Ranger ein stattliches Eisbärenmännchen.

Unter Eisbären - Abenteuer in Russlands Arktis

Natur+Reisen | 20.11.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Das umstrittene Wildreservat in der Kalahari

Das umstrittene Wildreservat in der Kalahari

Natur+Reisen | 20.11.2018 | 13:15 - 13:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Beim Kochwettstreit "Kitchen Impossible - Die Weihnachtsedition" (Sonntag, 9. Dezember, 20.15, VOX) treten (von links) Tim Raue und Tim Mälzer gegen Peter Maria Schnurr und Roland Trettl an.

Weihnachten ist das Fest der Liebe und des Beisammenseins in der Familie. Für das passende Festtagse…  Mehr

Judith Holofernes misst sich mit Mark Forster.

In einer neuen Show lässt ProSieben bekannte Musiker gegeneinander antreten. Die Bedingungen, unter …  Mehr

Juliette Greco, hier in ihrer Rolle als Lena, steigt bei "Alles was zählt" aus.

Juliette Greco macht Schluss bei "Alles was zählt". Für ihre Serienrolle Lena Öztürk bedeutet das ab…  Mehr

Matthias Schweighöfer wird wohl nicht mehr in die Rolle von Lukas Franke schlüpfen. "You Are Wanted" wurde nach nur zwei Staffeln abgesetzt.

Nach gerade mal zwölf Folgen ist für "You Are Wanted" Schluss. Laut Amazon Prime Video hängt das mit…  Mehr

Schauspieler Gerard Butler twitterte ein Bild vor seinem abgebrannten Haus in Malibu.

Die verheerenden Brände in Südkalifornien nehmen historische Ausmaße an. Auch zahlreiche Prominente …  Mehr