Anna und die wilden Tiere

Natur+Reisen, Tiere
Anna und die wilden Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
KiKa
Mi., 30.01.
19:25 - 19:50
Warum der Wombat Würfel kackt


Reporterin Anna begibt sich auf Reisen, interviewt Menschen, die sich darum bemühen, wilden Tieren ein ein freies Leben in ihrer natürlichen Umgebung zu ermöglichen und zeigt, was man im Umgang mit diesen beachten sollte.
Warum der Wombat Würfel kackt
Zwei knuddelige Wonneproppen lernt Anna im Tierpark Bonorong in Tasmanien kennen. Die Wombat-Mädchen Willow und Judy. Willow ist erst ein Jahr alt, ganz wild aufs Fangen spielen und liebt es, geknuddelt zu werden. Judy dagegen kommt bald in die Pubertät. Dann wird sie nicht mehr so nett zu Anna sein, sondern sie wegjagen. Klingt krass, hat aber einen großen Vorteil. Judy und Willow können wieder ausgewildert werden, obwohl sie von Menschen aufgezogen wurden.
Anna kümmert sich mit Tierpfleger Renke um die Wombat-Mädchen. Sie sammelt Gras, weil Wombats Vegetarier sind und stellt fest, dass sie Würfelchen kacken. Mit denen markieren die Tiere ihr Revier. Da sie eckig sind, können sie nicht wegrollen. Praktisch! Und noch etwas fasziniert Anna: die harte Platte am Hinterteil. Durch die kann kein Tier durchbeißen. Wenn Wombats ihren Bau vor einem Feind schützen wollen, verschließen sie blitzschnell mit dem Hintern den Eingang.
Bei Linda lernt Anna das kleine Wombat-Baby Toorie kennen, für das sie gleich die Flasche zubereiten darf. Anna staunt, wie schnell Toorie die Flasche leer trinkt. Und am Ende schläft sie satt und müde in Lindas Armen ein.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Jeden Morgen säubert Tierpfleger Markus Röbke die Anlage der Polarwölfe. Dennoch muss er streng darauf achten, dass er nicht in die Rangordnung der Raubtiere eingreift, denn nur dann ist ihm das Rudel auch wohl gesonnen.

Panda, Gorilla & Co

Natur+Reisen | 30.01.2019 | 08:45 - 09:35 Uhr
3.65/5020
Lesermeinung
BR Kitfüchse waren lange vom Aussterben bedroht. Dank strenger Schutzmaßnahmen steigt ihre Zahl wieder, aber noch immer sind sie Amerikas seltenste Raubtiere.

Hollywoods schlaue Füchse - Amerikas seltenstes Raubtier

Natur+Reisen | 30.01.2019 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Neugierige Wolfswelpen im Winterfell sind leicht mit ausgewachsenen Raubtieren zu verwechseln.

Wölfe - schützen oder schießen?

Natur+Reisen | 30.01.2019 | 22:10 - 22:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Doku-Drama-Serie "Valley of the Boom" blendet ins Kalifornien der 90er-Jahre: Steve Zahn in der Rolle des charismatischen Internet-Unternehmers Michael Fenne (Pixelon).

Wie entstand das World Wide Web? Ein herausragendes Doku-Drama erzählt jetzt die Geschichte dreier I…  Mehr

Ellen (Isabell Polak) führt den Jungunternehmer Anders (Roman Roth) am Bootshafen herum. Der charmante Unternehmer möchte, dass sie ein Boot für ihn baut.

Ellen kehrt nach drei Jahren an die Küste zu ihrem kranken Vater zurück. Der will nichts von ihr wis…  Mehr

Elliot (Demetri Martin, rechts) schlägt dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang (Jonathan Groff) und dessen Freundin Tisha (Mamie Gummer) vor, das geplante Konzert in seinem Dorf zu veranstalten.

Die Komödie "Taking Woodstock – Der Beginn einer Legende" erzählt, wie ein US-Kaff zum Mittelpunkt d…  Mehr

Thomas Loibl spielt leidenschaftlich Theater, doch eine Präsenz im Fernsehen sei "besser kommunizierbar" sagt er. "Da sprechen einen die Leute auch an. Die meisten wissen nicht, dass man in München oder Köln am Theater gespielt hat."

Thomas Loibl porträtiert in der Jan-Weiler-Verfilmung "Kühn hat zu tun" die deutsche Reihenhaus-Real…  Mehr

Als Pathologin Dr. Julia Löwe unterstützt Alina Levshin (links, hier mit Katy Karrenbauer) "Die Spezialisten" im ZDF.

Fünf Jahre nach ihrem Ausstieg aus dem "Tatort" spielt Alina Levshin wieder in einer Krimi-Reihe mit…  Mehr