Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf
Info, Recht + Kriminalität • 24.02.2021 • 21:55 - 22:45
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
Altersfreigabe
16+
Info, Recht + Kriminalität

Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf

1. Fall: Die eiskalte Stimme (#516) Rostock im Oktober 1996: Die 21-jährige Studentin Katja Richter will von Rostock nach Dresden trampen, doch in ihrer alten Heimat kommt die junge Frau nie an. Einen Tag nach ihrem Aufbruch meldet sich ein unbekannter Mann telefonisch bei ihren Eltern und fordert für ihre Freilassung ein Lösegeld von 10.000 DM. Umgehend wird die Polizei eingeschaltet. Es gelingt den Beamten die nachfolgenden Gespräche mit dem Anrufer mitzuschneiden und ein Sachverständiger für Sprechererkennung vom Landeskriminalamt Brandenburg wird hinzugezogen - doch der Entführer verstellt seine Stimme. Es gelingt den Beamten eine Lösegeldübergabe zu vereinbaren, doch kurz vor der Übergabe spitzt sich die Lage zu und der Entführer bricht die Lösegeldübergabe ab - doch hierbei macht er einen entscheidenden Fehler! 2. Fall: Blutige Gier (#551) Volkenschwand im November 2008: Die ländliche Idylle der kleinen Gemeinde in Niederbayern wird durch ein blutiges Gewaltverbrechen bis ins Mark erschüttert. In ihrem eigenen Haus werden die Eheleute Joachim und Bärbel Lindner ermordet und ihre 32-jährige Haushälterin schwer verletzt. Das bizarre Spurenbild am Tatort deutet auf mehrere Täter hin und schockiert selbst die erfahrenen Ermittler. Angehörige stellen fest, dass mehrere wertvolle Schmuckstücke und Bargeld bei der Tat entwendet worden seien müssen - doch im gesamten Haus finden sich lediglich zwei Projektile und keine verwertbaren Finger- oder DNA-Spuren der Täter. Auch die Hintergründe der Tat bleibt für die Ermittler zunächst im Dunklen. Erst als ein Beutestück in einem Münchener Pfandleihhaus aufgefunden werden kann, schließt sich für die Ermittlungen ein Kreis .
Das beste aus dem magazin
Mehrere hundert Mausbilder wurden uns geschickt.
News

Die tollen Mausbilder unserer kleinen Leser

Am 7. März wird die "Sendung mit der Maus" 50 Jahre alt. Zu diesem Anlass hatten wir unsere jüngsten Leser gebeten, uns ihre Mausbilder zu schicken. Die Resonanz war überwältigend.
Armin Maiwald und die Maus: ein echtes Dreamteam.
News

Der Mann hinter der Maus

Mit Armin Maiwald zu sprechen, ist, als würde man einer Sachgeschichte zuhören. Vor 50 Jahren hat er die "Sendung mit der Maus" miterfunden – und ist auch mit 81 Jahren noch dabei.
Eine gesunde Ernährung ist wichtig für das Immunsystem.
Gesundheit

Sechs Tipps, wie Sie Ihr Immunsystem stärken

Das Immunsystem ist ein wahres Wunderwerk: Es schützt uns, es heilt uns, und wir können es jeden Tag neu stärken. Dazu benötigt das Immunsystem vor allem eine elementare Basisversorgung für die Mobilisierung seiner Abwehrkräfte.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Bleib gesund, Maus!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Maus. Du wirst 50 und gehörst damit für mich seit 46 Jahren zum sonntäglichen Ritual. Gut, mittlerweile bin ich – zumindest chronologisch gesehen – länger schon ein Erwachsener als Kind, dennoch liebe ich die "Sendung mit der Maus".
Joachim Llambi begleitet die 14. "Let's Dance"-Staffel mit einer exklusiven prisma-Kolumne.
News

Vielfältige Tänze

Tänze, Tänze, Tänze… Die Prominenten bei "Le's Dance" müssen zehn Gesellschaftstänze und drei Spezialtänze bis zum Sieg und zum "Dancing Star 2021" getanzt haben.
Der Naturpark Zittauer Gebirge.
Nächste Ausfahrt

Weißenberg: Naturpark Zittauer Gebirge

Auf der A4 von Görlitz nach Bad Hersfeld begegnet Autofahrern nahe der AS91 das Hinweisschild "Naturpark Zittauer Gebirge". Wer die Autobahn hier verlässt und der B178 beziehungsweise der S136 folgt, gelangt zum Naturpark, der sich auf einer Fläche von gut 13 300 Hektar erstreckt.