Apollo 13

11: Kurz nach dem Start hat Apollo 13 eine technische Panne. Etliche Instrumente versagen und der Sauerstoff für die Astronauten Fred Haise (Bill Paxton, li.), Jack Swigert (Kevin Bacon, Mi.) und Jim Lovell (Tom Hanks, re.) wird knapp. Vergrößern
11: Kurz nach dem Start hat Apollo 13 eine technische Panne. Etliche Instrumente versagen und der Sauerstoff für die Astronauten Fred Haise (Bill Paxton, li.), Jack Swigert (Kevin Bacon, Mi.) und Jim Lovell (Tom Hanks, re.) wird knapp.
Fotoquelle: ZDF/Ron Batzdorff Foto: ZDF
Spielfilm, Drama
Apollo 13

Infos
Synchronfassung, Produktion: Universal Pictures, Imagine Entertainment
Originaltitel
Apollo 13
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1995
Kinostart
Fr., 30. Juni 1995
DVD-Start
Do., 02. Dezember 2004
arte
So., 06.01.
20:15 - 22:30


Der Film erzählt die Geschichte der drei Astronauten Lovell, Haise und Swigert, die im April 1970 zum Mond aufbrechen. Nach einer recht knappen Vorbereitungsphase für ihre Besatzung hebt die "Apollo 13" am 11. April 1970 um 14.13 Uhr im Kennedy Space Center von der Startrampe ab. Geplant ist eine Landung auf dem Mond im Mondmobil "Aquarius", ausgehend vom Mutterschiff "Odyssey". Doch zu diesem Mondspaziergang wird es für die drei Astronauten nicht kommen. Nachdem schon beim Start ein defektes Triebwerk Probleme bereitet hat, ereignet sich nach nur zwei Tagen erneut eine technische Panne, dieses Mal von dramatischem Ausmaß: Ein Sauerstofftank explodiert, Instrumente versagen und die Atemluft für die Astronauten wird knapp - für die dreiköpfige Besatzung beginnt damit ein Wettlauf gegen die Zeit. Um zu überleben, müssen die Männer nach Leibeskräften improvisieren und schweben dabei permanent in Lebensgefahr. Nicht nur Lovell, Haise und Swigert sehen sich auf eine harte Probe gestellt, auch das Bodenpersonal, das im Kontrollzentrum in Houston den Flug überwacht, kämpft um das Leben der drei Astronauten. Als alles nichts hilft, kommt man zu dem Schluss, dass es nur eine einzige Chance gibt: Die Astronauten müssen die Mondlandefähre aktivieren und sie als Rettungsboot nutzen. Bei der Mission geht es längst nicht mehr darum, den Mond zu erreichen, sondern die Besatzung des defekten Raumschiffs, das seinen geplanten Kurs verlassen hat, zurück zur Erde zu bringen. Durch ihr Scheitern wird die Mondmission zum internationalen Medienspektakel: Plötzlich verfolgt die ganze Welt gebannt das Schicksal der Astronauten im All.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Apollo 13" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte (ErstauffŸhrung Kanada/USA: 13.12.1995)

Sinn und Sinnlichkeit

Spielfilm | 25.12.2018 | 13:45 - 16:20 Uhr
Prisma-Redaktion
3.8/5056
Lesermeinung
ARD Owuor (Sidede Onyolo, Mitte) macht die kleine Regina (Karoline Eckertz) mit den Tieren seines Landes vertraut.

Nirgendwo in Afrika

Spielfilm | 26.12.2018 | 01:20 - 03:38 Uhr
Prisma-Redaktion
3.44/5018
Lesermeinung
BR Der Lagerarzt Dr. Stauffer (Michael Mendl, rechts) verhilft Clemens Forell (Bernhard Bettermann) zur Flucht.

So weit die Füße tragen

Spielfilm | 02.01.2019 | 23:45 - 01:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.24/5025
Lesermeinung
News
Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr

Sie sehen gleich aus, sind aber ganz unterschiedlich: In nur fünf Tagen müssen die "Klone" den Liebessuchenden von ihren inneren Qualitäten überzeugen.

Wer glaubt, er habe nach "Adam sucht Eva" alle möglichen und unmöglichen Dating-Formate gesehen, täu…  Mehr