Arena

Jonas Projer
Moderator Arena
2017
SRF/Oscar Alessio Vergrößern
Jonas Projer Moderator Arena 2017 SRF/Oscar Alessio
Fotoquelle: SF1
Report, Dokumentation
Arena

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2019
SF1
Mo., 14.01.
01:55 - 03:30
Kaltherzige Schweiz?


Wer in der Schweiz von Armut betroffen ist, soll trotzdem am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Dafür bekommt man nötigenfalls Geld von der Gemeinde. So soll allen Menschen ein würdevolles Leben und ein Winter ohne Frieren garantiert sein. Doch die Sozialhilfe wird seit Längerem kritisiert: Sie sei zu hoch, Betroffene hätten darum wenig Anreiz, wieder ins Berufsleben einzusteigen. Tragen Sozialhilfebezüger tatsächlich zu wenig Eigenverantwortung - und kann man hier noch sparen? Oder ist ein Leben mit Sozialhilfe alles andere als gemütlich? Eine neue Studie im Auftrag der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe Skos kommt zum Schluss: Das Geld der Sozialhilfe sei eher zu tief berechnet. Sparpotenzial gebe es nicht. Stimmt das? Oder bräuchte es neue, günstigere Lösungen in der Sozialhilfe? In der «Arena» kommen nicht nur Politiker zu Wort, sondern auch Betroffene. Wie gerät man in die Sozialhilfe? Wie gut reicht das Geld? Und: Ist die momentane Höhe der Beiträge ein Zeichen eines überbordenden Sozialstaats, der manche Gemeinden viel zu stark belastet? Jonas Projer begrüsst in der «Arena»: - Mattea Meyer, Nationalrätin SP/ZH - Ueli Mäder, emeritierter Professor für Soziologie, Armutsforscher - Matthias Müller, Vizepräsident Jungfreisinnige - Thomas Müller, Nationalrat SVP/SG, Stadtpräsident Rorschach Ausserdem im Studio: - Martina Bircher, Grossrätin SVP/AG - Eveline Brown, Sozialhilfeempfängerin - Andreas Frey , Sozialarbeiter, Leiter Bereich Sozialhilfe Aarau - Christoph Schaltegger, Professor für Politische Ökonomie Universität Luzern - Felix Wolffers, Ko-Präsident Skos


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Touristenführer Mathias Espinosa betrachtet eine Meerechse unter Wasser. Diese Tiere sind die einzigen Echsen der Welt, die ins Wasser steigen, um Algen zu fressen.

Der Äquator - Breitengrad der Extreme - Gott, Botox und Urtiere

Report | 17.01.2019 | 15:40 - 16:20 Uhr (noch 39 Min.)
/500
Lesermeinung
arte Das Benediktinerkloster Mont-Saint-Michel in der Normandie zieht zahlreiche Touristen und Pilger an -- und das, obwohl das Ensemble auf der gleichnamigen Klosterinsel nicht immer trockenen Fußes zu erreichen ist ...

Stätten des Glaubens - Frankreich - Der Mont-Saint-Michel

Report | 17.01.2019 | 17:10 - 17:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr

Anne Hathaway übernimmt die Hauptrolle in der Neuauflage von "Hexen hexen". Das berichtet das US-Portal "Variety".

Gibt es bald eine weitere magische Performance von Anne Hathaway? In "Hexen hexen" übernimmt der Hol…  Mehr

Die Promi-Kandidaten bei "Dancing on Ice". Sarah Lombardi (4.v.l.) droht das Aus wegen einer Verletzung.

Sarah Lombardi droht bei der SAT.1-Show "Dancing on Ice" das Aus. Die Sängerin hat sich an der Hüfte…  Mehr

Der "Glöckner von Notre Dame" kehrt auf die Leinwand zurück - diesmal aber als Realverfilmung. Der Originalfilm aus dem Jahr 1996 ist auf DVD und Blu-Ray im Handel erhältlich.

Disney haut derzeit ein Remake als Realverfilmung nach dem anderen raus. Nun wird mit "Der Glöckner …  Mehr