Ariodante

  • "Ariodante", "Salzburger Pfingstfestspiele 2017." Oper von Georg Friedrich Händel
Dramma per musica in drei Akten HWV 33 (1734) Vergrößern
    "Ariodante", "Salzburger Pfingstfestspiele 2017." Oper von Georg Friedrich Händel Dramma per musica in drei Akten HWV 33 (1734)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Cecilia Bartoli (Ariodante), Christophe Dumaux (Polinesso), Tänzer Vergrößern
    Cecilia Bartoli (Ariodante), Christophe Dumaux (Polinesso), Tänzer
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Kathryn Lewek (Ginevra), Christophe Dumaux (Polinesso) Vergrößern
    Kathryn Lewek (Ginevra), Christophe Dumaux (Polinesso)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Christophe Dumaux (Polinesso), Kathryn Lewek (Ginevra) Vergrößern
    Christophe Dumaux (Polinesso), Kathryn Lewek (Ginevra)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Kathryn Lewek (Ginevra) Vergrößern
    Kathryn Lewek (Ginevra)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Kathryn Lewek (Ginevra), Sandrine Piau (Dalinda) Vergrößern
    Kathryn Lewek (Ginevra), Sandrine Piau (Dalinda)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Kristofer Lundin (Odoardo), Nathan Berg (Der König von Schottland) Vergrößern
    Kristofer Lundin (Odoardo), Nathan Berg (Der König von Schottland)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Kathryn Lewek (Ginevra), Tänzer Vergrößern
    Kathryn Lewek (Ginevra), Tänzer
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Christophe Dumaux (Polinesso), Sandrine Piau (Dalinda) Vergrößern
    Christophe Dumaux (Polinesso), Sandrine Piau (Dalinda)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Cecilia Bartoli (Ariodante) Vergrößern
    Cecilia Bartoli (Ariodante)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Cecilia Bartoli (Ariodante), Kathryn Lewek (Ginevra) Vergrößern
    Cecilia Bartoli (Ariodante), Kathryn Lewek (Ginevra)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Cecilia Bartoli (Ariodante) Vergrößern
    Cecilia Bartoli (Ariodante)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Cecilia Bartoli (Ariodante) Vergrößern
    Cecilia Bartoli (Ariodante)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Cecilia Bartoli (Ariodante) Vergrößern
    Cecilia Bartoli (Ariodante)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Cecilia Bartoli (Ariodante) Vergrößern
    Cecilia Bartoli (Ariodante)
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Salzburger Festspiel
  • Senderlogo "3sat" Vergrößern
    Senderlogo "3sat"
    Fotoquelle: ZDF/bda creative
Musik, Oper
Ariodante

Infos
Produktionsland
A
Produktionsdatum
2017
3sat
Sa., 20.04.
20:15 - 23:50


Seit 2012 leitet Cecilia Bartoli die "Salzburger Pfingstfestspiele". 2017 brachte der Weltstar Georg Friedrich Händels "Ariodante" auf die Bühne und schlüpfte selbst in die Titelrolle. Für Regisseur Christof Loy sind Wahrheitssuche, Geschlechterrollen und Identitäten die zentralen - auch heute aktuellen - Themen des mittelalterlichen Ritterepos. Liebliche Szenen im lichten Garten stehen neben böser Intrige, ausgeheckt in dunkler Nacht. Heiterkeit und Optimismus kontrastieren mit Düsternis und Verzweiflung, arkadische Lust kippt in albtraumhafte Angst. Als Meister des musikalischen Kontrasts führt Georg Friedrich Händel in "Ariodante" virtuos sämtliche Varianten der Bezeugung von Liebe und Macht vor und zieht alle Register des Genres. Dabei kämpfte der deutsche Komponist und Impresario, der in den 1720er-Jahren mit seiner Operngesellschaft in London reüssiert hatte, zur Zeit der Entstehung der Oper ums künstlerische Überleben. Die Begeisterung an italienischen Sujets war abgeflaut, und Händel sah sich massiver Konkurrenz durch einen rivalisierenden Veranstalter ausgesetzt. In dieser prekären Lage tat sich ihm Anfang 1735 die Möglichkeit auf, eine neue Oper am zwei Jahre zuvor eröffneten Theatre Royal in Covent Garden aufzuführen. Um das englische Publikum einzunehmen, griff Händel ein schottisches Thema auf und erweiterte die Opernhandlung um Ballette. Die Geschichte beruht auf einer Szene aus Ariosts "Orlando furioso": Ariodante kommt mit seinem Bruder Lurcanio an den Hof des schottischen Königs und verliebt sich in die Königstochter Ginevra. Doch Polinesso hat auch ein Auge auf sie geworfen. Das Bühnenbild - ein schneeweißer Guckkasten - ist betont sparsam, die Inszenierung zeitlos zwischen den Epochen angesiedelt: Rüstung und Barockperücke stehen neben Businessanzug und Cocktailkleid. Cecilia Bartoli ist nicht der einzige Superstar dieser Produktion: Rolando Villazón brilliert als Ariodantes Bruder Lurcanio. Gianluca Capuano dirigiert das 2016 von Cecilia Bartoli gegründete Barock-Ensemble Les Musiciens du Prince.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat "Pop around the clock": Sendungslogo.

Eric Clapton: Live in San Diego

Musik | 21.05.2019 | 02:40 - 03:40 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Olga Peretyatko (Lucia).

Lucia di Lammermoor

Musik | 01.06.2019 | 20:15 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Barbier von Sevilla

Der Barbier von Sevilla

Musik | 15.06.2019 | 20:15 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sie wagt sich zum dritten Mal vor den Traualtar: Scarlett Johansson hat sich mit ihrem Freund Colin Jost verlobt. Ein Termin für die Hochzeit ist noch nicht bekannt. Die 34-jährige Schauspielerin war bereits mit Ryan Reynolds und Romain Dauriac verheiratet.

Aller guten Dinge sind drei? Schauspielerin Scarlett Johansson und ihr Freund Colin Jost haben sich …  Mehr

In der Serienadaption des Erfolgsromans "Catch-22" ist George Clooney nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur und Produzent beteiligt. In Deutschland gibt es sechsteilige Mini-Serie ab 26. Mai bei Starzplay (verfügbar via Prime Video Channels) zu sehen.

Seine Rolle als Serienarzt in "Emergency Room" machte George Clooney bekannt. Nun kehrt er für die …  Mehr

Am 10. April verkündete Dirk Nowitzki das Ende seiner Laufbahn als NBA-Profi-Basketballer. Nun erscheint die Dokumentation "41: Nowitzki - eine Legende nimmt Abschied" auf Sky Sport News HD, die die letzten Stunden der Karriere des 40-Jährigen beleuchtet.

Er ist einer der größten deutschen Sportler überhaupt. Im April hat Dirk Nowitzki seine Karriere bee…  Mehr

Beim Eurovision Song Contest 2019 musste Madonna einige Häme einstecken für ihren Auftritt. In den sozialen Medien machten sich Nutzer über ihre schiefen Töne lustig. Doch die Sängerin reagierte gelassen.

Beim Eurovision Song Contest legte Madonna einen alles andere als überzeugenden Auftritt hin. Nun ha…  Mehr

Eine Wasserflasche in King's Landing: Ein erneuter Fehler in der HBO-Serie "Game of Thrones" verärgert die Fans. Nach dem Starbucks-Kaffeebecher vor zwei Wochen werfen sie den Machern nun mangelnde Sorgfalt vor.

Nach dem Kaffeebecher nun eine Wasserflasche. Auch das Finale von "Game of Thrones" kam nicht ohne P…  Mehr