Arlington Road

Spielfilm, Psychothriller
Arlington Road

Infos
Originaltitel
Arlington Road
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1999
Kinostart
Do., 01. April 1999
Servus TV
Mi., 17.04.
01:50 - 03:40


Nett, hilfsbereit, etwas spießig. Diesen Eindruck machen die neuen Nachbarn Oliver und Cheryl Lang auf den Geschichtsprofessor Michael Faraday . Der Witwer, Vater des kleinen Grant, lernt die Langs näher kennen, als er ihr verletztes Kind nach Hause bringt. Michael und seine Lebensgefährtin Brooke schließen bald Freundschaft mit der sympathischen Familie. Lang arbeitet als Bauingenieur, im Moment plant er ein Einkaufszentrum. Doch dann wird Michael misstrauisch. Er stellt fest, dass Lang ihm gegenüber den unbescholtenen Bürger nur vorspielt. Lang heißt tatsächlich William Fenimore, und war früher als Bombenleger und rechtsradikaler Terrorist aktiv. Michael erzählt Brooke davon. Wenig später stirbt seine Lebensgefährtin unter mysteriösen Umständen. Michael vermutet ein Mordkomplott mit Lang als Drahtzieher und kontaktiert das FBI. Die Agenten schenken ihm jedoch keinen Glauben. Nachdem sein Sohn entführt wird, beginnt Michael allein die Jagd auf Lang und seine Terroristengruppe. "Arlington Road" ist ein ungewöhnlich komplex inszenierter Psycho-Thriller, der den Zuschauer lange im Ungewissen hält, was an den Verdächtigungen und Anklagen des Geschichtsprofessors Faraday wahr und was eher seiner wachsenden Paranoia zuzuschreiben ist. Regisseur Mark Pellington ("Die Mothman Prophezeiungen") machte sich einen Namen mit Musikvideos für Pearl Jam und U2. Umso überraschender, wie es ihm gelingt, die Figuren derart vielschichtig und glaubwürdig zu zeichnen. Die Darstellerriege läuft dabei zu Höchstleistungen auf, angefangen von Jeff Bridges über Tim Robbins bis hin zu Joan Cusack .

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Arlington Road" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL Von links: Christopher (Matthew Lawrence), Lydia (Lisa Jakub), Mrs. Doubtfire (Robin Williams), Natalie (Mara Wilson) und Miranda (Sally Field).

Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen

Spielfilm | 22.04.2019 | 07:40 - 09:50 Uhr
Prisma-Redaktion
4.16/5019
Lesermeinung
KabelEins Falling Down

Falling Down - Ein ganz normaler Tag

Spielfilm | 08.05.2019 | 20:15 - 22:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.21/5024
Lesermeinung
3sat Bei einer Polizeirazzia in einem als konspirativ geltenden Jugendzentrum wird der Biogenetiker Berthold Hoffmann (Bruno Ganz) durch einen Kopfschuss schwer verletzt. Als er später in der Klinik aus dem Koma erwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern.

Messer im Kopf

Spielfilm | 17.05.2019 | 22:25 - 00:15 Uhr
Prisma-Redaktion
3/500
Lesermeinung
News
"Wir starteten fast unter dem Radar": Frauke Ludowig (vor 25 Jahren und heute) erinnert sich im Interview an ihre Anfänge mit "Exclusiv".

Seit 25 Jahren moderiert Frauke Ludowig bei RTL das Promi-Magazin "Exclusiv". Warum Distanz zu Bussi…  Mehr

Die Serie "Meine geniale Freundin" (ab 2. Mai bei MagentaTV), eine Adaption der Buchvorlage von Elena Ferrante, erzählt von der Freundschaft zwischen Lila (Ludovica Nasti, links) und Elena (Elisa del Genio).

Der Roman "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante erzählt von zwei grundverschiedenen Freundinne…  Mehr

In John Downers Film wird ein Geier zum Beobachter über der Serengeti.

Das Leben in der Serengeti in Afrika ist hart. Eine neue BBC-Reihe, die im ZDF im Rahmen von "Terra …  Mehr

Heike Gonzor (Anastasia Papadopoulou), eine der Geliebten von Thomas Jacobi, wird von den Kriminalhauptkommissaren Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl, Mitte) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) über dessen zahlreiche Beziehungen aufgeklärt.

Sonntag ist "Tatort"-Zeit. Das gilt auch an Ostersonntag. Eine neue Folge gibt es aber nicht zu sehe…  Mehr

Benedict Cumberbatch wurde für seine Performance als Mathe-Genie Alan Turing berechtigterweise für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert. Allerdings musste er sich seinem Kollegen Eddie Redmayne in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" geschlagen geben.

Großes Ausstattungskino mit einer passenden Portion Pathos: "The Imitation Game" setzt dem legendäre…  Mehr