Arnold Schwarzenegger

  • Der österreichische Bodybuilder Arnold Schwarzenegger 1977 im kalifornischen Venice Beach Vergrößern
    Der österreichische Bodybuilder Arnold Schwarzenegger 1977 im kalifornischen Venice Beach
    Fotoquelle: ARTE France
  • Arnold Schwarzenegger 1991 im Film "Terminator 2: Tag der Abrechnung" Vergrößern
    Arnold Schwarzenegger 1991 im Film "Terminator 2: Tag der Abrechnung"
    Fotoquelle: ARTE France
  • Ein Paradebeispiel für den amerikanischen Traum: Aufgewachsen in einem österreichischen Dorf, schafft Arnold Schwarzenegger es nicht nur zum erfolgreichen Bodybuilder und Actionfilm-Darsteller, sondern auch zum Gouverneur von Kalifornien. Vergrößern
    Ein Paradebeispiel für den amerikanischen Traum: Aufgewachsen in einem österreichischen Dorf, schafft Arnold Schwarzenegger es nicht nur zum erfolgreichen Bodybuilder und Actionfilm-Darsteller, sondern auch zum Gouverneur von Kalifornien.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Arnold Schwarzenegger in "Terminator 2: Tag der Abrechnung" (1991): Hat der Muskelprotz bereits als Bodybuilder etwas Unerreichbares an sich, so verkörpert er spätestens ab seinen Erfolgen in Hollywood als menschlicher Roboter etwas Übernatürliches. Vergrößern
    Arnold Schwarzenegger in "Terminator 2: Tag der Abrechnung" (1991): Hat der Muskelprotz bereits als Bodybuilder etwas Unerreichbares an sich, so verkörpert er spätestens ab seinen Erfolgen in Hollywood als menschlicher Roboter etwas Übernatürliches.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der österreichische Bodybuilder Arnold Schwarzenegger 1977 im kalifornischen Venice Beach Vergrößern
    Der österreichische Bodybuilder Arnold Schwarzenegger 1977 im kalifornischen Venice Beach
    Fotoquelle: ARTE France
  • Arnold Schwarzenegger tourt während seiner Wahlkampagne mit dem Bus durch Kalifornien. Vergrößern
    Arnold Schwarzenegger tourt während seiner Wahlkampagne mit dem Bus durch Kalifornien.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Porträt
Arnold Schwarzenegger

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 10/02 bis 17/02
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Mo., 11.02.
00:35 - 01:25
Die Verkörperung des American Dream


In den frühen 1980er Jahren, als "Conan der Barbar" und "Terminator" bereits die Kinokassen füllten, staunte die Welt noch über Arnold Schwarzeneggers extremen Körper, seinen harten Akzent und den Zungenbrecher-Namen, den er entgegen dem Rat der Hollywood-Studios behalten hatte. Fast 40 Jahre später ist "Schwarzys" Geschichte ein Paradebeispiel für den amerikanischen Traum geworden: Ein österreichischer Dorfjunge wird zum besten Bodybuilder der Welt, zu einem der erfolgreichsten Action-Darsteller Hollywoods und schließlich zum Gouverneur von Kalifornien. Seinen Erfolg verdankt er vor allem der Disziplin und Entschlossenheit, mit der er bereits seit der Kindheit hartnäckig seine Ziele verfolgte. Mit dem Ziel, berühmt zu werden, wandert er 1968 in die USA aus. Doch er muss sich nicht lange anpassen, denn schnell prägt er das Land selbst nach seinem Bild - indem er zum Vorbild wird für ein Publikum, das immer mehr so aussehen will wie er. Hat der Muskelprotz bereits als Bodybuilder etwas Übermenschliches an sich, so verkörpert er spätestens ab seinen Erfolgen in Hollywood als menschlicher Roboter etwas Übernatürliches, Unerreichbares. Schwarzeneggers Story ist damit auch Spiegelbild einer Gesellschaft, die sich von der Macht der Bilder und dem Kult des persönlichen Erfolgs leiten lässt - und in der Menschen immer häufiger durch Maschinen ersetzt werden. Die Dokumentation zeichnet die wichtigsten Stationen von Schwarzeneggers Werdegang nach, in dem Fantasiewelt und Ideale, Politik und Gesellschaft ineinander übergehen. Doch inwiefern verkörpert - im wahrsten Sinne des Wortes - der faszinierende Mr. Universe auch heute, mit über 70 Jahren, noch den großen amerikanischen Traum? Bleibt am Ende der Geschichte vom Terminator nicht doch einfach ein Mensch übrig?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Die Eiskönigin aus Chemnitz

Die Eiskönigin aus Chemnitz - Ein Abend für Jutta Müller

Report | 10.02.2019 | 14:00 - 15:28 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Che Guevara mit Familie in Havanna/ Kuba, 1963

Che: der private Blick

Report | 10.02.2019 | 22:30 - 23:20 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Das "Engelsfoto" der Schleiereule kostete den Tierfotografen Karsten Mosebach fast 15 Monate Vorbereitung. Die wilde Eule musste erst mit Futter an einem bestimmten Landplatz gewöhnt werden, dazu musste der Fotograf eine Großteil der alten Scheune mit Tüchern zuhängen, damit die Eule auch genau so an der Kamera vorbeiflog.

NaturNah - Der Eulenmann

Report | 12.02.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Enttäuschung bei Bastian Yotta und Evelyn Burdecki. Ohne Sterne müssen sie zu den anderen zurückkehren.

Was ist denn da los? Wie alte Kumpels sitzen Bastian und Chris am Lagerfeuer und orakeln über den nä…  Mehr

Nach einem Candelight-Dinner kommen sich Andrej und Jenny näher.

Der frühere Basketball-Nationalspieler Andrej sucht in "Der Bachelor" seine Traumfrau. Mehr als 20 K…  Mehr

ZDF-Moderator York Polus und Handball-Experte Sören Christophersen würden bei einem Finale mit deutscher Beteiligung wieder zum Einsatz kommen.

Deutschland hat sich bei der Handball-WM 2019 als Gruppensieger für das Halbfinale qualifiziert. Doc…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Jürgen von der Lippe erhält den Ehrenpreis der Stifter beim Deutschen Fernsehpreis. Am 31. Januar wird er die Ehrung persönlich entgegennehmen.

Seit fast 40 Jahren bereichert Jürgen von der Lippe die deutsche TV-Landschaft. Beim Deutschen Ferns…  Mehr